» »

Schwere Prellung nach Unfall

A*ran<do hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin vor 10 Tagen von einem Auto angefahren wurden und dabei ist mein Fuß ziemlich stark gegen die Stoßstange geknallt. Der Fuß ist der sehr doll geschwollen und ist auch schnell bunt geworden es wurde dann geröngt mit den Knochen ist alles in Ordnung es soll nur eine starke Prellung sein. Ich habe dann die ersten 5 Tage Ferbänder umgehabt hoch gelagert gekühlt und so was. Danach habe ich weil der Fuß immer noch so dick geschwollen war und so bunt für weiter 5 Tage eine Giepsschiene bekommen. Heute war ich dann wieder da der Fuß ist zwar schon ein bisschen abgeschwollen aber die Hermatome sind doch schon sehr schlimm der Arzt hat dann ein MRT machen lassen weil er nicht glaubte das es nur eine Prellung sein soll weil es noch so schlimm aussah. Nach dem MRT kam wieder das gleich raus alles in Ordnung mit den Knochen und den Bändern nur die Weichteile sind halt dick angeschwollen. Ich habe die Giepsschiene dann abbekommen und soll langsam versuchen den Fuß zu belasten und ohne die Krücken zu gehen.

Nur ich weiß nicht so recht wie ich anfangen soll die Schmerzen sind zwar soweit ich es ausprobiert habe erträglich aber wie soll ich denn am besten Anfangen habt ihr Tipps ? Und wie kann ich die Schwellung noch weiter zurück bekommen ?

Viele Grüße ;-)

Antworten
oEthellxo


Es kann bei solchen Verletzungen schon mal 2 Wochen dauern, bis Schwellung und Schmerzen abgeklungen sind; auch wenn knöchern nichts kaputt ist, würde ich den Fuß möglichst oft hochlagern (Fußspitze in Augenhöhe!), mit Eis kühlen und als Medikament Diclofenac oder Ibuprofen gegen Schmerzen und Schwellung einnehmen.

Die ersten Tage würde ich mit Gehstöcken entlasten bzw. max. mit 10-20 kg belasten und eine Thrombose-Prophylaxe mit Heparin-Spritzen durchführen.

ADran'do


Danke erst mal für deinen Beitrag. Die Spritzen nehme ich und Tabletten habe ich auch..

Es geht er um das gehen mit den Krücken ich habe die sie ja jetzt schon seid dem Unfall und der ist jetzt 11 Tage her und ich soll jetzt langsam anfangen versuchen zu gehen und den Fuß zu belasten aber da ich auch ein kleiner Angsthase bin habe ich mich noch nicht getraut den Fuß ganz zu belasten..

Welche Übungen kann man den machen um vlielleicht erst mal das abrollen zu üben ? Die schmerzen sind soweit eig. gut zum aushalten er ist halt bloß noch ziemlich dick und blau

S*chn?eehIexxe


Nur ich weiß nicht so recht wie ich anfangen soll die Schmerzen sind zwar soweit ich es ausprobiert habe erträglich aber wie soll ich denn am besten Anfangen habt ihr Tipps ? Und wie kann ich die Schwellung noch weiter zurück bekommen ?

Bei so einer starken Schwellung mit großem Hämatom, musst du einfach noch ein wenig Geduld haben :)* . Nach einem Skiunfall sah ich nach 3 Wochen noch so aus als ob geschlagen worden wäre. :=o

Normalerweise fängt man mit einer Teilbelastung an, d.h. mit Krücken gehen und leicht auftreten und dann immer weiter steigern, bis du zur Vollbelastung kommst und dann auch die Krücken weg lassen kannst.

A randxo


Es wird von Tag zu Tag besser :-) Gehen mit beiden Füßen und den Krücken das klappt schon ganz gut jetzt muss ich halt langsam immer bisschen mehr belastung und dann wird das schon wieder :)

Und ja mit dem bunten und dicken Fuß muss ich wohl wirklich einfach noch ein bisschen gedulden...

Anrandxo


Ist Voltaren-Creme eigentlich dagegen ?

KBleUinewlaldfexe


Von einer Prellung hat oft länger, als von einem Bruch. Also es kann bei einer sehr schweren Prellung, Monate dauern bis Schmerzen und Schwellung vollständig abgeklungen sind. Aber du machst das schon ganz richtig, mit den Krücken. Auf keinen Fall ungeduldig werden ud es auf Teufel komm raus versuchen.

Gute Besserung

KIleIineewald fee


Voltare Creme kannst du verwenden.

A"randxo


Ich kann jetzt soweit kleine Strecken ohne die Krücken ganz gut gehen war Heute auch zum ersten mal ohne in der Schule und es ging ganz gut hatte als ich wieder kam bisschen Schmerzen aber das ist denke ich ja ganz normal. Wie lange dauert es denn bis ich wieder normal laufen und aufsetzen kann ?

h^ackewr2S0


@:) Meiner Bekannter – 54 Jahre alt – hatte am 12.2.2013 einen Motorradunfall. Er hatte eine Oberschenkelprellung. Der andere Motorradfahrer hat den Oberschenkel mit hoher Geschwindigkeit gestreift und ist wohl ein wenig reingefahren. Der Bekannte kam ins Krankenhaus. Hier 5 mal geroengt, ein Bruch wurde nicht festgestellt, das Loch im Arm wurde genaeht, eine Spritze gegen Tetanus gegeben. Er nahm Augnemtin Tabletten ( Antibiotic ) und Schmerztabletten. Das rechte Bein konnte er absolut nicht mehr bewegen, nicht mal ein Gang zum Klo war drin. Arm war auch kaum zu bewegen. Am 24.2.2013 wuerden die Faeden am Arm gezogen, bestens verheilt. Arm konnte wieder genutzt werden. Das Bein konnte inzwischen wieder bewegt werden. Beim Bein wurde nichts gemacht, ausser ruhig stellen. Er kann zum 28.02. das Bein einigermassen bewegen aber er kann es nicht belasten und er kann keinen Schritt laufen. Aber mit Hilfe eines Stuhles kann er durch die Gegend wandern. Er sagt, lieber einen Stuhl zum laufen als eine Kruecke, weil die Kruecke wuerde auf den ehemals verletzten Arm druecken. – Wie lange also dauert es, bis mann / Frau wieder laufen kann ? – In diesem Einzelfall kann er, 54 Jahre, auch nach 16 Tagen Bettruhe noch nicht laufen. :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH