» »

Beim Fäden ziehen Naht geplatzt

L5ör*chQen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab mir vor 4 Wochen am linken Bein in Kniehöhe eine kleine Zyste weg machen lassen, da sie sich entzündet hat. Der Befund war aber gutartig.

Das was mir seitdem Ärger bereitet hat, ist der Schnitt selber. Da der Chirurg nicht gesehen hat, das die Entzündung ebenfalls im umliegenden Gewebe war, hat er genäht und aufgeschrieben, das mein Hausarzt nach 7 (!!!!) Tagen die Fäden ziehen sollte.

Mir kams etwas sehr kurz vor, zumal die Naht auch noch an einer Stelle am Kniegelenk ist, auf der ja permanent irgendwie Spannung ist.

Wie auch immer. 7 Tage später kamen die Fäden raus, und ich gucke so auf den Schnitt, als er plötzlich komplett aufplatzt. (ca. 1,2 cm lang und 0,6/0,7 cm breit)

Sofort zurück zum Chirurgen, der hats nem Kollegen übergeben :-/ und der hats dann nur noch mit Pflastern klammern können. Angocin gegen die Entzündung und und und...

Jetzt ist es bald 3 Wochen her das geklammert wurde. Ich habe noch 2 dicke Spannungsblasen dazu bekommen, die aber fast abgeheilt sind, nur die Wunde ist immernoch nicht ganz zu. Bzw. das gibt den falschen Eindruck. Sie ist verschorft, und ich frage mich einfach nur, wie lang sowas dauert, wenn es von innen nach aussen allein zuwachsen muss... Jetzt ist sie noch ca. 0,7 cm lang (also die Fläche vom Schorf) und vielleicht 0,2/0,3 cm breit. Habt ihr solche Erfahrungen schonmal gemacht, und könnt mir in etwa sagen, wie lang das noch dauert??

Eine befreundete Krankenschwester meinte, dass das mitunter 6-8 Wochen dauern kann, bis es komplett zu ist, und abgeheilt. :°(

Da noch immer kein Wasser dran soll, ist allein das tägliche Duschen immer ein Akt. :(

Hab mir zwar inzwischen Duschpflaster besorgt, aber sooo der Renner sind die leider auch nicht, da meine Haut inzwischen arg unter den Pflastern leidet.

Danke schonmal!

LG Lörchen!

Antworten
L.örchxen


Hat hier Jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? :)*

nzan^chexn


ja, mir sind nach einer offenen knie-op die geklammerten narben aufgeplatzt. die narbe war aber so ca 7-8cm mind lang. nach der letzten op, da war aber die narbe nur ca 4cm lang, da wurde eine andere nahtart genommen, die so denke ich extra wegen der spannung so gemacht wurde.

aber was dran gemacht wurde nicht.

die narbe kannst du mit ganz normalem pflanzenöl massieren.

EWhemali"ger Nu%t0zer (#-31257341x)


Mir ist das nach einer Bauch OP passiert. Normalerweise muss das von innen heilen, da es bei mir durch ein Serom kam und nicht durch eine Entzündung wurde nochmal neu genäht nach 4 Wochen ....

LNör}chen


Oh mitm Bauch stell ich mir auch unschön vor.

Inzwischen ist es nur noch 1/3 so groß, wie der ursprüngliche Schnitt. Dauert wirklich lang. :-/ Aber ich bin geduldig. Ich freu mich schon, wenns dann endlich in Ordnung ist.

Leider ist meine Haut jetzt richtig zerfressen, von den ewigen Pflastern. Das ist natürlich weniger schön! Aber lieber so, als einen offenen Schnitt am Bein! Bin sehr gespannt, wie die Narbe nach der Heilung aussehen wird. Mein Arzt hat mir gesagt, das sie wohl etwas breiter ausfällt, aber angesichts des ganzen Umstandes, ist es mir recht. Hauptsache verheilt!

Euch beiden auch alles Gute!!!! @:)

T hqeBFlacwkWidow


Das ist echt blöd. Na hoffentlich hat der Chirurg sich wenigstens entschuldigt. :|N Bei mir waren die Fäden nach einer Bandscheiben-OP festgewachsen. Das war auch ziemlich blöd.

Lvörcxhen


Aua, das klingt auch nicht nett.

Der Chirurg von mir hat sich mehr oder weniger ausm Staub gemacht, und sein Kollege hats gerichtet... :-/ Soviel zu dem Thema....

ThheBlatckWZidogw


Oh wie kacke..... :|N

E;hemalig-er NuGtzer $(#325N731x)


Na ja da kann der Chirurg ja oftmals auch nichts für.

Du kannst bei den Pflastern die Größe variieren, das die Klebefläche mal auf der gesunden Haut klebt

L7örc{hen


Hab jetzt schon die Kleinsten.

Die reichen inzwischen aus. Der "Schnitt" ist jetzt noch ca, 6 mm lang, und 1-2 breit max. Ist halt verkrustet und dicht. Aber so ganz ohne Pflaster trau ich mich noch nicht. Hab Angst das ich an der Hose hängenbleibe und mir das aufreisse. :( Das muss ja nicht sein. Heute sind übrigens seit dem Fäden ziehen 4 Wochen. Toi toi toi!!! :)*

E@h-e4maligber Nubtzer (N#3257N31x)


Je nachdem wie tief das ist wird es schnell zu sein ...

nsanchxen


Zieh doch einfach eine kurze Hose an. Oder irgendeinen kurzen Rock.

Im KH musste ich um jedes Pflaster was ich drauf behalten wollte kämpfen. Als noch Klammern und Nähte drin waren, haben sie schon die Pflaster abgemacht.

Pflegst du die Narbe denn auch? Wie schon geschrieben. Mit Pflanzenöl massieren bringt sehr viel, so löst sich die Kruste auch schön sanft. Und grad wenn deine Haut schon so unter den Plastern leidet ist das ganz gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH