» »

1000 Symptome

RMem`uz-la


Wenn du dich entwurmst sollten alle im Haushalt auch entwurmt werden, da manche Wurmeier auch an Handtüchern und Bettwäsche, oder zB beim Sex, etc übertragen werden können. Allerdings wegen dem kleinen Sohn erst den KiArzt fragen, ich glaub der ist dafür wahrscheinlich zu jung.

Miick{y0=509


So, also ich habe jetzt nochmal genauer geschaut (so doof es klingt)... also ich habe auch so komisch "plättchen" gesehen, die auf die glieder eines Bandwurmes hindeuten könnten, aber es könnte doch auch Nahrung sein, oder? (Müsli?) Also es ist komisch: Einerseits habe ich diese gesehen, auf der anderen Seite gestern einen 1,5cm langen Wurm und auf dem Klopapier (sorry wenn eklig, weil zu detailliert) so minikleine Dinger, dass man auch denken könnte, abgeschürfte Hautreste oder so... Also wirklich Minimini... Aber das ich verschiedene habe, kann nicht sein, oder?!?

Ou man, fühle mich richt ekelig...

Mir fehlt das jetzt aber auch noch... War ohnehin schon nur mit den anderen symptomen beschäftigt und nun das noch :-(

Meine Eltern und Geschwister meinen, das wäre vielleicht alles nur vom Stress und dass es nur schlimmer wird, weil ich mich verrückt mache?!? aber alles kann man doch auch nicht auf die Psyche schieben?!?

_-P[arfvat5i_


So, also ich habe jetzt nochmal genauer geschaut (so doof es klingt)... also ich habe auch so komisch "plättchen" gesehen, die auf die glieder eines Bandwurmes hindeuten könnten, aber es könnte doch auch Nahrung sein, oder?

Wenn es weiß aussieht, dann könnte das durchaus auf einen Bandwurm hindeuten. Aber gehe damit am besten zum Arzt und erkläre ihm genau (eventuell auch anhand einer Zeichnung) wie die Würmer aussehen und frag ihn, ob auch ein Bandwurm möglich wäre. Deine Symptome könnten auch auf einen Bandwumbefall passen. Man kann diesen Wurm auch Jahrelang in sich tragen, ohne, dass man es merkt. Aber so ein Vieh kann ziemlichen Schaden anrichten. Bei den einen früher, bei den anderen später. Von daher sollte schon mal abgeklärt werden, um welche Art Wurm es sich überhaupt handelt.

RvegeXnsch0irmdxame


Huhu *:)

Also zu zwei Dingen kann ich etwas sagen: Eisenmangel (weil ich mal unter Verdacht stand) und Asthma (weil ich es selbst habe).

Zum Eisenmangel:

Du schriebst, du hättest seit der Schwangerschaft den Haarausfall (Hinweis auf Eisenmangel). Nun liegt der Fall so, dass insbesondere Frauen unter Eisenmangel leiden, weil sie monatlich zyklusbedingt sehr viel Blut verlieren. – Ist deine Monatsblutung sehr stark? Dann könnte es in der Tat daran liegen. Dass es nach der Schwangerschaft so besonders aufgetreten ist und es in der Kindheit nie zu spüren war, wären ein Hinweise darauf. Du könntest ein Blutbild kurz vor der Monatsblutung und währenddessen machen, um Klarheit darüber zu erlangen.

Zum Asthma:

Deine Frage zu den Asthma-Tests: Es gibt den sogenannten "Peak-Flow-Meter" (zum in die Hand nehmen und reinpusten, meistens lila und in der Mitte eine Art "Schiffchen", das dann durch die Ausatemluft auf einen Wert geschoben wird), der misst das Lungenvolumen (bei einem Erwachsenen ist der Normwert bei ca. 750-1000ml), ich bin (noch nicht ausgewachsene) Asthmatikerin und daher liegt er immer so zwischen 300-550ml. Dann gibt es den Lungenfunktionstest der nur beim Pulmologen / Internisten / Lungenfachmann durchgeführt werden kann: Man setzt dich in eine Art Box, wo du durch ein Rohr atmen musst, dann wird Luftnot simuliert und aufgezeichnet, wie die Lunge darauf reagiert. Beides kann zeigen, ob du Asthma hast – aber genauso gut können Überblähung der Lunge, Verstopfung der Atemwege durch Schleim, Bronchitis o.ä. Gründe dafür sein.


Nun aber noch eine Sache zu dir ganz persönlich:

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass es sich um eine psychosomatische Reaktion des Körpers handeln kann? (Außer natürlich bei den Würmern, da hoffe ich, dass deine Ärzte mal endlich zu Potte kommen, ist ja nicht mit anzu"lesen"! Viel Glück beim Kampf gegen diese bösen Viehcher. :)* )

Aber zurück zu meiner Vermutung: Viele Symptome "ohne Grund" haben psychosomatische Hintergründe. Du hast erwähnt, dass du schon in psychologischer Behandlung bist: Hast du dort von deinen Problemen berichtet? Fühlst du dich überhaupt ernstgenommen und gut behandelt? (Das klang nämlich weniger gut.) Vielleicht tastest du dich neben diesen ganzen "regulären Ärzten" auch mal in diese Richtung vor. Es gibt in Deutschland hervorragende Kliniken, die sich auf Psychosomatik spezialisiert haben und auch ersteinmal erkennen können, ob es sich überhaupt um ein psychologisches Problem handelt.


In jedem Fall wünsche ich dir viel Kraft auf dem Weg durch den Symptom- und Ärztedschungel, der hoffentlich irgendwann auch mal sein Ziel – nämlich deine endgültige Genesung – finden und auch erreichen wird. :)*

MRickuy0x509


Hi, also ich habe den Haarausfall erst jetzt wieder so schlimm... Nach der SS war er auch mal einige Zeit so, aber das hat nach dem Stillen wieder aufgehört und lag wohl an den Hormonen... Jetzt ist es "erst" seit 4-5Wochen wieder so schlimm (4,5Jahre nach der SS) und der Eisenwert war ja zwischendrin auch mal extrem niedrig und ich hatte es nicht... also wenn, dann vermute ich eher einen anderen Mangel, aber wie gesagt – ich rede mich dumm und dusselig bis es mal getestet wird...

Die Tests wegen der Atmung kann ich nicht einordnen... also das eine war so ein kleines Gerät und bei dem anderen war so ein Schlauch an einem Bildschirm angeschlossen und da habe ich reingeatmet... Keine Ahnung, wie das heißt...

also ich studiere auch einen Bereich, der sich viel mit Pschologie beschäftigt und auch psychosomatischen symptomen... Daher weiß ich, dass viel davon kommen kann. Allerdings bin ich so stresshaft schon immer veranlagt und habe wirklich schon viiiiele Jahre ganz viel Stress und Dinge erlebt, die auf die Psyche gehen. Allerdings war es vor einigen Jahren sogar schlimmer und ich habe nicht solche Symptome gehabt. Und selbst wenn es davon käme, muss ja dennoch etwas dagegen getan werden. Den Stress an sich abbauen ist kaum möglich: Alleinerziehend, Studium, drogenabhängiger Ex (Vater vom Kind), der mich noch wahnsinnig macht, andere Vorfälle (Auto "abgebrannt", neues kaputt, Kind im Krankenhaus, Geldnot, etc.) und zudem bin ich eh eine, die hohe Anforderungen an sich stellt und da komm ich nur schwer raus (wohl von meinem Papa geerbt)... Mein Psychologe meinte aber auch eher, dass ich es körperlich abklären soll – also er sieht zwar leicht einen Zusammenhang, aber da es so viele Symptome sind und auch z.B. Mangelzustände wegen meiner Ernährung nahe liegen...

MWick+y0~509


Ich könnt heuln... War heute nochmal beim Arzt meine Stuhlprobe abgeben (wo ich ausgerechnet heute nix drin gesehen habe)... Habe auch gleich nochmal gefragt, ob man mir nicht schonmal was verschreiben kann und dass ich sie doch gesehen habe... Ich habe schon fast gebettelt und sie wollten partout nicht – meinten, ohne Diagnose dürfte der Arzt es nicht verschreiben... Es renne ich doch tatsächlich eine weitere Woche ohne Medikamente mit diesen Viechern rum... Nachdem ich vorhin wieder einen gesehen habe (wäähhh...), habe ich es jetzt noch richtig satt – mal abgesehen davon, dass heute früh wieder x-viele Haare rausfielen :.-(

Und der Wurm heute sah schon wieder komplett anders aus, als der eine längere... Vielleicht hab ich tatsächlich verschiedene?!? Gibts das?!?

_XPmarvatxi_


Ich rate dir mal einen anderen Arzt aufzusuchen. Am besten einen Internisten. Mehr kann ich dir jetzt auch nicht raten.

Rsemu^-lxa


Ist doch egal ob du verschiedene hast oder nicht. Frag mal in einer Apotheke, ich bin mir nicht sicher ob Wurmkuren verschreibungspflichtig sind (hier wo ich lebe sind sie es nicht). Ist doch total idiotisch was dein Arzt da macht. :(v Wie auch schon hier erwähnt wurde sind Stuhlproben bei Würmern noch nichtmal 100% genau, d.h. es gibt oft falsche negative Resultate.

MXicky!050x9


Ja, ich verstehe es auch nicht. War eigentlich immer zufrieden bisher mit dem Arzt. :-( Ich habe leider nicht das Geld mir das jetzt zu kaufen und Vermox soll ja gut sein, aber das ist ja verschreibungspflichtig... Also will nicht irgendwas kaufen, was nicht hilft... vor allem habe ich ja gelesen, dass manche Arten von Würmer auch gefährlich sein können (die Lunge "angreifen", etc.) – ich glaube, die denken, ich bilde mir das ein oder so :.-(

D;i%no20x00


Wenn du Schuppenflechte und ständig Rückenschmerzen hast,muß man an eine Psoriasis-Arthritis denken. Schuppenflechte könnte auch den Haarausfall erklären. Da es für die Psoriasis-Arthritis keine Blutwerte gibt und häufig keine Entzündungszeichen ist ein MRT hilfreich. Auch die Atmung kann behindert sein, durch die Entzündung der Wirbelsäule im Brustbereich. Der richtige Facharzt dafür ist ein internistischer und nicht ein orthopädischer Rheumatologe. Falls du Würmer hast, sind die durch den Hausarzt leicht zu erkennen und auch gut behandelbar, haben aber nichts mit deiner Psoriasis od. mit einer eventuellen Psoriasis-Arthritis zu tun.

l4e s/angx real


Kannst du mal deine Blutwerte posten?

M_icky20509


also eine Psoriasis-Arthritis hätte doch bestimmt z.B. der Arzt bei Röntgenaufnahmen vom Rücken gesehen?!? Oder den Bildern nach, die ich dazu angeschaut habe im Internet, kann es aber auch nicht sein?! Zudem: wenn ich jetzt noch komme und nach einem MRT fragen, dann lassen die bestimmt gleich das "bunte Auto" kommen...

War heute erstmal nochmal zum xten male beim Arzt und habe nach 2h wartezeit endlich ein Rezept gegen Würmer bekommen... (Vermox)... allerdings: wie oft, wie viele nehme ich ein? Der arzt und die in der apotheke meinten "2X1" nach dem Essen... Ist damit gemeint, eine früh und eine abends? (sind ja auch nur 6 Stück drin) Nochmal anrufen will ich jetzt vermeiden...

Die Blutwerte der Schilddrüse seien ok, aber die direkten Zahlen bekomme ich demnächst erst mit der Post...

_(ParTv`aSti_


Der arzt und die in der apotheke meinten "2X1" nach dem Essen... Ist damit gemeint, eine früh und eine abends?

Ich denke, die meinen früh und abends eine Tablette. Was steht den in der Packungsbeilage?

Mcicky04509


also in der Packungsbeilage steht bei Madenwürmern eine am Tag und dann ist das gestaffelt – bei bandwürmern sogar 4 am Tag... Aber ich weiß ja gar nicht, welche ich hab :-(

RIesmu-lxa


habe nach 2h wartezeit endlich ein Rezept gegen Würmer bekommen...

Super! :)= Dann wirst du wenigstens schon mal ein paar deiner Symptome los.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH