» »

Crp 10-fach erhöht

SWchneehxexe hat die Diskussion gestartet


Vorausschicken möchte ich dass ich schon seit 1 Woche ein flaues Gefühl im Bauch habe und auch immer etwas Übelkeit.

Am Samstag bin ich aufgewacht, weil ich Unterbauch- (vom Bauchnabel abwärts) und Rückenschmerzen hatte und ein Ziehen im re. Oberschenkel war auch da, was ich aber schon kenne, habe seit fast einem Jahr einen Bandscheibenvorfall.

Es ging mir wirklich ziemlich bescheiden die Bauch- und Rückenschmerzen war so stark (wie früher als ich meine Regel bekam) dass mir gleich übel wurde. Ich habe dann eine Novalgin Tablette genommen, das hat dann eine leichte Besserung bewirkt, aber Mittags musste ich noch eine nehmen und am frühen Abend merkte ich wie die Wirkung wieder nachließ.

Am Sonntag waren dann die Bauchschmerzen zum aushalten musste kein Novalgin nehmen, allerdings tat es schon weh wenn man auch nur leicht auf den Bauch gedrückt hat.

Bei früheren Divertikelentzündungen (bin aber mittlerweile operiert und seit dem ist auch Ruhe von dieser Seite) konnte ich immer genau sagen wo es weh tat, das ist diesmal aber ganz anders, einfach diffus im ganzen Bauch :-/ .

Deshalb bin ich heute Morgen dann schnell beim HA gewesen, der konnte aber nicht wirklich feststellen was mit mir los ist, da die Beschwerden heute wieder etwas besser waren. Er hat mir aber trotzdem Blut abgenommen und den Urin untersucht.

Der Urin befund war wie immer, Ery/Hb +++, Eiweiß (+).

Die Leukozyten im Blut waren nur leicht erhöht, also dachte ich das kann nicht so wild sein.

Aber heute Nachmittag habe ich einen Anruf bekommen, dass mein CRP fast 10-fach erhöht sein soll und ich morgen nochmal vorbeikommen soll.

Was kann denn die Ursache für das erhöhte CRP sein?

Antworten
_%Parva7ti_


Deutet in der Regel auf eine Entzüdung im Körper hin, vor allem, wenn Bakterien im Spiel sind.

bve-tVaMxan


Was ist rausgekommen?Darmentzündung,Gallenblasenentzündung? :)*

S'chn=eehexxe


@ _Parvati_

wenn Bakterien im Spiel sind.

Müssten dann nicht auch die Leukozyten erhöht sein?


Also heute wurden nochmal die Leukozyten überprüft, und die waren ca. so wie gestern (9.600), also garnicht so schlecht.

Dann hat er gemeint, dass er den Darm vermutet und mich evtl. zu einer Darmspiegelung (schon wieder %-|) schicken will. Dann hatte er noch den grandiosen Einfall, dass eine gynäkologische Untersuchung erforderlich wäre. Eine gynäkologische Ursache hielt ich aber auch für ziemlich unwahrscheinlich, bin dann aber trotzdem zu meiner Gyn. Die Untersuchung (mit vaginalem Ultraschall) war aber ohne Befund. Sie hat dann gemeint, dass evtl. die Bauchspeicheldrüse nicht gecheckt werden sollte, oder doch die Wirbelsäule das ganze ausgelöst hat.

Kann eigentlich ein erhöhtes CRP durch irgend eine Ursache an der Wirbelsäule (evtl. Entzündung) kommen?

Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher ":/. Am Donnerstag muss ich nochmal zum Blut abnehmen um das CRP und die Leukozyten zu kontrollieren. Ich fühle mich immer noch schlecht, mit zeitweisen Bauchbeschwerden und leichter Übelkeit. Die Rückenschmerzen sind besser aber nicht weg (ist auch wahrscheinlich nicht möglich wegen dem Bandscheibenvorfall).


@ betaMan

Gallenblasenentzündung?

Hatte 2002 eine Cholecystektomie, deshalb kommt die Galle eigentlich nicht in Frage.


Es wäre alles nicht so tragisch wenn ich nicht ab Samstag einen Skiurlaub in den Dolomiten gebucht hätte. Ich muss bis dahin unbedingt gesund sein. Hab keine Lust darauf im Urlaub Probleme zu bekommen und dort ins Krankenhaus zu müssen (war letztes Jahr bei einem Bekannten so), denn wir sind im Trentino und dort wird nicht Deutsch gesprochen.

Ryemxu-la


Der Urin befund war wie immer, Ery/Hb +++, Eiweiß (+).

Ich versteh das nicht ganz. Du hast immer Blut im Urin? ":/ Und die Nieren, von denen ja auch die Rückenschmerzen kommen könnten, werden nicht untersucht?

S{chGne!ehexUe


Ich versteh das nicht ganz. Du hast immer Blut im Urin?

Ja, ich habe ein mesangioproliferative Gomerulonephritis vom IgA-Typ. Es ist ja schon mal gut dass im Urin keine Leukozyten und Bakterien waren, das hätte dann ja auf einen Infekt hingedeutet.

_hPbarvaxti_


Könnten deine Beschwerden nicht gar was mit deiner Nierenerkrankung zu tun haben?

EAhemal\iger Nutdzer (1#3257x31)


Also vom Rücken kommt das bestimmt nicht.

Ich vermute auch eher irgendwas Richtung Harnwegsinfekt, Nierenbecken etc.

Ansonsten muss man auch schauen wie die Werte sind sind. Mein CRP und meine Leukos sind nie aussagekräftig weil prinzipiell immer zu hoch.

Mein CRP war auch letztens wieder deutlich zu hoch und meine Leukos sind aktuell auch wieder bei 12.000.

Heißt man kann sich auch nicht immer auf die Blutwerte alleine verlassen.

Warum hat der HA kein Ultraschall gemacht? Gerade Lebern, Bauchspiecheldrüse etc ...

S&chnOeehxexe


Heute geht es mir etwas besser, fühle mich auch nicht mehr so schlecht. :-)

Der untere Rücken tut zwar immer noch etwas weh, Bauch ist aber definitiv besser und das Übelkeitsgefühl ist auch fast weg. Vielleicht war es doch nur ein Virus.

Ansonsten muss man auch schauen wie die Werte sind sind. Mein CRP und meine Leukos sind nie aussagekräftig weil prinzipiell immer zu hoch.

Das CRP (RW: < 0,5) war bis jetzt erst zweimal erhöht, einmal bei meiner ersten Divertikulitis 2007 (7,8) und vergangenes Jahr (1,4) als ich am Fuß operiert worden bin, sonst war es immer i.O., das ist ja das Blöde. Aber morgen wird der Wert ja nochmal kontrolliert und ich hoffe dass er zumindest am fallen ist.

Könnten deine Beschwerden nicht gar was mit deiner Nierenerkrankung zu tun haben?

Glaube ich nicht.

Ich vermute auch eher irgendwas Richtung Harnwegsinfekt, Nierenbecken etc.

Habe kein Fieber, keine Beschwerden beim Wasser lassen und die Bakterien und Leukos im Urin fehlen. Außerdem hat mein HA die Nieren abgeklopft.

Warum hat der HA kein Ultraschall gemacht? Gerade Lebern, Bauchspiecheldrüse etc ...

Keine Ahnung, aber vielleicht kommt das morgen dann noch ":/ .

R$eimLu-lxa


Ja, ich habe ein mesangioproliferative Gomerulonephritis vom IgA-Typ.

Ah, verstehe. Und dein Arzt meint nicht dass die momentanen Schmerzen und Übelkeit mit der Nierenkrankheit zu tun haben können? Bauch- und Rückenschmerzen und Übelkeit sind ja sehr typisch für die Nieren.

Kann aber auch eine Infektion im Darm sein. Wieso bekommst du kein Antibiotika?

Müssten dann nicht auch die Leukozyten erhöht sein?

Die erhöhen sich langsamer als das CRP.

SfchnKeehexxe


Wieso bekommst du kein Antibiotika?

Ich wollte ihn ja am Dienstag überreden mir ein AB zu geben, dass ich dann bis Samstag gesund bin, das hat er aber erst mal abgelehnt und mich zum Gyn geschickt.

R^em-u-lxa


":/ Mmh. Und nu? Wird nichts weiter getan? Warst du nicht mehr bei ihm nach der Gyn?

S{chn-eehaexxe


Warst du nicht mehr bei ihm nach der Gyn?

Da dort alles i.O. war, dachte ich es reicht wenn ich dann Donnerstag wieder zum HA gehe ..... zweimal an einem Tag wollte ich dort nicht auflaufen. :=o

R/emux-la


Dann berichte mal morgen was er sagt.

S!chrneehexMe


:)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH