» »

nasse Haare - Erkältung

s,uknnyx_84 hat die Diskussion gestartet


Frisch aus der Dusche gekommen stelle ich mir gerade folgende Frage:

Ist es ein Ammenmärchen, dass man sich eine Erkältung holt, wenn man mit nassen Haaren ins Bett geht und das Fenster offen lässt oder man mit nassen Haaren nach draußen geht (wenn es draußen kalt ist)?

Ist diese Theorie wahr oder falsch ???

Antworten
ghwendsol9ynxn


Kommt drauf an, wieweit dein Immunsystem damit klarkommt.

Ich hab beides schon erlebt: Einmal dadurch sich eine Erkältung eingefangen, ein anderes Mal nicht.

Bei den jetzigen Temperaturen würde ich das Fenster übrigens lieber schließen nachts ;-)

M/etYalmaxus


Die alleinige Ursache für eine Erkältung sind nasse Haare auf keinen Fall. Erkältungen entstehen durch Viren. Allerdings kann nasses Haar in Verbindung mit Kälte dazu führen, dass der Körper auskühlt und dadurch das Immunsystem geschwächt wird. Kommt man dann mit Viren in Kontakt, hat man diesen weniger entgegenzusetzen und die Gefahr einer Erkrankung steigt.

Solange das Immunsystem fit und man selbst ein wenig abgehärtet ist, steckt man eine handelsübliche Portion Viren i.d.R. auch mal mit nassen Haaren bei Kälte relativ gut weg. Ist man allerdings von vielen erkälteten Menschen umgeben, ist die Gefahr natürlich wesentlich höher, sich was einzufangen.

Ich selbst lasse meine Haare seit ca. 20 Jahren meist lufttrocknen, und da ich sie morgens wasche, geh ich auch im Winter bei Minusgraden mit nassen Haaren raus. Erkältet bin ich trotzdem nur in normalem Maße, d.h. max. 1-2 Mal im Jahr. Stress und Sorgen drücken da mein Immunsystem wesentlich mehr.

Die Aussage, dass man von nassen Haaren krank wird, stimmt also nur bedingt.

s_un`ny_x84


Danke Metalmus *:)

So in der Art dachte ich auch. Wenn ich also mit nassen Haaren ins Bett gehe und am nächsten Morgen mit Halsschmerzen aufwache, war mein Immunsystem schon geschwächt. Allerding muss man eine Schwächung des Immunsystems vom Wohlbefinden her dann aber nicht merken, oder?

HIoneeyV_Bunnxy91


wenn ich mit nassen haaren ins bett geh hab ich am nächsten morgen nicht nur eine derbe schlimme frisur, sondern auch noch halsweh :(v

da föhn ich lieber die 10 minuten...

b"rau}sezKiuege


Hallöchen,

ich kann gar nicht sagen,wann ich mir zuletzt die Haare geföhnt habe,das ist mir bei meinen langen Haaren viel zu zeitaufwendig :=o .Ich kann sowohl mit nassen Haaren ins Bett,als auch vor die Tür gehen,ohne dass ich mir dabei eine Erkältung einfange.Bei solchen Temperaturen wie momentan setze ich dann allerdings auf dem Weg zur Arbeit doch lieber eine Mütze auf.Wenn man es gewöhnt ist macht es denk ich nicht viel aus,aber wenn du sonst immer föhnst würde ich bei diesen Temperaturen nicht mit nassen Haaren raus rennen ;-) !

Schönen Abend noch!

sMun3nyx_84


Nur nebenbei: Ich föhne meine Haare so gut wie immer :)z .

Trotzdem interessiert es mich, ob man sich allein durch Kälte einen Schnupfen, Husten, Halsweh holen kann. Das wurde jetzt ja beantwortet.

Bei mir kommt eine Erkältung aber so schnell, am Tag zuvor bin ich immer topffit, sodass ich es "komisch" finde, dass dann ja das Immunsystem schon geschwächt war und man davon nichts mitbekommt :-/ .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH