» »

Innere Kälte an Händen und Füßen, Müdigkeit, Augen brennen...

M|ai/kaefern16 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 23 Jahre alt und weiblich. Seit ca. 3 Monaten ist mir ständig kalt an Händen und Füßen.Ich habe das Gefühl,dass die Kälte nicht von außen kommt, sondern von innen. Ich kann mir 5 Paar Socken anziehen und trotzdem ist mir kalt. ich habe das Gefühl,dass meine Füße absterben und meine Zehen sind total blau.

Hinzu kommt, dass ich zu nichts Lust habe und ich am liebsten den ganzen Tag im Bett liegen würde, bin ständig müde und selbst wenn ich mal 10 stunden geschlafen habe, bin ich müde.

Außerdem brennen seit 2 Wochen meine Augen extrem.Mir ist aufgefallen, dass meine Pupillen immer sehr weit geöffnet sind. Außerdem hatte ich vor kurzem eine starke Zahnfleischentzündung. Hinzu kommt dass mein Stuhl sehr weich und hell ist, manchmal mit nen bisschen Schleim. Außerdem habe ich seit zwei Jahren oft leichte Zwischenblutungen (1 Mal im Monat für ca. vier Tage!). Gynäkologisch ist alles abgeklärt, Pille habe ich dreimal gewechselt,aber ich habe sie immernoch.

Ich habe Anfang Dezember Blut abgenommen bekommen (da hatte ich auch schon dieses starke Kältegefühl),aber da war alles in Ordnung. Ich habe eine Autoimmunerkrankung: Hashimoto. Aber auch die Schilddrüsenwerte waren da in Ordnung. Ich muss jeden Tag eine Tablette nehmen. Ich war nun gestern auch nochmal zur Blutabnahme, das Ergebnis müsste ich am Freitag haben.

Könnt ihr euch bei meinen Symptomen einen Zusammenhang vorstellen?

LG Maikaefer16

Antworten
_'Pa"rvatxi_


Stelle doch mal bitte ein aktuelles Blutbild von dir hier rein. Da kann man sich schon mal ein Bild machen.

M?aKikaFe"fer1x6


Also ich habe gerade beim Arzt angerufen. Alle Werte sind im Normbereich. Ich verstehe das nicht. Ich hatte auch gestern und vorgestern ständig kalte Händeüße, leichte Kopfschmerzen :( Bei der Kälte draußen ist das ja normal, aber nicht in der warmen Bude bei ca. 25 Grad. Das hatte ich sonst auch nie.

Mein Stuhl ist wohl auch in Ordnung. Ich denke dann muss ich wohl doch nochmal eine Magenspiegelung über mich ergehen lassen. :(

Der einzige Wert der minimal erhöht war, war der Cholesterin-Wert. Der lag bei 203. Aber ich glaube davon friert man nicht...

S[ch=nEeeKhNexxe


Größe, Gewicht, trinkst du genügend und machst du Sport?

Ansonsten kann ich mich nur _Parvati_ anschließen, besorg dir die Werte und stell sie mit Referenzbereich hier ein, dann kann man vielleicht was dazu sagen.

b5estn/ewsP6x5


Hallo, es könnte sein, dass Du an einer Histaminintoleranz leidest. Meine Ärzte kannten diese Erkrankung teilweise gar nicht. Bin deswegen viele Jahre damit geschlagen gewesen, ohne es zu wissen. Belies Dich mal zum Thema vielleicht auf "Symptome ch".

Es müsste übers Blut der DAO-Spiegel gemacht werden und der Stuhl auf Histamin untersucht werden.

Letztenendes entscheidend für die Diagnose ist aber das Ausprobieren der histaminarmen Diät über einige Wochen mit anschliessendem Provokationstest.

Allergologen oder Magen-Darm-Spezialisten sollten sich am ehesten auskennen.

Alles Gute.

Neala]8x5


In der Norm heißt da noch nicht viel. Das sind klassische SD Unterfunktionssymptome – der leicht erhöhte Cholesterin ist auch ein Zeichen dass viele Hashi-Kranke haben.

Lass dir die Werte geben – schriftlich!

MAaikapefxer1x6


Hallo,

ich bins nochmal.Ich wollte euch ja mal meine Blutergebnisse mailen. Dies sind die von Dezember:

Leukozythen 6.2

Erythrozythen 4.1

Hämoglobin 11.9

Hämatokrit 36

MCV 89

MCH 29

MCHC 33

RDW 13.4

Thrombozythen 265

Eisen 108

Ferritin 18

Blutzucker venös nüchtern 81

FT3 3.3

FT4 1.2

TSH basal 1.69

und das sind die von Ende Januar:

Leukozythen 7.3

Erythrozythen 4.1

Hämoglobin 12.3

Hämatokrit 36

MCV 87

MCH 30

MCHC 34

RDW 12.9

Thrombozythen 287

Eisen 102

Ferritin 21

Blutzucker venös nüchtern 72

Cholesterin 203

Harnsäure 3.8

Natrium 141

Kalium 4.6

Kreatinin i.S. 0.9

Gesamteiweiß 6.9

Albumin 64.2

Alpha-1-Globulin 4.3

Alpha-2-Globulin 6.9

Beta-Globulin 9.7

Gamma-Globulin 14.9

FT3 3.1

FT4 1.1

TSH basal 2.81

Meine Füße und Hände schwitzen entweder extrem, sodass ich nicht in offenen Schuhen mit nackten Füßen gehen kann oder jemandem die Hand schütteln kann. Abends und morgens oder wenn ich sitze sind sie aber auch oft eisig kalt und manchmal kribbeln sie so unangenehm. Können das Durchblutungsstörungen sein? Seit ich denken kann habe ich auch schon dicke Adern an Händen und Füßen. Kann das auch damit zusammen hängen?

Am Freitag bekomme ich nochmal eine Magenspiegelung gemacht. Die letzte hatte ich 2005. Ich überlege jetzt die ganze Zeit hin und her, ob ich mir überhaupt eine Narkose geben lassen soll ?!? Wenn ich nämlich wirklich Durchblutungsstörungen haben sollte, wäre das doch nicht so toll oder? Weil beim letzten Mal kann ich mich auch noch daran erinnern, dass die Ärztin gesagt hat, dass ich einen total niedrigen Puls hatte während der Spiegelung... Was meint ihr?

:( Kann das alles von Hashimoto kommen? :( Bin auf dem Gebiet noch so unerfahren.

S[chne&ehe'xe


besorg dir die Werte und stell sie mit Referenzbereich hier ein,

Ohne Referenzbereich kann man nicht viel dazu sagen, da sie Methoden-abhängig sind.

So auf den ersten Blick würde ich sagen du hast eine leichte Eisenmangelanaemie und dein TSH geht in Richtung SD-Unterfunktion. Was hat denn dein Arzt dazu gesagt?

Mdaika6efer\16


Sorry, ich dachte die Referenzwerte wären immer gleich. Also hier nochmal mit den Referenzwerten:

Leukozythen 6.2 (4.0 – 10.0)

Erythrozythen 4.1 (3.8 – 5.2)

Hämoglobin 11.9 (12.0 – 16.0)

Hämatokrit 36 (35 – 47)

MCV 89 (82 – 98)

MCH 29 (27 – 33)

MCHC 33 (31 – 36)

RDW 13.4 (11.6 – 16.0)

Thrombozythen 265 (140- 400)

Eisen 108 (49 – 151)

Ferritin 18 (10 – 291)

Blutzucker venös nüchtern 81 (55 – 110)

FT3 3.3 (2.0 – 4.2)

FT4 1.2 (0.8 – 1.7)

TSH basal 1.69 (0.35 – 4.50)

und das sind die von Ende Januar:

Leukozythen 7.3 (4.0 – 10.0)

Erythrozythen 4.1 (3.8 – 5.2)

Hämoglobin 12.3 (12.0 – 16.0)

Hämatokrit 36 (35 – 47)

MCV 87 (82 – 98)

MCH 30 (27 – 33)

MCHC 34 (31 – 36)

RDW 12.9 (11.6 – 16.0)

Thrombozythen 287 (140- 400)

Eisen 102 (49 – 151)

Ferritin 21 (10 – 291)

Blutzucker venös nüchtern 72 (55 – 110)

Cholesterin 203 (bis 200)

Harnsäure 3.8 (bis 5.7)

Natrium 141 (135 – 148)

Kalium 4.6 (3.5 – 5.5)

Kreatinin i.S. 0.9 (bis 1.2)

Gesamteiweiß 6.9 (6.4 – 8.3)

Albumin 64.2 (58.0 – 70.0)

Alpha-1-Globulin 4.3 (1.5 – 4.0)

Alpha-2-Globulin 6.9 (5.0 – 10.0)

Beta-Globulin 9.7 (8.0 – 13.0)

Gamma-Globulin 14.9 (10.0 – 19.0)

FT3 3.1 (2.0 – 4.2)

FT4 1.1 (0.8 – 1.7)

TSH basal 2.81 (0.35 – 4.50)

Die Ärztin hat mir persönlich nichts mehr zu den Ergebnissen gesagt, nur dass ich ruhig mal die Eisentabletten nehmen könnte und mich dann nochmal im April melden soll damit das Ergebnis kontrolliert wird. Was mir persönlich auffällt ist, dass die meisten Werte eher im unteren Bereich sind. Aber ich kenne mich damit nicht so wirklich aus.

Würde mich deshalb über eure Meinungen freuen.

Wie würdet ihr er denn mit der Magenspiegelung am Freitag handhaben? Mit oder ohne Betäubung? Weil Prospopol soll man ja z. B. nicht bei Durchblutungsstörungen nehmen :( Und ich weiß noch, dass damals vor 5 Jahren, als ich schonmal eine Magenspiegelung gemacht bekommen habe, der Arzt zu der Helferin gesagt hat, dass sie mir nicht mehr spritzen soll, weil mein Puls zu gering wäre... deshalb habe ich wohl auch einen Teil der Magenspiegelung halb mit bekommen. Was meint ihr? :(

LG Maikaefer16

2U.d0.!8.e3gaxl


Hallo Maikäfer,

die Blutwerte sagen mir jetzt nichts, aber hast Du schonmal Rheumawerte überprüfen lassen?

Keine Angst:

Ich habe seit 11 Jahren die Probleme mit den Fingern und Füssen, die werden in den kalten Monaten auch immer kalt, manchmal weiss und gefühllos. Schlimmer wurde/wird es bei mir dann noch wenn ich im Stress war/bin. Mir hilft dann, wenn ich die Hände im warmen (nicht heissen Wasser) bade. Dann merke ich wie das Gefühl wieder zurück kommt und sich die Farbe wieder einstellt.

Ich war damals beim Hausarzt, und beim Neurologen und von dort wurde ich zum Rheumatologen geschickt:

Diagnose "primäres Raynaud Syndrom" - auf deutsch Gefäßkrämpfe in den Fingern und Zehen die bevorzugt Frauen mittlern Alters befallen. Ich bin jetzt 1 x jährlich beim Rheumatologen, um auszuschliessen dass eine rheumatologische Erkrankung folgt. Seit 11 Jahren ist es aber beim primären (ohne Rheuma dahinter) geblieben.

Ich achte im Winter einfach immer auf dicke Kleidung (vor allem Wollsocken und Handschuhe)

Mein Tipp - google es NICHT.... Ich bin damals in Depressionen :°( verfallen, nachdem ich gelesen hatte was da alles folgen kann

BEI MIR IST ES SEIT 11 JAHREN OHNE FOLGEERKRANKUNG :)^ und so bleibt es auch @:)

SIchnedehexxe


Wie würdet ihr er denn mit der Magenspiegelung am Freitag handhaben? Mit oder ohne Betäubung?

Nur mit !!!!! Außer du bist überhaupt nicht empfindlich spez. was Würgereiz angeht. ;-)

Weil Prospopol soll man ja z. B. nicht bei Durchblutungsstörungen nehmen

Kenne ich nicht, aber bei meinen Spiegelungen habe ich immer Dormicum bekommen und hat gut gewirkt.

M&aik*a<efRer1x6


@ 2.0.8.egal:

Danke für den Tipp. Ich werde mir auch mal eine Überweisung zum Neurologen holen, nachdem ich die Magenspiegelung morgen endlich hinter mich gebracht habe :)

@ Schneehexe:Besteht denn Gefahr,

dass ich nicht wieder aufwache, wenn ich Durchblutungsstörungen habe? :( Habe so Schiss vor morgen :( Aber ich mache es lieber doch mit Betäubung ;-) Bin zu schissig. Kannst du was aus den Blutwerten schließen?

S=chn0ee1hexxe


Besteht denn Gefahr, dass ich nicht wieder aufwache, wenn ich Durchblutungsstörungen habe?

Keine Angst, das ist ja keine richtige Narkose sondern nur eine Sedierung.

Kannst du was aus den Blutwerten schließen?

Habe ich dir doch eigentlich schon geschrieben. ;-)

Wurde deine Schilddrüse schon mal genauer untersucht (z.B. Ultraschall), die könnte nämlich auch für dein Kältegefühl verantwortlich sein ":/, da dein TSH leicht zur Unterfunktion tendiert.

Ansonsten sind deine Werte bis auf einen minimalen Eisenmangel gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH