» »

Sehnenscheidenentzündung oder was?

fcraTu_oqswald hat die Diskussion gestartet


Seit 3 Tagen habe ich ein fürchterlichen Schmerz vom Daumen aus Richtung Handgelenk weiter zum Arm. Es fühlt sich an wie es brennen oder stechen würde. Was könnte das sein? Echt unangenehm, nehme schon Schmerztabletten. Wenn ich nichts mit der Hand mache, ist es kein Problem sobald ich bewege und anstrenge schon. Habe auch keine Bewegung die oft mache dass es von dem sein könnte, Sturz oder sowas hatte ich auch nicht. was meint Ihr was soll ich tun? Zum Arzt oder abwarten?

Antworten
a?pfelkxiste


geh zum arzt weil es behandelt werden muß

fUrau_voswal d


Hab leider erst am Freitag ein Termin bekommen. Schmerzen und alles andere ist immer noch gleich. Hab mir heute eine Stützschiene in einem Geschäft gekauft. Jedoch zum Arbeiten geht das nicht, hinter mich an allem. Glaube Arbeiten ist allgemein jetzt nicht gut, denn je mehr ich arbeite desto mehr schmerzen :(

SBpiePgelbixld82


Ich hab dieses Jahr meine 2. Sehnenscheidenentzündung, die 3. insgesamt jetzt. Beim 1. Mal hat der Doc es versucht mit Ultraschall zu behandeln, was nicht funktionierte, dann hab ich 2 Wochen Gips bekommen. Dieses Jahr genau dasselbe, nur diesmal gleich Gips. Hat aber nicht wirklich geholfen. Mein Doc meinte damals zu mir ich wäre zu jung um mir eine Bandage verschreiben zu lassen und wenn es weiterhin auftritt müsse man über eine OP nachdenken. Letzte Woche war ich dann bei meinem Hausarzt, weil ich nachts mind. 3 x wach geworden bin wegen Schmerzen und er hat mir sofort das Rezept für die Bandage ausgestellt und ne Schmerzspritze gegeben. Seitdem hab ich nachts Ruhe. Ja sie ist in manchen Dingen hinderlich, aber mir hilft sie ungemein.

Arbeiten ist ganz schlecht, du musst die Hand ruhig stellen. Ich hab, bevor ich die Bandage bekommen hab, gekühlt. Ist total unangenehm, aber mir hat es ein bisschen geholfen.

Bei mir ist das komische, das ich die Schmerzen immer links habe, obwohl ich alles mit rechts mache.

fbrau_o-swaxld


War heute beim Arzt. Nach 1.5h Wartezeit, kam nicht viel raus, ausser dass es eine Sehnenscheidenentzündung ist. Er hat mir Tabletten verschrieben, das ist alles. Naja hoffe es geht weg, aber eben bei der Arbeit schmerzt es am meisten.

S.piegNelbi ld8[2


Dann drück ich dir die Daumen das die Tabletten helfen werden, auch wenn eine Ruhigstellung wohl angebrachter wäre.

Hast du mal drüber nachgedacht ob du wenigstens am WE oder wenn du frei hast die Hand mit einer Bandage ruhig stellen kannst ?

fkrau_o_swaxld


Ja hab ich, ich werde es versuchen. Hoffe das es weg geht. Mir ist noch aufgefallen, das dieser arm immer nachts einschläft, wie tot.

f[rau_Zo<swald


Jetzt sind einige Wochen vergangen, aber ich spüre es immer noch. Vorallem, wenn ich mich auf die Hand abstütze oder etwas schweres hoch hebe.

anpfeHlkivstxe


Ich hatte etwa 15 Jahre mit einer Sehnscheidenentzündung zu tun. Hab deswegen glaube ich dreimal in meinem Leben Gips gehabt. Dann habe ich jahrelang eine Manutrain auf der Arbeit getragen. Ständig hatte ich schmerzen, es war schrecklich. Wenn ich zum Ordopäden gegangen bin sagte er immer, ausser Gips kann ich nichts machen. So habe ich mich Jahrelang rumgequwählt. Auf einmal war es dann weg. Die schmerzen waren weg und ich konnte wieder alles machen. War total glücklich.

Vor etwa drei Jahren tat mir der Daumen weh, und der Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger schliefen ein. Bekam den Termin erst drei Wochen später wo die Syntome wieder weg waren und er meinte, das ist eine Sehnscheidentzündung und Artrose im Daumen. Darauf sagte ich ihm, das ich weiß was eine Sehnscheidentzündung ist. Bekam aber von ihm eine Schiene für das Karpaltunnelsyndrom aufgeschrieben. Nach ein paar tagen war auch die schmerzen im Daumen weg.

Letztes Jahr im November fing es wieder an, mein Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger schliefen Nachts ein. Meine Hausärztin meinte, nun schreibe ich dir eine Überweisung zur Handchirugie. Ich sagte, das müßte noch etwas warten. So bekam ich einen Tip von der Ärztin ich solle Neurorhatiopharm nehmen und die Schiene Nachts tragen. Es besserte sich nicht. So machte ich einen Termin für Februar in der Handchirugie zum vorstellen aus. Dort sagte man mir das sie Operiert werden müßte. Machte dann im März einen Termin für den 11 Mai aus. Mußte dann eine Nacht drin bleiben. Hatte ja so eine Angst vor der Op, war aber nicht so schlimm wie ich dachte. Als ich meine Hand das erstemal sah war ich geschockt, eine fast 8 cm lange Narbe habe ich dort. 11 Stiche sind das. Konnte vier Wochen nicht arbeiten. Habe angefangen zu arbeiten, leichte tätigkeit. Schwere Sachen kann ich einfach noch nicht tun. Sind ja erst 5 Wochen her. Etwas schmerzen habe ich immer noch, das sind aber Heilungsschmerzen. Bin froh das ich die Karpaltunnelop habe machen lassen, so kann ich nachts wieder schlafen. x:)

Geh zum Arzt damit Frau Oswald. :[]

f>ra>u_oswxald


Ich war schon 2 mal beim Arzt gewesen deswegen. Das erste Mal bekam ich Medikamente verschrieben, das andere Mal eine Salbe. Na ja. Dann war es einige Zeit besser. Und jetzt ist es wieder da, der furchtbare unangenehme Schmerz. Der Arzt hatte dazumal gesagt ich soll mich wieder melden.

f-rau_osxwald


Ich war schon 2 mal beim Arzt gewesen deswegen. Das erste Mal bekam ich Medikamente verschrieben, das andere Mal eine Salbe. Na ja. Dann war es einige Zeit besser. Und jetzt ist es wieder da, der furchtbare unangenehme Schmerz. Der Arzt hatte dazumal gesagt ich soll mich wieder melden.

Hiappyd Banaxna


Lass dir mal für gut 4 Wochen einen Gips verschreiben. Eine Entzündung dauert unter Umständen ewig viele Wochen, erst Recht ohne Ruhigstellung.

fdrau_goswtalxd


Kann es mal versuchen, obwohl ich hab das Gefühl, dass er das nicht will. Weil er letztes Mal meinte, er spüre nichts, dass es geschwollen wäre..

HMappy 3Banana


Dann wechsle den Arzt. Es kommt nie etwas gutes bei raus wenn der Arzt nicht mit dem Patienten zusammen arbeiten will und umgekehrt genauso. Ich kennen solche Flachpfeifen unter den Ärzten auch zur Genüge. Sobald irgendwas nicht mehr Standard ist und mit einem Säftchen kuriert werden kann wirds zu anstrengend für die Kittelträger. Viele Orthos beherrschen leider Gottes nur noch die Standard-Behandlungen wie Fuß einwickeln oder so.

a pfeQlkixste


Dann wechsle den Arzt.

Da gebe ich Happy Banana recht. Du gehst zum Arzt und der sagt es ist nichts und später wird die Geschichte schlimmer. Du solltest echt den Arzt so lange wechseln bis du einen Arzt gefunden hast, der dir bei deinem Problem hilft und dem du vertrauen kannst.

Ich werd noch ein paar Wochen heilungsschmerzen haben und das ist normal. Ist ja immer noch ein teil geschwollen und bis die Schwellung weg ist, das kann echt noch Wochen dauern. Es geht von Tag zu Tag etwas besser. Auf der Arbeit bekomme ich arbeiten, die ich mit meiner noch kranken Hand machen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH