» »

Kaum zu glauben, aber wahr...

Bkothrbopsx_atraxx


Kurz ein Beitrag zu der differenz.

Ich war 2006 im Krankenhaus, weil ich mit extrem hohem Fieber – das ich wochenlang mit rumgeschleppt habe – zusammengebrochen bin (ich gehe nur dann zum Arzt).

2 Wochen bin ich im Krankenhaus gelegen mit den BESTEN Werten im Blut – keiner konnte sich das erklären. Einmal leicht überhöhte Temperatur – dann wieder etwas um 41° C rum. Die Werte haben sich so rasant geändert, das fast stündlich eine Messung bei mir gemacht wurde – und zwar da wo man es nicht sonderlich gerne hat, aber früher eigentlich immer angewandt wurde (im Anus).. Als es fast vorbei war (ich hatte knapp über 42° C und war schon weggetreten) haben mich 5 Ärzte behandelt. Ich bekam irgendwas gespritzt und das Fieber ging auf einmal rapide runter – von Mittag bis Nachmittag auf Normaltemperatur.

Es kam danach übrigens nicht mehr wieder und ich konnte einige Tage später wieder entlassen werden. Sie wissen selber bis heute nicht was es war.

Wollte damit nur sagen dass es auch gut möglich ist 3° C Unterschied von der Messung im KKH bis zur Messung in den eigenen 4 Wänden zu haben. Die Messmethode mag dabei sicher auch eine rolle spielen, sowie das verwendete Gerät.

Liebe Grüsse:

Tammy

TRakka-Txukka


denn digitale Messungen sind immer sehr viel moderner und daher genauer als alles andere.

Wenn ich da an meine digitalen Heizkostenverteiler denke, dann kann das aber nicht so ganz stimmen.

Ich wüßte noch gerne, wie alt die TE ist... ":/

bVeetle8juicex21


@ fiamma:

das klingt doch schon ganz anders und so fände ich das System doch auch ganz in Ordnung. Ist dann ja ähnlich wie in D. Klang bei der TE für mich echt anders.

Ich seh das ganze nämlich etwas von der "anderen Seite". Wenn die Notaufnahme bald platzt an einem WE oder Nachts und dann der 10 mit Bronchitis oder ner fiebrigen Erkältung da sitzt und eigentlich nicht mal ein Medikament bekommt was ein Rezept benötigt, dann fragt man sich schon mal ob man im falchen Film ist... (genau wie besorgte Mütter die nachts um 4 kommen weil das Kind Verstopfung hat.. *lach* das kann dann ja nicht noch 6 stunden für den Kinderarzt warten oder wurde am abend vorher bemerkt ":/ %-| )

Und darum denke ich ein HA sollte für alles da sein, es sei denn man ist wirklich ganz rapide akut krank geworden in der Nacht, oder es sind natürlich Feiertag und WE wo er geschlossen hat. Aber man erlebt da Dinge... da ist die Story mit dem Fieberthermometer echt ein Witz gegen (und zwar von beiden Seiten, Pat. und Arzt) ]:D

s[cOhneGcke1x985


Heut waren wir wieder den ganzen Tag auf der Klinik.

Gaaaanz übler Ausschlag mit Juckreiz. Zuerst haben wir auf eine allergische Reaktion auf das AB getippt, dann 3 Stunden in der Dermatologie gewartet und es ist keine Allergie. Sofortüberweisung zum Infektiologen, der allerdings auch nicht wirklich was rausgefunden hat (der Ausschlag sieht ziemlich atypisch aus). Er wollte erst stationär aufnehmen, hat dann alle möglichen Proben gezapft und am Blutbild gesehen, dass das AB laut CRP-Wert wohl anschlägt. In einer Woche kriegen wir den Befund. Sollte ich mich angesteckt haben, dann weiß ich wenigstens dann, was ich habe :-p

Momentan siehts nach bakterieller Infektion und einer viralen Geschichte aus.

Soweit also zum Thema "überzogene Reaktion" :-p

Dafür waren die Ärzte heute alle supernett und kompetent :)^ :)=

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH