» »

Akuter Gichtanfall und, oder Reizung Baxternerv?

DXer OUnbeuAgsamxe


Hmmm ... hier [[http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Allopurinol/nebenwirkungen-medikament-10.html]] steht:

"Häufige Nebenwirkungen:

Zu Beginn der Einnahme: akute Gichtanfälle als Reaktion auf den Wirkstoff."

Dann ist das also normal? Nur, wie lange ist "Zu Beginn"? Wie lange dauert es, bis sich mein Körper an den Wirkstoff gewöhnt hat?

Wo genau liegen die Vorteile von Colchicin gegenüber Allopurinol, besonders in Bezug auf Nieren, Leber?! Am wenigsten hab ich Lust auf Spätfolgen von diesen Medikamenten!

a@gHnes


Colchicin nimmt man in akuten Anfall, der darauf meist sehr schnell anspricht. Wir verschreiben es für 3 Tage.

Allopurinol fängt man, wenn keine Gichtsymptome vorliegen. Der Sinn ist die Vorbeugung weiterer Anfälle. Wenn es wahrscheinlich ist, daß es einen Anfall auslöst, geben wir für die ersten 3 Tage Colchicin dazu. Man nimmt es dann langfristig.

D6er GUnbelugsamxe


Ok, also statt Diclofenac Colchicin!?

Und wenn die Schmerzen abgeklungen sind, Allopurinol?! Und auch erst dann? Ist bei Allopurinol etwas Besonderes (Nebenwirkungen) zu beachten?

Inwieweit bringt Magenschutz wie z. B. Omec 10 mg (Wirkstoff Omeprazol) bei der Einnahme von Diclofenac etwas? Bis jetzt habe ich keinerlei Magenbeschwerden!

Was ist mit Indocid Retard 75 mg (Wirkstoff Indometacin) gegen Akutbeschwerden?

abgnxes


Ja

JA

Ja

Nein

Omeprazol schützt den Magen. Diclofenac, Indometacin, Naproxen und Ibuprofen gehören alle zur gleichen Medikamentengruppe.

Dhe'r Un[beugxsame


Ich könnt schreien ...

Ich habe jetzt 2,5 Wochen täglich Diclofenac genommen. Die ersten 1,5 Wochen täglich 100 mg + abends eine Allopurinol. Dann 1 Woche täglich 150 mg Diclo und kein Allo. Heute die Tabs abgesetzt, weil ja schon 2,5 Wochen Tabs genommen und deutliche Nebenwirkungen, wie Müdigkeit, Schläfrigkeit einhergehend mit Libido-Verlust, Verstopfung, Schwindel. Ich hab die Tabs selbst abgesetzt, weil ich dachte, es reicht. Heute dann gleich wieder deutlichere Schmerzen im Großzehengrundgelenk, besonders beim Strecken, nach oben hintenziehen des Zehs! :-( Was sind das jetzt (noch) für Schmerzen? So lange ein akuter Gichtanfall? Oder könnte das doch noch was anderes zusätzlich sein?

Ich suche ja verzweifelt nach einer speziellen Gicht-Sprechstunde in meiner Nähe. Ich wäre bereit, auch ein wenig weiter zu fahren (100 km um 34497). Aber ich finde irgendwie keine! :-(

btuddnle/ia


Allopurinol ist ein Harnsäuresenker, ein "Gichtanfall" ist ein Ausfall von Harnsäurekristallen im Gelenk.

Es macht also wenig Sinn, Allopurinol so schnell wieder abzusetzen.

Hast du keinen betreuenden Hausarzt? Eine "Gichtambulanz" ist da nicht zwingend nötig.

D[er U nb.eu,gsame


Diclo hab ich von mir aus abgesetzt, weil ich dachte, dass es jetzt reicht. Während der Einnahme, besonders, als auf 150 mg erhöht wurde, hab ich ja von diesen Schmerzen nichts gemerkt. Allo sollte ich absetzen, da man Allo 1. wohl eh nicht während der akuten Phase eines Gichtanfalls nimmt und 2. weil nach dem Ausschlussverfahren geguckt werden sollte, von welchem Medikament die Nebenwirkungen kommen. Das weiß ich jetzt mit Sicherheit! Ich werde ab heute auch wieder Allo nehmen! Dann sollte es besser werden?

bauddlveixa


Colchicin nimmt man in akuten Anfall, der darauf meist sehr schnell anspricht. Wir verschreiben es für 3 Tage.

Allopurinol fängt man, wenn keine Gichtsymptome vorliegen. Der Sinn ist die Vorbeugung weiterer Anfälle. Wenn es wahrscheinlich ist, daß es einen Anfall auslöst, geben wir für die ersten 3 Tage Colchicin dazu. Man nimmt es dann langfristig.

Dies hat dir agnes oben geschrieben.

Agnes arbeitet aber in UK.

In D ist Colchicin nicht mehr so üblich, in der Regel wird der akute Anfall mit einem Medikament wie z.B. Diclofenac behandelt, schlägt dies nicht an, ggf. auch Kortison als Kurzzeittherapie.

Allopurinol ist dann eher Langzeitmedikament, wenn sich die erhöhten Harnsäurewerte bestätigen.

Dies zu entscheiden und die Behandlung zu leiten, ist aber Sache deines Arztes... ;-)

Alles Gute, :)*

aeg7nes


Ich persönlich würde Colchicin nehmen, auch wenn ich in (D) leben würde.

b;uddlCexia


Ich persönlich würde Colchicin nehmen, auch wenn ich in (D) leben würde.

Ist hier aber rezeptpflichtig, kommt er ohne Arzt nicht dran. ;-)

afgxnes


Hier auch, aber wenn ein Patient einen sinnigen Vorschlag macht, gibt es keinen Grund für den Arzt, ihn nicht anzunehmen.

D3er U5nbeugsEame


Wie wäre es mit dem Vorschlag "Etoricoxib"?

bxuddileixa


Wie wäre es mit dem Vorschlag "Etoricoxib"?

Warum?

Dser gUnebeugWsamxe


Bzgl. Entzündungshemmer eines akuten Gichtanfalls!

b.uddl(eia


Bzgl. Entzündungshemmer eines akuten Gichtanfalls!

Schon klar, ;-) aber warum wolltst du jetzt in die Gruppe der Coxibe?

Eigentlich wäre doch bei andauernden Beschwerden sinnvoll, dies mal mit dem betreuenden Arzt zu diskutieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH