» »

Fühle mich krank, fiebrig, aber habe sonst nichts!

ORcho{tonxia hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir geht es seit einigen Tagen komisch. Es fing Montag Abend an, dass mir schummrig wurde. Ich hatte das ganze vor 3 Wochen schonmal, ich hatte auch erhöhte Temperatur und es wurde ein Harnwegsinfekt diagnostiziert, ich bekam AB. So ganz sicher war sich der Arzt aber nicht, da ich nur leichtes Nierendrücken hatte und der Urin nicht dramatisch war. Nun jedenfalls ging es mir schnell besser, nach 2 Tagen war ich wieder hergestellt.

Nun fühle ich mich wieder ähnlich, Nierendrücken usw. Da mein HA im Urlaub ist wollte ich erstmal mit viel Trinken kurieren (ich habe Urinsticks da und habe gesehen, da ist nix dramatisches). Jedenfalls ging es mir gestern wieder schlechter und ich bin zum Notdienst, da bin ich da zusammengeklappt-Kreislaufmäßig und so wurde ich in der angrenzenden Notaufnahme untersucht. Ich hab auch schlecht Luft bekommen (ich sollte nochmal die Lunge kontrollieren lassen vielleicht) EKG war alles ok, Lungenemolie:dafür gab es auch keine Anzeichen. Keine Entzündungswerte oder ähnliches. Nur eine leichte Dehydrierung, obwohl ich sehr viel getrunken hatte (!). Der Urin war auch ok. Ich wurde wieder entlassen, nur geht es mir kaum besser.

Ich fühle mich krank als hätte ich fieses Fieber, aber ich habs keins, minimal erhöhte Temperatur. Sonst kein Husten, Schnupfen oder sonstwas. Ich mach mir schon etwas Sorgen :/

Die schoben es auf Stress, den ich überhaupt nicht habe oder aufs Wetter. Ich sitze hier in meiner kühlen Wohnung, daran kanns nicht liegen. Außerdem fühlt sich Kreislaufschwäche irgendwie anders an. Ich bin generell dieses Jahr sehr anfällig (Nierenbeckenentzündung, Infekte ohne Ende, Influenza A, Nasennebenhöhlenentzündung, Pleuritis). Ich fühle mich krank-einfach krank. Kennt das jemand? Kann mir jemand Hoffnung machen dass das bald verschwindet. Ich hatte sowas noch nie.

Antworten
laykJkxe


Hast Du mal deine Blutwerte checken lassen auf EBV (Pfeiffrisches Drüsenfieber)?

Ich hatte ähnliche Symptome...

O9chotonxia


Nein, davon hab ich zwar mal gehört, aber geht es einem da nicht noch viel schlechter? Oder zumindest länger schlecht? Was waren denn deine Symptome?

OJchotonxia


Hat keiner eine Idee oder kennt das vielleicht?

Heute geht es mir immerhin etwas besser, ich hoffe es geht weiter bergauf.

s.chKniexki


wurde in der notaufnahme kein blutbild gemacht? ich würde das auf jeden fall. wenn du viel trinkst, aber dehydriert bist, dann arbeiten doch die nieren nicht richtig!

zJwetscIhge8 x1


Das einzige richtige wäre ein gbrosses Blutbild machen zu lassen! Es wundert mich sehr, das dein HA nicht auf die Ide gekommen ist, wenn Du seit längere Zeit, so anfällig für infektionen und so weiter bist ":/

zRwetsc?hge x1


Was meinst Du damit, das dein Urin nicht dramatisch ist??

Odchottonxia


Doch natürlich wurden im KH Blutwerte genommen. Die waren alle super, bis auf eine leichte Dehydrierung eben. Dass die Niere nicht richtig arbeitet, daran glaube ich nicht bzw. hoffe es, dafür würde es sicher noch andere Anhaltspunkte geben.

Meinen Hausarzt habe ich erst sei kurzem, daher konnte er das nicht wissen, ich war nur vor 3 Wochen bei ihm und er hat einige Blutwerte genommen, die alle bestens waren. Eigentlich fing die Anfälligkeit im Januar an, mit der Nierenbeckenentzündung. Manchmal denke ich, dass das AB was ich da bekommen habe, alles durcheinander gebracht hat. Die Nasennebenhöhlenentzündung, die Rippenfellentzündung das waren Folgen der Grippe, die ich mir von meinem Feund geholt hatte. Dass ich mich da angesteckt habe, verwundert mich jetzt nicht gerade, denn alle mit denen wir Kontakt hatten, bekamen sie auch.

O<cho8t'onxia


Zwetschge: ich meinte damit dass da nur wenige Leukos und Erys drin waren, was ich so gut wie immer habe (da Nierensteine). Also das sprach jetzt nicht für eine starke Entzündung (was ja die Blutwerte dann auch so bestätigten).

OqchDotoQnia


Achso ja was ich noch sagen wollte: Zwischen den Infekten habe ich mich immer super gefühlt, also nicht müde oder krank oder so. Eventuell kämpft mein Immunsystem gegen etwas und dasbricht nicht wirklich aus, so fühlt es sich zumindest irgendwie an.

OychBotonixa


Hat noch jemand eine Idee? Es ist immer noch nicht besser, fühle mich extrem schwach, bin bei jedem Schritt aus der Puste, komischerweise aber nur phasenweise. Die Abende war es immer ein besser, den einen Abend habe ich mich sogar ganz normal gefühlt und dachte dass es mir nun endlich besser geht. Aber am nächsten Tag (also gestern) früh war ich wieder so wackelig auf den Beinen, dass ich gestern nochmal beim Arzt war. Wirklich viel konnte der natürlich nicht machen. Ich geh heute nochmal zum Arzt, aber ich hab Schiss ehrlich gesagt. Es soll ein Lungenröntgen gemacht werden, weil der Arzt einen Stridor beim Einatmen gehört hat :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH