» »

4-5 Stunden Blackout/Erinnerungsverlust

SGm'urf@incghxen hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

bin mir nicht sicher, ob ich das hier jetzt in der richtigen Kategorie poste...

Ich war vor kurzem auf einer Party, klar ich hab auch bisschen was getrunken, allerdings nicht übermäßig viel (es waren zunächst zwei Cocktails, die allerdings kleiner als üblich und aus mehr Eis als üblich bestanden). Vor der Party war ich bei einem Buffet und habe dort auch richtig deftig und viel (2 große Teller Hauptspeisen – u.a. Lasagne, Kartoffelgratin, Rinderlende, Filetspitzen; einen Teller Vorspeisen & Salate und dann noch Mousse au Chocolat und Eis mit Früchten zum Dessert!!!) gegessen. Es war also auch nicht so, dass ich keine Grundlage hatte.

Meine Erinnerung reicht bis Mitte/Ende des zweiten Cocktails. Ab da kann ich mich nicht mal mehr an Fragmente erinnern. Meine nächste bzw. erste Erinnerung danach ist einige (4-5) Stunden später, als ich mit einer Freundin, die mich mit raus genommen hat neben einem Bauzaun sitze und heule. Ich war am Rande eines Nervenzusammenbruchs und nicht mehr zu beruhigen.

Nun, erst dachte ich an Alkohol nicht vertragen etc. pp. aber ich hab mich die ganze Zeit davor und auch danach nicht gefühlt, wie wenn ich zuviel getrunken hätte.

Habe mit einigen Bekannten gesprochen mit denen ich auf der Party war und anscheinend konnte man mit mir durchaus noch Gespräche führen und ich habe angetrunken gewirkt jedoch NICHT betrunken. Wenn ich zuviel trinke – was nicht so oft vor kommt – wird mir schwindlig, übel und ich werde sehr müde. Auf der Party war ich hingegen anscheinend recht aktiv.

Ich kann mich leider an gar, gar nichts mehr erinnern. Und auch jetzt, nachdem mir Freunde erzählt haben was ich wann gemacht habe, es kommt einfach nicht zurück.

Anscheinend habe ich später noch einen Cocktail und einen Erdbeerlimes mit einem Kumpel getrunken.

Am Tag nach der Party war ich sehr verwirrt, müde und ziemlich benommen, jedoch nicht das typische "Kater-gefühl". Normalerweise habe ich auch nach Alk.konsum das Gefühl viel Wasser trinken zu müssen. Das hatte ich dieses Mal auch nicht.

Jedoch fühlte ich mich am zweiten Tag nach der Party nochmal richtig schlecht, konnte kaum arbeiten, hatte Probleme vernünftige Sätze zu bilden und mir war speiübel und schwindlig. Das wurde seitdem langsam besser.

WAS kann das gewesen sein? War es doch der Alkohol? Aber diese Reaktion meines Körpers wäre mir völlig neu und ich hab mir ja nicht eine halbe Flasche Schnaps runtergekippt...

Ich hatte ein wenig Sonnenbrand, kann es damit zusammenhängen?

Warum ist meine Erinnerung weg ??? ?? Das macht mich ganz wahnsinnig.

Antworten
cZhnorp0f


KO-Tropfen (GHB) vielleicht?! War eines deiner Getränke (auch nur kurz) unbeaufsichtigt? Hat dir jemand ein Getränk gebracht?

crhn\oBpxf


Achso entschuldige...Bist du sicher, dass du die ganzen Stunden in denen du ein Balckout hattest auf den Beinen warst? War immer jemand deiner Freunde bei dir?

SMm\ur#fincqhen


Kann mir nicht vorstellen, dass da jemand was rein hat. War im weitesten Sinne eine Uni-Party mit vielen Leuten die mir zumindest vom sehen her bekannt sind. Die Möglichkeit hätte es schon gegeben, da ich das erste getränk lange auf dem Boden neben der Tanzfläche stehen hatte und das zweite längere Zeit auf einem Stehtisch, den ich nicht immer im Blick hatte, bzw. stand längere Zeit mir dem Rücken zum Tisch. Aber kanns mir ehrlich gesagt nur sehr schwer vorstellen.

Es war anscheinend immer jemand bei mir, ich bin ja dann plötzlich heulend zusammengebrochen und eine Freundin saß mit mir lange draussen bis sie mich nachhause gebracht habe, wo ich dann innerhalb einer Minute eingeschlafen bin.

Einige meinten ich war nachdem ich mit einem Bekannten draussen war plötzlich verschwunden, er meinte er hätte mich wieder mit rein gebracht und irgendwann war ich weg. Die Freundin die sich dann um mich gekümmert hat meinte sie hätte mich irgendwann rausgebracht, weil es mir anscheinend nicht gut ging und ich einen glasigen Blick hatte....

A`mitxa


Könnten es K.O-Tropfen gewesen sein? Klingt ein wenig so.. oder auch Benzodiazepine. Evtl GHB.

Scmu5rficncxhen


Ich tu mir schwer zu sagen/schreiben, dass ich den Verdacht hege, dass tatsächlich was im Getränk war. Aber es war so anders und seit dem morgen nach der Party bin ich so unendlich verwirrt und weiss gar nicht wo mir der Kopf steht. Inzwischen sind drei Tage vergangen und ich bin immernoch völlig erschöpft und kaputt.

Es fühlt sich so unvorstellbar an, dass ich auf einer Party war, da mit Leuten geredet, getrunken, getanzt und geflirtet habe und es einfach nicht mehr weiss. War ja nicht so, dass ich vollkommen betrunken auf nem Stuhl gelegen habe. Und dann plötzlich anscheinend der Zusammenbruch, ich war völlig am Ende. < – Das ist was ich durch Erzählungen rekonstruieren konnte; die Erinnerung kommt nicht mal annährungsweise zurück. Es ist einfach alles "schwarz".

Und was ich wieder weiss ist die Panik, dass ich geheult habe, dass ich fix und fertig mit der Welt war. Zum Glück war eine Freundin bei mir. Ich war in einer solchen Weltuntergangsstimmung, dass ich mich am liebsten die nächste Brücke runtergestürzt hätte. :(v :(v :(v

Würde es denn von den "Symptomen" her passen, dass mir da jemand was rein hat? Kann es an sonst noch was liegen? Für einen Bluttest wars natürlich als ich das alles realisiert habe schon viel zu spät...

S+unf`lowEer_7t3


Würde auch auf k.o.-Tropfen tippen. Würden den Blackout erklären; allerdingss ist es etwas untypisch, dass Du so völlig aktiv gewesen sein sollst...

S,muSrfinnchecn


Hmm, also das mit dem "aktiv" sein wurde ziemlich unterschiedlich beschrieben... ich hang wohl auch lang bei einem Typen im Arm.... die meisten hatten Probleme zu beschreiben, da ich wohl lange Zeit relativ "unauffällig" war...

AGmBit@a


Naja, Verwirrtheit und Erschöpfung kann auf alles Mögliche hindeuten. Aber eben auch darauf, dass dir jemand was ins Getränk getan hat. Bei Schlafmitteln/Benzodiazepinen wäre das jedenfalls keine untypische Reaktion. Auch schläft man von Schlafmitteln (auch wenn man das so vermuten würde) nicht zwangsläufig ein. Gedächtnisverlust ist absolut typisch dafür.

Mit GHB kenne ich mich nicht ganz so gut aus, aber auch da kommt Gedächtnisverlust nicht selten vor.

Je nachdem was es war – wenn es denn überhaupt was war – hätte man es auch nach wenigen Tagen noch nachweisen können (bzw die Abbauprodukte davon). So jetzt wohl nicht mehr.

Kannst du denn anhand deiner Freunde den Ablauf des Abends rekonstruieren und somit feststellen, wie lang du tatsächlich "allein" warst, also ohne einen deiner Freunde?

Tqin_e187


Wie geht es dir denn zu Zeit. Alkohol kann die unterschiedlichsten Sachen auslösen je nach dem wie man psychisch drauf ist. Hast du zur Zeit viel Stress oder irgendwelche anderen Probelme. Mir ist mal was ähnliches passiert und das lag am Stress, obwohl ich mir im nüchternen Zustand gar nicht bewusst war wie gestresst und fertig ich eigentlich bin und durch den Alkohol kam es dann raus. Es kommt auch immer darauf an was für einen Alkohol man trinkt. Wein und Bier lösen andere Zusände aus als Schnaps oder anderes hochprozentiges. Heuzutagen vermutet immer jeder gleich KO Tropfen, was natürlich sein kann, aber verfolgt die Person die einem KO Tropfen gibt nicht auch ein gewisses Ziel? Hat jemand versucht deine Betrunkenheit auszunutzen??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH