» »

Akuter Gichtanfall und, oder Reizung Baxternerv?

D,er \Unbe$ugsxame hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

heute Nacht musste ich in die Notaufnahme. Bekam nachts übelste Schmerzen im rechten Großzehengrundgelenk. Da die Schmerzen als schlimmer wurden und es auch noch anfing, heiß zu werden, bin ich lieber in die Notaufnahme gefahren bzw. habe mich fahren lassen. Konnte, kann nicht auftreten, mit dem Fuß abrollen. Kann nur auf der Außenkante und der Ferse richtig aufsetzen. Den großen Zeh nach hinten oben ziehen, geht fast nicht und nur unter erheblichen Schmerzen! Die Stelle ist auch geschwollen und rötlich gefärbt. Nach außen, nicht nach oben. Aber auch nicht so extrem, wie man das auf manchen Bildern iim www sehen kann.

Der Arzt meinte, dass eine Reizung des Baxternervs vorliegt. Er fragte mich auch nach meinen Nierenwerten. Von denen weiß ich, dass die i. O. sind. Zumindest waren sie das noch in 03/11. Von der Gicht habe ich ihm erzählt. Ich weiß ja, dass ich mind. seit einem Jahr an erhöhter Harnsäure leide. Damals bekam ich plötzliche Schmerzen im Großzehengrundgelenk beim Joggen. Aber dieses Mal wars um Weiten heftiger! Dieser erhöhten Harnsäure sollte ich mit einer Ernährungsumstellung entgegenwirken, hab ich auch gemacht (weniger Fleisch und Wurst! Wenn, dann nur noch weißes Fleisch!). Ich trinke sehr sehr selten Alkohol. Bier fast gar nicht! Limo i. d. R. nur zuckerfrei. Säfte auch ganz ganz selten. Das letzte Mal Fleisch in größeren Mengen war vor einer Woche (ein Döner mit Hähnchenfleisch!). Die letzten beiden Tage habe ich ausnahmsweise mal wieder Limo MIT Zucker getrunken. Aber können ca. 1,5 – 2 l zuckerhaltige Limo verteilt auf zwei Tage einen solchen Gichtanfall auslösen? Gegen die erhöhte Harnsäure nehme ich drei Mal täglich jeweils fünf Tropfen Syxyl. Der Arzt gab mir gegen die Schmerzen Diclofenac-Tabletten, die ich morgens und abends jeweils einmal nach dem Essen nehmen soll. Zusätzlich soll ich abends, auch nach dem Essen, eine Tablette Allopurinol einnehmen. Diclofenac und Allopurinol könnte man wohl getrost zusammen einnehmen. Syxyl soll ich weiterhin einnehmen. Lt. den Röntgenbildern ist alles im Normbereich. Keine angegriffenen Gelenke, keine Arthrose.

Jetzt frage ich mehrere Dinge:

1.) Was können ein akuter Gichtanfall und eine Reizung des Baxternervs gemeinsam haben?

2.) Wie lange soll ich die Tabletten nehmen (hat er leider nichts zu gesagt und ich habe in meiner nächtlichen schmerzbedingten Vernebelung gar nicht nachgefragt!)?

3.) Was sind Nebenwirkungen von diesen Tabletten ((hat er leider nichts zu gesagt und ich habe in meiner nächtlichen schmerzbedingten Vernebelung gar nicht nachgefragt!)?

4.) Wenn es eine Reizung des Baxternervs sein soll, woher kann diese kommen? Ich trage seit einem Jahr fast nur noch Neik-Frei-Schuhe! Damit hatte ich nie Probleme! Gibt für mich nichts Besseres! Auch lt. meinem Schuhorthopädiemechaniker sehr gute Schuhe!

5.) Woher weiß ich jetzt, ob es ein Gichtanfall ist oder diese Reizung?

6.) Wie lang können diese Schmerzen ungefähr anhalten?

Was sagt ihr dazu?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU

Antworten
KkurtK Sc}hmiAdt


Hallo Unbeugsamer,

daß Gicht vorliegt, dürfte eigentlich ziemlich klar sein.

Sie sollten deswegen , neben der Ihnen sonst empfohlenen Diät, Obst-, Essig- und Milchsäure meiden.

Gruß

tNh(e-cavcexr


Das klingt in der Tat eher nach Gicht als nach einer Nervenreizung. Hilft denn das Diclofenac? Wenn ja, solange nehmen, wie die Schmerzen da sind. Hauptnebenwirkung sind Magenschleimhautschäden, bei kurzzeitiger Einnahme ist das Risiko aber gering. Außerdem auf den Blutdruck achten.

Grüße

DXer UnTbeugsxame


Obstsäure? Also auch kein Obst?! Dachte, das soll man bei Gicht bevorzugt essen!

Milchsäure? Also auch keine Milch?! Ich trinke täglich ca. 400 ml laktosefreie fettarme Milch.

Essigsäure? Wo ist überall Essigsäuer enthalten, außer in Essig selbst?

Das Diclofenac hilft. Die Schmerzen sind deutlich abgeklungen, wobei es noch immer schmerzt, wenn ich den großen Zeh nach hinten oben bewege und auf das Grundgelenk seitlich drücke.

Seit der Einnahme spüre ich beim Aufstehen Schwindelgefühle, die aber relativ schnell wieder verschwinden!

aCgnes


Herr Schmidt hat etwas eigene Ansichten. Daß hier jeder schreiben kann, was er will, ist Dir klar, oder?

Kirschen reduzieren den Harnsäuregehalt im Blut.

D3er ;Unbeuxgxsame


Gut, klar ist das klar! ;-)

Aber wenn ich jetzt schon mal nachfrage, dann erwarte ich eine begründete Antwort! ;-)

Das mit den Kirschen hab ich auch schon gehört und kann man im www nachlesen. Aber jetzt rein frische Kirschen, weil die gibts ja nur zeitweilig, oder auch z. B. Schattenmorellen ausm Glas?

aVg$nes


Die wirksamen Bestandteile sind hitzeresistent, Kirschen aus dem Glas sind also ok.

[[http://www.mdpi.com/1420-3049/15/10/6993/]]

D?er /Unbeugsxame


Jetzt, 1,5 Wochen später und täglicher Einnahme von morgens und abends jeweils einer Tablette Diclofenac und abends einer Tablette Allopurinol + weiterhin 3 x täglich jeweils fünf Tropfen Syxyl habe ich noch immer Schmerzen im rechten Großzehengrundgelenk, heute sogar wieder deutlich schlimmer. Ich habe in ganz geringen Maßen Fleisch, Wurst gegessen und keine Limo getrunken. Gehen ist zwar möglich, aber beim Beugen und Strecken des großen Zehs und bei Berührung des Grundgelenks tuts übelst weh.

Was sollte bei mir, im Blut, im Zeh ... evtl. noch alles abgecheckt werden? Kann doch nicht sein, dass die Schmerzen erst fast weg sind und dann wieder ähnlich schlimm werden, trotz Medikamente, oder!?

aDgnexs


Hat man dir kein Colchicin angeboten?

Aloopurinol sollte man nicht in der akuten Phase anfangen, es verschlimmert dann die Symptome.

tbhe-1cavxer


Colchicin ist in Deutschland nicht so in, warum auch immer – man hat Angst vor Verdauungsbeschwerden. Manchmal habe ich eher den Eindruck, es ist einfach nicht modern genug...

Grüße

apgLnxes


Sehr wirksam, nierenfreundlich, billig und darmverträglich, wenn man es richtig dosiert.

Wie kommt Ihr den ohne aus?

DAer Unbweugsaxme


Colchicin wurde mich nicht angeboten! Ich werde aber meinen Arzt drauf ansprechen!

Aber wenn ich das hier:

"Colchicin kann als Tablette o. ä. genommen werden und beseitigt die oft extremen Gelenkschmerzen bei Gicht sehr zuverlässig. Dies kann auch als Test benutzt werden, ob es sich um Gicht handelt. Aufgrund der geringen therapeutischen Breite soll eine Einzeldosis von 2 mg und eine Tagesdosis von 6 mg nicht überschritten werden. Bei 12 mg gab es bereits Todesfälle. Colchicin darf nicht während der Schwangerschaft eingesetzt werden und auch Männer sollten unter Therapie keine Kinder zeugen (bis 6 Monate nach dem Absetzen der Behandlung)[8]. Heute werden bevorzugt andere Schmerzmittel wie Indometacin aus der Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) verwendet.

Die Wirkung beruht wahrscheinlich auf einer Hemmung der Einwanderung von Entzündungszellen in die Gelenke. Als Nebenwirkung kommt es zu schweren Durchfällen, weil auch die Epithelzellen des Darmes sehr teilungsaktiv sind und empfindlich reagieren. Bei Überdosierung wird die Niere geschädigt. Bei längerer Anwendung kommt es zu Schäden des Knochenmarks und Haarausfall. Die Ausscheidung erfolgt zum Teil unverändert über die Nieren, aber auch über die Galle mit enterohepatischem Kreislauf (Halbwertszeit: 4–5 h)." Quelle: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Colchicin]]

lese, dann will ich das gar nicht einnehmen!

Und dass ein Gicht-Medikament die Gicht noch schlimmer machen kann, zumindest in der akuten Phase, ist ja auchn Hammer. Das sollte doch der Arzt wissen, oder!?

a{gnes


Colchicin richtet weniger Schäden an als Diclofenac, aber das ist natürlich Dir überlassen.

hhorstx42


hallo, habe auch ab und an einen gichtanfall. gerade im rechten grossen zeh.

habe dann bei akuten beschwerden eine spritze bekommen. . der gichtanfall war dann nach ca 3 tagen weg.

wirkstoff der sspritze war PIROXICAM.

habe mir dann für notfälle tabletten verschreiben lassen.

die helfen sofort. darf aber nur 1 am tag genommen werden.

die tabeltten heißen: PIROXICAM AL 20.

ist ein entzündungshemmendes und schmerzstillendes Arzeneimittel.

soll aber nur zu kurzzeitbehandlung und in notfällen genommen werden.

viele grüße horst

DVer- Unb2eugxsame


Und was jetzt?

Könnte ich erst einmal ganz ohne Tabs probieren, um zu sehen, was dann passiert?

Also entweder Colchicin oder PIROXICAM oder beides zusammen? Ich hatte ja einen übelsten akuten Gichtanfall, der mir noch immer Probleme bereitet. Andererseits habe ich seit mind. einem Jahr erhöhte Harnsäurewerte (immer über 9!)?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH