» »

Isidon-Hat das schon mal jemand eingenommen?

J^orxi


Ich nehme Insidon schon jahrelang, immer wieder mal, also mit Unterbrechung. Abhängig macht es nicht, ich merke selbst, wann es Zeit ist, das Medikament auszuschleichen (nicht von heute auf morgen absetzen, sondern langsam Dosis reduzieren). Mein Arzt hat mir mal empfohlen von Tabletten auf Tropfen umzusteigen, da man diese besser dosieren kann.

Es ist schlaffördernd, deswegen sollte die Hauptdosis abends genommen werden, aber nicht zu spät, da es sonst zu dem Überhang in den Tag kommen kann.

Ich komme sehr gut damit zu recht. Bei mir wirkt es durchaus auch stimmungsaufhellend, wenn auch nicht so stark wie andere Antidepressiva (die ich aus anderen Gründen nicht gut vertrage), und das außerdem erst nach etwa 2-3 Wochen Einnahme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH