» »

Plötzlich salziger Geschmack + Nasenbluten

Mraiwaxld hat die Diskussion gestartet


Hallo alle miteinander,

so gegen Mitternacht bin ich heute zu Bett gegangen, ich konnte aber nicht einschlafen. Ich bin etwas später auf die Toilette gegangen und wollte mich danach wieder hinlegen, um einzuschlafen, da war es 0.30 Uhr und quasi von einer Sekunde auf die andere hatte ich einen salzigen Geschmack im Mund, wie wenn ich einen Löffel voll Salz geschluckt hätte. Zuerst habe ich es nicht beachtet, weil ich dachte, ich täusche mich. Doch der salzige Geschmack blieb, also ging ich ins Bad vor den Spiegel und hab geschaut, ob ich in meinem Mund irgendetwas erkennen kann - konnte ich aber nicht.

Also habe ich mir gedacht, ich schalte den Rechner an und google einfach mal nach "salziger Geschmack", da kamen dann auch einige Ergebnisse, obwohl...so viele waren's auch nicht, etwa fünf und viel wurde da nicht geschrieben.

Und als ich so googelte, spürte ich, wie mir die Nase lief und ich wußte gleich, das war Nasenbluten, denn Schnupfen hatte ich ja keinen. Ich habe mir ein Tempo-Taschentuch aus der Küche geholt und tatsächlich habe ich geblutet. Ich muß dazu sagen, vor etwa einem halben Jahr hatte ich bereits einmal völlig aus dem Nichts Nasenbluten, heftigeres als dieses Mal, damals hatte es sehr schlimm geblutet und erst nach längerer Zeit aufgehört (zu diesem Zeitpunkt war ich gerade in Ungarn zum Thermalbaden und ich schob es auf das stark Chlor und- Schwefelhaltige Heilwasser).

Jedenfalls habe ich mich nun hier registriert, weil ich dachte, ich beschreibe hier am besten mal, was sich bei mir gerade so tut, vielleicht könnt ihr mir ja sagen, woran dies liegen könnte bzw. welche Erkrankung das sein könnte? Ich mache mir ehrlich gesagt schon ziemliche Sorgen mittlerweile.

Schon vor einigen Wochen, vielleicht ca. vor 4-6 Wochen etwa, hatte ich einige Tage einen säuerlichen Geschmack im Mund. Das hatte mich gewundert und ich habe überlegt, woran das liegen könnte, aber nach einigen Tagen war's ja wiegesagt weg.

Was ich auch noch erwähnen sollte ist, dass ich schon seit längerer Zeit immer so gelblichen Schleim auf den Zähnen habe. Immer am früh nach dem Aufstehen, da putze ich mir dann die Zähne und da ist er erstmal weg, aber so aller etwa drei Stunden befindet sich dann wieder so gelblicher Schleim auf den Zähnen - hauptsächlich an den beiden oberen Schneidezähnen und an dem jeweilligen Zahn neben den Schneidezähnen.

Vor kurzem hatte ich außerdem eine Wurzelbehandlung, falls das wichtig zu erwähnen ist. Vor kurzem heißt in diesem Fall, vor etwa 4 Wochen war die Wurzelbehandlung abgeschlossen - es war nötig, weil zwei der Zähne in der unteren linken Zahnreihe sehr angeschlagen waren, weil einer meiner Weisheitszähne einen der beiden Zähne sehr schwer beschädigt hatte (weshalb einige Zeit vor der Wurzelbehandlung der Weisheitszahn gezogen wurde). Beide besagte Zähne haben eine Amalgam-Füllung bekommen, nachdem die Wurzelnentfernung abgeschlossen war - eigentlich sollte es innerhalb von ein oder zwei Sitzungen abgeschlossen sein, aber es waren dann fünf Termine, weil die Schmerzen an einem der Zähne sehr heftig waren, obwohl da sogar schon der Nerv gezogen war, laut der Ärztin. Deswegen hat sie mir immer wieder bis zur nächsten Sitzung spezielle Füllungen reingemacht, um die Schmerzen bis zum nächsten Mal zu verringern (warum auch immer, denn eigentlich kann man doch nichts abtöten, wenn kein Nerv mehr da ist...)

Ich bin 26 Jahre jung, ich hatte mich aber seit meinem 16. Lebensjahr vor dem Zahnarzt gedrückt, daher war ich dann erst vergangenen Dezember wieder beim Zahnarzt, es war dann überfällig - unter anderem hatte ich eine Krone bekommen, weil meine beiden oberen Schneidezähne und die jeweilligen Zähne daneben (also die vier Zähne mit dem Schleim, wobei der Schleim auch schon an den alten, originalen Schneidezähnen aufgetreten ist...) aufgrund eines Unfalles während meiner Schulzeit schwer beschädigt waren. Eigentlich sollte die Krone schon zu meinem 18. Lebensjahr gemacht werden, aber wiegesagt, ich war ja erst letzten Dezember dann endlich mal wieder bei meinem Zahnarzt.

Außerdem habe ich manchmal, schon in den letzten Wochen und Monaten, Bauchschmerzen, da habe ich mir aber auch nicht wirklich viel dabei gedacht, nach einiger Zeit sind die dann meist weggewesen (oft nachdem ich mich hingelegt und geschlafen habe).

Manchmal, wenn auch eher selten und in unregelmäßigen Abständen, habe ich außerdem ein wenig Blut im Stuhl - wobei, hauptsächlich nur am Klopapier, wenn ich mich abputze bzw. manchmal brennt es ein wenig am Hintern und es kommt mir so vor, als hätte ich mich beim letzten Toilettengang nicht richtig abgeputzt, dann überprüfe ich das eben und dann ist da eben Blut am Klopapier.

Das ist jetzt vielleicht alles ein bissl viel geworden, was ich so geschrieben habe, aber ich wollte lieber alles aufschreiben, könnte ja wichtig sein. Das klingt jetzt sicher alles schlimmer als es ist...hoffe ich zumindest mal...morgen bzw. heute früh ist ja Feiertag, da kann ich ohnehin nicht zum Arzt gehen, am Dienstag werde ich dann mal in der Praxis meiner Hausärztin anrufen. Vielleicht bringt ja schon eine Untersuchung meines Blutes Erkenntnisse (ich hoffe, ich habe nicht Krebs oder sowas ähnlich schlimmes! -.-)

Trotzdem wäre es natürlich ganz schön, mal eure Meinung zu hören. Vielleicht deuten ja einige der Symptome schon auf eine Krankheit hin und ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen? Danke jedenfalls schonmal. Der stark salzige Geschmack im Mund ist übrigens noch immer da und ich habe jetzt auch Bauchschmerzen, diesmal wahrscheinlich wegen dem salzig-brennenden Geschmack in Mund und Nase, schätze ich. Aber was will man machen, ich muß ja schlafen, sonst bin ich am früh hundemüde...

Grüße

Antworten
MFaiIwaxld


Jetzt ist es gegen 9.30 Uhr am früh, ich habe ausgeschlafen und mir geht es bestens. Sowohl der salzige Geschmack als auch die Magenschmerzen sind weg - wie immer halt, anscheinend hält sowas nicht wirklich lange an, oder zumindest dann nicht, wenn man sich hingelegt und geschlafen hat...einzig meine Nase brennt noch ein wenig, wie wenn man im Meer unter Wasser getaucht ist, ohne sich die Nase zuzuhalten, es befinden sich wohl noch Salzkristalle in der Nase, schätze ich. Aber das ist ja nun wirklich kein so großes Problem...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH