» »

Anhaltender Reizhusten, Angst vor Lungenkrebs

N;e$oNeXxon


@ zuppa

Ich hab Pantoprazol genommen. Die letzte Therapie damit war im Februar diesen Jahres. Danach hab ich das nicht mehr genommen, weil ich da auch kein Sodbrennen mehr hatte.

Ich hab nur immer wieder, wenn ich direkt gemerkt habe, dass ich Sodbrennen bekomme mit Soda ausgeholfen. Das hat bis dato immer gut geholfen.

Es ist gut möglich, dass mein Husten vom nächtlichen Reflux kommt. Aber bis dato bin ich nachts immer vom Sodbrennen wach geworden oder es war den ganzen Tag über latent vorhanden.

Kann Reflux denn auch komplett ohne dieses typische Brennen und Drücken hinterm Brustbein auftreten? Ich hab einzig immer wieder das gefühl, dass mir nen Stück trockenes Brot die Speiseröhre rauf und runter wandert. Echt lästig. Meist sitzt es aber im oberen Drittel des Brustbeins. Und eben der Husten und seit einigen Tagen wechselnde Heiserkeit... mal recht deutlich, mal gar nicht ":/

@ Rosaglück

Ich weiß noch, dass der Nuklearmedizinder TSH, T3, T4 und TRH gemessen hat. Da hatte ich noch nach gefragt, was alles im Blut gemessen wird.

Mein ehemaliger Hausarzt ist derzeit im Urlaub. Da erreiche ich die nächste Zeit keinen. Nach seiner Aussage waren meine Werte aber "astrein".

z6up/pa


Ja, es kann sein, dass du Reflux hast, ohne das du ein Brennen verspürst. Trotzdem kann es den Husten verursachen oder eben auch Heiserkeit, wenn Magensäure die Stimmbänder reizt. Ich würde es einmal mit Pantoprazol versuchen, wenn das innert 2 Wochen keine Besserung bringt, solltest du es schon nochmals genauer abklären lassen. Aber Achtung frag erst nochmals deinen Frauenarzt, ob Pantoprazol unbedenklich ist in der Schwangerschaft. Vielleicht gibt es auch ein anderes hilfreiches Produkt, dass unbedenklich ist.

ATnnamWariax29


Hallo NeoNeXon,

wie geht es inzwischen?

Ich habe was ähnlich Komisches, allerdings nicht dieses Brennen in der Lunge. Ich bin ebenfalls schwanger (10. SSW) und ironischerweise habe ich genau mit Beginn der SS ein Fremdkörpergefühl bekommen, im Hals, eher linksseitig. Zunächst wie ein Haar oder als wäre was stecken geblieben, dann hatte ich so ein richtiges Kloßgefühl, das auf meine Kehle drückte, dass ich mich ständig räuspern musste. Einmal habe ich beim Zähneputzen einen Würgereiz gehabt (habe ich typischerweise in der SS am Anfang) und dann kam sogar leicht blutiger Auswurf raus. Hab natürlich Panik bekommen und gleich an Krebs gedacht (bin 32, Nichtraucher...). War 2 x beim HNO, er konnte nichts feststellen, Kehlkopf sieht normal aus, auch Schleimhaut usw., er vermutete Asthma, war beim Lungenfacharzt, alle Tests normal. Normalerweise würde man röntgen, aber das fällt ja nun flach. Die Internistin untersuchte die Schilddrüse im U-Schall, alles i. O. (auch TSH), keine Entzündungswerte, Rachenabstrich ohne Befund. Die Ärzte wirkten alle nicht sonderlich beeindruckt von meinen Beschwerden, fühlte mich auch nicht so ganz ernst genommen und etwas allein gelassen mit meinen 3 cm Mitbewohner im Bauch...

Es heißt, alle weiteren möglichen Untersuchungen (Bronchioskopie, MRT) wären sozusagen auf eigene Gefahr, das macht nämlich keiner im 1. Trimenon... Werde warten bis zur 13. Woche und dann neu überlegen, was ich mache, falls es nicht weg ist.

Habe übrigens gelesen, dass die Hormone, die sich in der SS verändern eine unglaubliche Wirkung haben und z. B. auch die Stimme verändern können (Heiserkeit), ist aber eher selten. Und die Schleimhäute verändern sich auch.

Nimmst du irgendein Medikament, das deine Beschwerden verursachen könnte oder reagierst du vllt. auf diese ganzen Nahrungsergänzungsmittel (Femibion oder so, nimmst du was)?

N3eoNCeXoxn


Hi!

Ja, es geht mir ein bisschen besser. Bei meinem letzten FÄ-Termin hat sich gezeigt, dass ich ganz argen Eisenmangel habe. Ich hab dann im Internet ein bissel Recherchiert, welche Symptome Eisenmangel noch haben kann, außer den bekannten, wie Blässe, Müdigkeit, Zungenbrennen, eingerissene Mundwinkel, usw.

Da stand dann auch, dass die Schleimhäute bei Eisenmangel leiden, besonders wenn auch noch VitC-Mangel dazu kommt (ich kann leider dank Morbus Crohn kaum Obst essen). Es kann auch zu Heiserkeit kommen, weil die Schleimhäute alle wund und trocken sind.

Ich hab jetzt aufgehört Kaffee zu trinken und nehme ein Eisen-VitC-Präparat.

Der Hustenreiz ist fast weg. Die Bronchien fühlen sich zeitweise noch wund und zugeschwollen an. Aber das ist kein Dauerzustand mehr wie noch vor 2 Wochen. Meist ist abends am stärksten, da hab ich dann auch öfters noch Hustenreiz.

Meine Heiserkeit ist geblieben, aber die kommt von meinem Reflux-Problem. Da ich ja nun keinen Protonenpumpenhemmer nehmen soll (FÄ sagt, dass das bei Eisenmangel kontraproduktiv ist), wache ich derzeit jeden Morgen mit Sodbrennen auf und bin den halben Tag total heiser :-(

Nächste Woche hab ich allerdings einen Termin beim Lungenarzt. Ich will mich da absichern, dass das echt alles vom Eisenmangel ist. Denn trotz der Tabletten sind die Beschwerden ja noch vorhanden, wenn auch wesentlich schwächer.

Zusätzlich hab ich raus gefunden, dass mein Husten zur Blütezeit einiger Gräser anfing und jetzt seit 1-2 Wochen, wo mein Husten abnimmt, geht auch die Blütezeit zu Ende (z.B. Hafer, Roggen, Gerste, Linde). Ich werde daher auch mal einen Allergietest beim Lungenarzt ansprechen.

Ich werde nächste Woche berichten, was beim Arzt raus kam.

Grüße

zqupxpa


Warum soll die Einnahme von Protonenpumpenhemmer schlecht bei Eisenmangel sein? Bei einem derart ausgeprägten Eisenmangel mit deinen Symptomen stehen dir sowieso Eiseninfusionen zu (die kann man auch in der Schwangerschaft bekommen). Falls dir der Frauenarzt die nicht geben will, würde ich doch noch bei einem anderen Arzt nachfragen... Weil ständig aufsteigende Magensäure kann auch zu Problemen führen. Vor allem wenn es immer wieder zu kleinen Schleimhautblutungen kommt, unterhalten diese den Eisenmangel. :|N

s2iMlCver4surf_er28


Hall NeoNeXon,

ich habe ähnlich Syptome wie du, bin allerdings nicht schwanger (weil Mann).

Ich verzweifle auch bald, habe permanent Hustenreiz, Halskitzeln und sporadisch Übelkeit.

Muss mich immer Räuspern und wenn ich Husten muß, ist es immere nur ein Hustenstoss.

Bei mir ist ebenfalls das Gefühl wunde Bronchien, wunden Rachen oder irgendetwas mit der Lunge zu haben.

Wenn ich huste kann ich teilweise durchsichtigen Schleim abhustzen.

Manchmal habe ich eine heisere Stimme, ein Kosgefühl im Hals und Druck/Brennen im Bereich Solarplexus.

Ich werde noch irre, da ich Angst vor Speiseröhrenkrebs habe.

HNO, Lungenfacharzt, Internist, Orthopäde und Kardiologe konnten mir bis dato nicht helfen.

Ein Allergietest zeigte extremste Reaktionen gegen so ziemlich alles (habe ich aber schon seit 20 Jahren). Reflux wird demnächst bei einer Magenspiegelung untersucht.

Huste mitlerweile seit fast 1 Jahr ... das geht so langsam auf die Psyche.

Bei Sport wird es danach schlimmer ...

Habe schon meine Blutdrucksenker 2 Wochen abgesetzt (Lisinopril), Protonenpumpenhemmer (Omeprazol) gemommen, alles ohne Erfolg.

Husten bleibt und wird nicht besser. Die Schulmedizin enttäuscht mich immer mehr.

Wenn du was weißt- ich wäre an allem Interessiert.

Gruß

N~eoNxeXon


Tach!

Komme grade vom Lungenarzt. Also ich hab wohl sowas wie astmatisch verengte Bronchien. Zumindest wiesen die Tests darauf hin und das ich gut auf so einen Pulverinhalator anspreche. Ich soll den nun also 2 Monate benutzen und dann zur Nachkontrolle wieder kommen.

Ein Allergietest auf die gängigsten Allergene war negativ, aber es ist wohl nicht auszuschließen, dass ich doch auf irgendetwas allergisch reagiere. Mit Reflux hätte das wohl eher nichts zu tun. Solche Beschwerden manifestieren sich eher in Rachen und Kehlkopfbereich und und nicht bei den Bronchien.

Und wie gesagt, seit ich Eisen und VitC hochdosiert nehme, sind die Beschwerden schon wesentlich besser geworden.

Grüße

AQnnamajria2x9


@ NeoNeXon

Schön, dass es dir besser geht!

Ich halte es auch für richtig, vorsichtshalber alles abklären zu lassen. Denke auch immer, wenn Symptome über längere Zeit anhalten und dann besser werden, dass es dann nicht so gravierend sein kann (oder?).

Das mit dem Eisenmangel ist auch nicht zu unterschätzen! Mir ging das Eisenpräparat allerdings etwas auf den Magen, was wiederum Sodbrennen verursacht hat...

Mir geht es auch etwas besser, insgesamt werden die Beschwerden tendenziell besser (seit mittlerweile nun 9 Wochen). Teilweise sind sie stundenweise oder einen Tag lang weg oder so gut wie weg, am nächsten Tag wie aus dem nichts wieder da (Kratzen im Hals, räuspern usw.). Husten tue ich nicht, aber heiser bin ich auch manchmal. Frage mich, was der Auslöser ist. Oft wird's durchs essen besser, manchmal habe ich aber danach auch eine Weile Räusperzwang – doch wieder Allergiesymptome?

@ silversurfer28:

Zum Thema Speiseröhrenkrebs – wenn du die Symptome schon so lange hast (1 Jahr?), müsstest du dich glaube ich schon wesentlich schlechter fühlen, wenn du tatsächlich Krebs hättest. Da kämen doch dann andere Symptome hinzu (Gewichtsverlust usw.). Außerdem hätte man dann doch arge Probleme beim Schlucken von Nahrung und wenn du damit keine Probleme hast (und die anderen Symptome schon so lange bestehen), fände ich das (wenn auch Laie) nicht sehr plausibel.

All diese Symptome (Kloß, räuspern, husten, heiser) können auch psychischen Ursprungs sein, aber woher soll man das wissen...?

Habe auch immer den Eindruck, wenn man als junger Patient zum Arzt kommt, die Möglichkeit Krebs zu haben gleich von der Hand gewiesen wird (da zu jung) und ich fühle mich dann immer nicht so richtig ernst genommen bzw. nicht richtig "untersucht".

Da meine extreme Müdigkeit und Mattigkeit des 1. Trimenons deutlich nachgelassen haben, scheint es wohl definitiv mit der Schwangerschaft zusammen zu hängen. Hoffe, dass sich der Rest auch bald gibt...

MoaleeHna201)0


Bei mir fühlt sich meine allergische Asthma so an! Und: Allergien brechen sehr oft in der Schwangerschaft aus! In meiner Schwangerschaft war ich gegen so ziemlich alles allergisch was ich angefasst hab ;-D hab ganz schlimm mit Haut und Lungen reagiert!

Gute Besserung!!! :)* @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH