» »

Crp 10-fach erhöht

LeK10


Die erhöhen sich langsamer als das CRP.

Quark. CRP kann vor den Leukos, nach den oder zeitgleich mit den Leukos ansteigen.

Ah, verstehe. Und dein Arzt meint nicht dass die momentanen Schmerzen und Übelkeit mit der Nierenkrankheit zu tun haben können? Bauch- und Rückenschmerzen und Übelkeit sind ja sehr typisch für die Nieren.

Sie hat ne Glomerulonephritis – da ist so ein Entzündungsbild eher atypisch. Auch das mit den Schmerzen passt nicht.

Gehört eher in die Autoimmunkategorie.

@ Schneehexe

Ich glaube persönlich auch nicht dass das unmittelbar mit der GN zusammenhängt.

War es bei 10 oder um das zehnfache erhöht bzw. haste nen genauen Wert vom CRP?

Welche Leukos waren denn erhöht bei dir? Ist das aus dem Blutbild hervorgegangen?

Ob das vom Rücken kommt kann man unter den Bedingungen leider nicht sagen. Gerade Rücken- und Rückenmark bin ich leider noch nicht so vertraut. Ganz grob gesagt: Gehts vom Rücken (durch Abnützung etc) aus sollte CRP normal sein. Gehts vom Rückenmark aus, kann CRP auch normal sein, nur ist dann meistens eine andere Problematik vordergründig (auch da kann CRP normal sein, Gehirn und RM sind was Entzündungsparameter belangt manchmal sehr heikel) Es stimmt prinzipiell schon, hohes CRP geht i.d.R mit v.a. mit bakteriellen Infekten einher. Ich würde vor allem auf Allgemeinsymtptomatik wie Müdigkeit, Mattigkeit, Abgeschlagenheit...achten, wenn weiterhin sonst alles okay ist dann wars vielleicht wirklich ne einmalige Sache. Hohes CRP ist jetzt z.B in meinen Augen eher was wie 50 oder so ;-) War denn bei der Divertikulitis alles in Ordnung bzw. wurde das saniert? Und wie hoch war da der Wert, weisst du das noch? Ganz wichtig ist auch zu schauen wie sich die Körpertemperatur verhält.

Sschnefehexxe


Vorausschicken will ich, dass sich das CRP gebessert hat und es mir auch wieder ein Stückchen besser geht. :-)

War es bei 10 oder um das zehnfache erhöht bzw. haste nen genauen Wert vom CRP?

27.02.2012: CRP quant.: 4,9 mg/dl (RW: < 0,5)

01.03.2012: CRP quant.: 0,9 mg/dl (RW: <0,5)

Welche Leukos waren denn erhöht bei dir? Ist das aus dem Blutbild hervorgegangen?

Die Leukos waren nur so an der Obergrenze, Differenzialblutbild wurde keines gemacht.

Ich würde vor allem auf Allgemeinsymtptomatik wie Müdigkeit, Mattigkeit, Abgeschlagenheit...achten, wenn weiterhin sonst alles okay ist dann wars vielleicht wirklich ne einmalige Sache.

Müdigkeit und Abgeschlagenheit waren am Wochenende und auch noch am Montag ziemlich ausgeprägt, aktuell ist es jetzt deutlich besser. Ob ich am Wochenende Fieber hatte kann ich nicht sagen, aber es war ein Wechsel aus frieren und schwitzen.

War denn bei der Divertikulitis alles in Ordnung bzw. wurde das saniert? Und wie hoch war da der Wert, weisst du das noch?

Der höchste CRP-Wert damals war 7,8 mg/dl, aber da hatte ich auch noch immer eine Leukozytose zwischen 13000 und 18000, was ja diesmal nicht der Fall war.

Ich hatte dann nach 4 Entzündungen innerhalb eines Jahres im Okt. 08 eine Sigmaresektion (35 cm Dickdarm wurden entfernt) und seitdem hatte ich keine Divertikulitis mehr.

ScchnePehexe


In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ging es mir vom Bauch her wieder nicht gut. Fast den ganzen Freitag habe ich dann im Bett verbracht (war irgendwie total fertig) und konnte auch nichts essen. Am Samstag ing es mir dann wieder besser.

Irgendwie ähneln die Beschwerden denen als ich meine Galle noch hatte, aber das kann doch eigentlich nicht sein %:| .

Was kann das nur sein? Langsam nervt es :-( .

FUix un,d Foxxie


Ich drücke dich mal, Leidensgenossin. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Kannst du dich daran erinnern, was du Donnerstag gegessen hast, was das ausgelöst haben könnte? Mein Darm reagiert auf alles mögliche mittlerweile so, dass ich da schon manchmal nicht mehr weiß, woher das nun wieder kommt. Bei mir fängt das leider auch mit Vorliebe abends/nachts an... %:| %:| %:| %:| %:| Heute hatte ich auch nachmittags Probleme, dabei gab es mittags jetzt nichts besonderes, was das ausgelöst haben könnte (Hähnchenschenkel mit Kartoffeln u. Rotkohl, der aber total weich gekocht war u. eigentl. hat der mir noch nie was sonst ausgemacht). Allerdings soll ich ja jetzt mittags auch die Salofalk weglassen. Ich weiß mir langsam auch keinen Rat mehr. Wann werden unsere Därme wohl mal wieder ganz normal werden? %:| %:| %:| %:|

Irgendwie ähneln die Beschwerden denen als ich meine Galle noch hatte, aber das kann doch eigentlich nicht sein .

Ich denke schon, dass das eher der Darm ist, der aus irgendeinem Grunde irgendwas nicht mag. Wir hatten ja die gleiche OP u. mir geht es ja ähnlich. Aber irgendwann muss da doch mal Ruhe sein! %-|

LG u. noch ein paar schöne u. schmerzfreie Tage in den Dolomiten! @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

SVchn-eehexxe


Mittlerweile haben sich die Beschwerden (Übelkeit, Völlegefühl, Schmerzen) eher in den Oberbauch verlagert ..... vielleicht ist es doch der Magen oder irgendetwas mit den Gallengängen ":/ . Es wechselt auch, einmal habe ich starke Beschwerden und dann ist es wieder ganz gut. Ob das mit dem Essen zusammenhängt kann ich garnicht sagen. :-/

_^Par,v$ati_


Vielleicht hast du ja wieder Gallensteine oder Grieß in den Gallengängen. Wäre durchaus möglich.

EVhemal iger NutzeLr (#3!25731x)


Gastritis?

LLulux78


Bezüglich Galle: Wurden Blutbild von Gallengängen und Leber gemacht?

Gamma GT, Billirubin, GOT, GPT ???

S}ch|nweehe&xxe


@ _Parvati_

Vielleicht hast du ja wieder Gallensteine oder Grieß in den Gallengängen. Wäre durchaus möglich.

Will ich nicht hoffen.

@ Mellimaus21

Gastritis?

Möglich, hatte ja schon mal eine PH-Gastritis.

@ Lulu78

Wurden Blutbild von Gallengängen und Leber gemacht? Gamma GT, Billirubin, GOT, GPT ???

Es wurden bis jetzt nur Leukozyten und CRP bstimmt und ein Ultraschall vom Bauch wurde auch noch nicht gemacht.

@ all

Ich sehe schon, da werde ich nochmal bei HA antanzen müssen, dass er vielleicht nochmal Blut abnimmt und doch mal eine Sono macht oder mich zur Magenspiegelung bin ja nicht gerade scharf draut schickt.

Heute habe ich wieder so ein flaues Gefühl im Oberbauch, keinen Hunger und fühle mich auch irgendwie schlapp. Bin froh dass ich nur Teilzeit arbeite, war heute nach der Arbeit total platt war aber heute auch extrem stressig.. Die ganze Erholung vom Urlaub ist schon wieder futsch, das kenne ich garnicht von mir. %-|

ExhemalJiger Nut|zerx (#325731)


Es wurden bis jetzt nur Leukozyten und CRP bstimmt und ein Ultraschall vom Bauch wurde auch noch nicht gemacht.

Wie dein HA nimmt Blut ab und macht nicht mal ein Blutbild mit?

S7cphneehsexe


Ja, die Leukozyten wurden in der Praxis gleich bestimmt und das CRP ging ans Labor.

E*hemkaliRge@r NuOtzer ("#325731)


Komischer Arzt ...

L,u4lu578


Ist wirklich komisch. Wenn man schon Blut abnimmt wird entweder, großes oder kleines Blutbild gemacht. Da lohnt der Aufwand ja gar nicht.

Ich habe seit November Magenschmerzen. Seit Januar ziehen di emir auch in die Rechte Schulter. Krieg zwar Säureblocker, aber viel helfen tun die nicht.

Habe am Freitag eine Magenspiegelung. Galle ist bei mir März, 2 Jahre raus.

Kann es vielleicht sein, das wenn man die Galle los ist, das Schmerzen im Oberbauch schneller in die rechte Seite ziehen?

LG

SQchnVeehxexe


@ Lulu78

Galle ist bei mir März, 2 Jahre raus.

Kann es vielleicht sein, das wenn man die Galle los ist, das Schmerzen im Oberbauch schneller in die rechte Seite ziehen?

Keine Ahnung, aber ich habe schon mal gehört, dass die Gallengänge auch Probleme machen können ":/ .

Alles Gute für deine Magenspiegelung. :)*

@ Mellimaus21

Die Konsultationen laufen bei meinem Doc in einer Kabine ab dafür muss man dann auch nicht soo lange warten,, wenn man notfallmäßig kommt, das ist dann schon irgendwie zwischen Tür und Angel. Nur mit Termin geht's ins Sprechzimmer, er hat aber trotzdem eine gute Trefferquote.

E_hemaliger 0NutzQer F(#3#2573x1)


Na ja aber trotzdem nimmt man doch nicht einen Wert ab wenn Patient Bauchschmerzen hat, dann mache ich doch auch ein kleines oder großes Blutbild dazu ... habe ich ja noch nie gehört das man da jeden Wert einzeln macht. Sind ja auch jedes mal unnötige Kosten, da kann man bei solchen Beschwerden ja zumindest mal die allernötigsten Werte mitmachen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH