» »

Komme mit meinem Körper nicht klar

VSo'lvxa


Kannst du jmir mal aufschreiben was du so am Tag? Was hast du denn gestern und heute gegessen?

V|olxva


Weißt du was, informier dich mal ganz gründlich über TCM les dich richtig ein, lies über alle Symptome, die zu dir passen. Mir hat die TCM unheilich geholfen und ich bin super froh, darauf gestoßen zu sein. es ist absolut empfehlenswert. Wenn du Geld hast kannstdu ja auch zu einem TCM Ökotrophologen gehen (Bloß keine Heilpraktiker, die haben meistens keine Ahnung von nix, zumindest meine Erfahrung). Aber informier dich erstmal. DU bist nicht minderwertig!

M2atsc$h+ges+ichxt


@ Volva

ich informier mich mal. Bei sowas bin ich aber ehrlich gesagt meist etwas skeptisch aber ich schau mal.

Ich esse täglich um die 3000kcal:

Frühstück: Banane/Haferflocken

Zweites Frühstück: Brötchen/Baguette/Waffen o.Ä.

Mittag/Abendessen: Jeweils eine Warme mahlzeit grundsätzlich bestehend aus Fleisch,Geflügel oder Fisch und Reis, Kartoffeln und Nudeln. Hier eben ganz unterschiedlich.

Zwischendurch: 200g Nüsse, ~300g Magerquark, ein bischen Eis oder sonst was Süßes

Wenn vorhanden Salat,Gemüse,Obst (Hier ganz ehrlich teilweise zu wenig eben nur ca. 3 mal die Woche)

Getränke: Größtenteils Wasser und ein bischen Milch zusätzlich ein kleiner Proteinshake.

M6ats]chge>sicht


Wegen Uni-Stress hab ich mich länger nicht mehr gemeldet. Gibt auch eigentlich nichts neues, mein Termin bei der Radiologie für eine Szintigraphie ist erst in einem Monat :-|

Was ganz anderes: Seit ca 2 monaten hab ich unterm Kinn eine leichte Schwellung.

Sieht ein bischen aus als hätte ich da ein bischen Fett , was aber nicht der Fall ist.

Es lässt sich auch ein Knoten erfühlen ~ Murmelgroß schmerzt aber überhaupt nicht und drückt auch eigentlich nicht. Vor 2 wochen hatte ich ähnliche Knoten jeweils links und rechts unter den Ohrläppchen, die sind jetzt aber wieder fast komplett zurückgegangen.

Das sind die Lymphknoten oder? ;-D

M]atsrchg_esl=cht


So heute beim Radiologen gewesen:

Er hat keine Kontrastmitteluntersuchung sondern viel mehr sowas wie ne Ultraschalluntersuchung gemacht: Meine Schilddrüse ist viel zu klein, auf jeder Seite 3 anstatt der üblichen 9 (hab die Größeneinheit nicht mitbekommen :-D)

Mehr wurde mir auch nicht gesagt, ich geh damit dann morgen mal zu meinem HA

M@atschUgeslcht


War gerade beim Hausarzt, wegen der Besprechung des Schilddrüsenultraschalls:

Empfohlen vom Radiologen wurde eine Erhöhung des SD-Hormons, weil meine SD mit einer Größe von insgesamt 6 zu klein ist.

Mein Hausarzt sagt "Nein das braucht man nicht ihre Blutwerte waren vor einem Jahr in Ordnung".

Ich weiss jetzt einfach nicht was ich machen soll, ich hab dann gesagt, dass ich die ganze Untersuchung ja gefordert hab weil ich seit Jahren so müde bin, antwort: "Ja das ist ja nicht schlimm"

Eventuell liegts ja tatsächlich nicht an der Schilddrüse, aber warum kann ich nicht zum Arzt gehen und der checkt mich dann durch wenn es mir nicht gut geht? Oder gibt es da tatsächlich nur die Blutwerte? (Die ja in jeglicher Hinsicht in Ordnung waren)

C7olc`hicAixn


Hat dein HA denn mal alle SD Werte gecheckt? (TSH, ft3, ft4 ?)

Du darfst deinem Arzt auch sagen wenn etwas für dich doch schlimm ist. Für ihn mag deine Müdigkeit ja nicht schlimm sein, aber für DICH ist sie das doch! Bleib am ball und wenns nichts hilft, wechsel den Arzt.

Lass dir deine SD Werte mal geben und poste sie ggf mal hier – viele Ärzte arbeiten da noch mit veralteten Grenzwerten so dass manche Ärzte sagen "Alles top!" obwohl die Patienten sehr wohl de SD Dysfunktion haben!

Hier sind einige die sich damit super auskennen. Probiers mal.

Und wenn du dann schlauer bist, dann erwirke mal eine Überweisung zum Endo.

Eventuell liegts ja tatsächlich nicht an der Schilddrüse, aber warum kann ich nicht zum Arzt gehen und der checkt mich dann durch wenn es mir nicht gut geht?

Wenn der Arzt sagt "Ja wunderbar, das bissel Müdigkeit ist ja net schlimm, schönen Tag noch Herr Matschgesicht" Und du dann nix mehr dazu sagst, hat der Arzt ja keinen Grund weiterzusuchen! Du musst ihm schon sagen dass es dir nicht gut geht und du wissn willst ws da los ist!

T5aalhkce


Dass die Symptome "nicht alle passen" kann bei einer Schilddrüsenerkrankung, nämlich für Hashimoto, geradezu typisch sein; sie können – sogar gleichzeitig – sowohl einer Unter- als auch einer Überfunktion entsprechen.

H{udeipfuppf1


Das ist ja schlimm, seit 6 Jahren solche Symptome zu haben.

Ich hatte auch als erstes an etwas hormonelles gedacht.

Ich glaube nicht dass man so etwas im Blutbild sieht.

Bei der Schilddrüse sollte man wirklich zu einem Spezialisten gehen, der Hausarzt ist da meistens überfordert.

Ich wünsche dir eine baldige Diagnose und gute Besserung.

M'atschg{eslchxt


Ihr habt schon Recht: Der Arzt kann ja gar nicht einschätzen wie stark die Symptome sind, der hat bestimmt ständig mit Leuten zu tun die sagen "Och joa ich bin müde" wobei das dann an deren Lebensstil liegt.

Die Werte vom letzten Blutbild (Juli 2011) hab ich leider nie bekommen ,mir wurde nur gesagt es wäre alles top: Eisen, Zucker, Leber, SD etc.

Ich kann nur die aus den letzten Jahren schreiben:

Ich schreibe einfach alles auf weil ich nicht von allem weiss was das bedeutet.

17.05.11

Kleines Blutbild:

Leukozyten 5.0 /nl (4.2 – 9.1)

Erythrozyten 5,8 /pl (4.6-6.1)

Hämoglobin 14.5 /g/dl (13.7 – 17.5)

Hämatokrit 42.6 % (40.1 – 50.0)

MCV 88.0 fl (79.0 – 92.2)

MCH 30.0 pg (25.7 – 32.2)

MCHC 34.0 g/dl (32.0 – 36.0)

Thrombozyten 207 /nl (150 – 400)

GOT (ASAT) 30 U/l (10 – 50)

Creatinin 0,96 mg/dl (< 1.2)

GFR (vereinfachte MDRD) 106.1 ml/min/1.73m (< 60.0)

TSH 5.45 mU/l (0.27-4.20)

7.5.10

Leukozyten 7.8 /nl (4.0 – 10.0)

Erythrozyten 4.7 /pl (4.4 – 5.9)

Hämaglobin 14.0 g/dl (14.0 – 18.0)

Hämatokrit 43 % (42-52)

MCV (mittl. Zellvolumen) 90 fl (82 – 98)

MCH (Hb/ges. Ery-Vol.) 30 pg (27 – 33)

MCHC (Hb/ges. Ery-Vol.) 33 g/dl (31 – 36)

RDW (Ery-Verteilungsbreite) 12.5 % (11.6-16.0)

Thrombozyten 179 /nl (140 – 400)

Kreatinin i.S. 0.8 mg/dl (bis 1.3)

Hoffe dass ich mich nirgends verschrieben habe. In den Klammern stehen denke ich mal die Normwerte. Dazu muss gesagt werden, dass die Werte halt nicht mehr aktuell sind (wie man jeweils am Datum sehen kann) und evtl gar nichts bringen ;-D Sobald ich neue Blutwerte habe stelle ich die auch mal rein.

HRudipf,uplfx1


Ich kenn mich mit Blutbildern überhaupt nicht aus.

Wenn das in der Klammer die Normwerte sind, scheint das bei dir alles super in Ordnung zu sein.

Sagt aber alles nichts über deinen Hormonspiegel aus.

Ich denke das ist, als wenn du im Birnbaum nach Äpfeln suchst....

MZatxsc:hgeslcxht


Ja genau in den Klammern sind die Normwerte. Die Blutbilder sollen laut den Ärzten ja auch stets in Ordnung gewesen sein.

Also am besten jetzt den Hausarzt wechseln und dem nochmal die Problematik schildern? Oder zu irgendeinem Spezialisten gehen (aber dafür bräuchte ich ja wieder eine Überweisung richtig?).

TVa~alkxe


Sorry, aber DAS hier:

TSH 5.45 mU/l (0.27-4.20)

war durchaus nicht in Ordnung.

Der Schilddrüsenwert ist hier viel zu hoch gewesen!

Das bedarf dringend einer weiteren Untersuchung; das Ganze könnte tatsächlich ein Hashimoto sein, und viele Ärzte kennen sich damit nicht aus; unbedingt von einem Spezialisten fT3 und fT4 überprüfen lassen.

C*olchi2cin


**TSH 5.45 mU/l (0.27-4.20) **

Ganz dringend ALLE SD werte checken lassen! So wie Taalke bereits schrieb!

H"udNiqpfu/pf1


Falls du eine Überweisung zum Spezialisten brauchst, soll dein Hausarzt dir eine ausstellen. ein anderer Hausarzt wird genau so überforfert sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH