» »

Nach der Arbeit immer fast tot

dsasgesuGnde>plus2x0 hat die Diskussion gestartet


Ich weiß langsam nicht mehr weiter und frage mich, ob das normal ist!? :°(

Ich arbeite seit Januar Vollzeit und bin wirklich von Montag bis Donnerstag (Freitags arbeite ich bis Mittag) nach der Arbeit zu nichts mehr zu gebrauchen. Ich bin so dermaßen gestresst, dass mir teilweise übel ist und ich fühl mich dann richtig ausgebrannt, ausgelaugt, schwach und unendlich müde aber gleichzeitig teils aggro. Ich komme heim, esse, Badewanne und ab ins Bett mit Laptop auf dem Bauch etc. Ich schlafe immer ca. 7-8 Stunden aber morgens könnt ich wirklich schon kotzen, wenn ich die Augen aufmache, weil ich weiß, dass ich wieder geschlaucht heimkomme.

Woran liegt das? Ich habe keinen stressigen Job – manchmal eher schon langweilig... ??? Auch kann ich in der Mittagspause immer nur kleine Sachen essen, weil ich einfach so ein "gestresstes" Gefühl hab (obwohl ich sonst esse wie ein Mähdrescher!) und mir die Mittagspause einfach viel zu kurz ist (30 Minuten). Würde zu der Zeit am liebsten erst mal ne Stunde schlafen... Mein heftigstes Tief habe ich dann immer zwischen 14 und 16 Uhr. ":/

Auch die Heimfahrt mit dem Auto finde ich nach der Arbeit furchtbar und ich könnte mich dann über andere Autofahrer bis zum Herzinfarkt aufregen; bin sehr aggressiv dann und brauche gut 2 Std. bis ich wieder herunterkomme :[]

Kann das an der Schilddrüse liegen? Ich habe Hashimoto, fühle mich SONST fit und meine Beschwerden gingen soweit alle weg (hab das alles im Griff und stelle mich auch selbst ein nach den Werten). Ich nehme auch Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin D, Vitamin B12, Magnesium usw.

Auch am Wochenende habe ich das alles nicht!?

Nichts hilft. Ich kann mich einfach zu nichts aufraffen danach, sogar einkaufen fällt mir schwer.

Hat jemand einen Tipp!? {:( Das kann doch nicht so weitergehen, das ist doch kein Leben!? Zumindest stell ich mir das anders vor...

Antworten
d1as gesun8deplusx20


??? Niemand ???

M%aYriech$exn33


Habe bei der ersten Hälfte deines Beiträges gedacht: "Okay... Schilddrüse oder Burnout."

Beim 2. Teil war ich dann nicht wenig überrascht ;-D !

Kannst du deine letzten Werte mal rein stellen? Wie viel LT nimmt du im Moment?

Wie sind deine Eisenwerte?

N6an>danxa


Ehrlich gesagt geht es mir nach der Arbeit genau so, und den meisten meiner Kollegen auch. Und ich habe nichts ander Schilddrüse.

Ein Vollzeitjob ist eben einfach anstrengend. Da machen die meisten hinterher nur noch Couch, Fernsehen und Bett. Für Großeinkauf, Freizeit, Freunde und Hobby ist halt das Wochenende da.

D}iei_Paxula


Also ich finde das nicht normal... nach einem 8Stunden (teils SEHR stressigen) Bürotag plus 2-3Stunden Fahrtzeit noch dazu, komme ich Heim, künmere mich ums Kind, koche, mache etwas Haushalt und gehe 2-3Mal die Woche Abends zum Sport.

Die meisten relativ jungen Menschen, die ich kenne, machen nach einem Arbeitstag auch noch ne Menge. Zum Essen verabreden, fahrradfahren etc.

Ich kenne auch manchen, die gehen Arbeiten, fahren nach Hause, Couch, schlafen...wieder arbeiten etc... frag mich immer, wie die so zufrieden sein können.

du siehst, ich kann dir nicht helfen, falls deine Schilddrüse gut eingestellt ist.

habe übrigens auch Hashi und bin noch nicht mal richtig eingestellt.

Vielleicht ist das einfach bei jedem Menschen anders. Ich kenne manche, die sind wie ich von grundauf fit und quietschfidel ;-D und andere, die brauchen einfach schon mehr Schlaf und haben von Natur aus weniger Hochs am Tag.

*:)

M]ariec2heyn3x3


Vielleicht ist das einfach bei jedem Menschen anders. Ich kenne manche, die sind wie ich von grundauf fit und quietschfidel und andere, die brauchen einfach schon mehr Schlaf und haben von Natur aus weniger Hochs am Tag.

Daran glaube ich persönlich nicht ":/ .

Ich weiß ja nicht wie alt die TE ist, aber bevor hier keine Werte stehen, glaube ich erst mal prinzipiell gar nichts ;-D !

D/ie An4onyxme


Ich arbeite jetzt seit gut 1 Jahr Vollzeit und hab mich immer noch nicht dran gewöhnt ;-D An vielen Tagen bin ich nach der Arbeit auch zu nichts mehr zu gebrauchen. Manchmal zwinge ich mich dazu, mich aufzuraffen und dann geht's auch meistens. Das muss sich dann aber am besten direkt an die Arbeit anschließen...wenn ich erstmal in Reichweite des Sofas zuhause war, lässt es mich nicht mehr aus seinen Klauen ;-D Und kotzen könnte ich sowieso jeden Morgen, wenn der Wecker klingelt, weil ich einfach absolut kein Morgenmensch bin und mir das Aufstehen (egal zu welcher Zeit) furchtbar schwer fällt zzz

M>ollienhchen


@ dasgesundeplus20

Mir geht es exakt wie Dir. Wie andere nach der Arbeit noch fröhlich herumspringen und dies und das unternehmen können, ist mir ein Rätsel. Bei mir liegt's vermutlich an chronischen Schlafstörungen und dadurch bedingter "Sparflamme", auf der ich mein Leben fahren muss.

Allerdings habe ich auch schon von gut schlafenden Kollegen gehört, dass sie nach der Arbeit zu nix mehr zu gebrauchen sind. Wobei ich immer nicht glaube, dass mich da noch irgendwer toppt...

@ Die_Paula

Ich kenne auch manchen, die gehen Arbeiten, fahren nach Hause, Couch, schlafen...wieder arbeiten etc... frag mich immer, wie die so zufrieden sein können.

Sind sie vielleicht gar nicht. Nur fehlt denen halt eventuell die Energie für mehr…

Rpona2ld x60


Geh mal nach der Arbeit Schwimmen. Das entspannt vielleicht.

L#ilaLixna


Also ich arbeite auch Vollzeit, bin viel unterwegs, habe Tage, an denen ich von morgens bis abends nur hin und her renne und mein Tag beginnt um 5 Uhr.

Trotzdem mache ich nach Feierabend noch eine Menge. Im Moment Wohnung renovieren, ansonsten Sport, mit Freunden treffen, selten mal nur Sofa und Bett.

Daher finde ich es nicht normal, wirklich immer so ausgelaugt zu sein und würde auf jeden Fall die Schilddrüse noch einmal überprüfen, Eisen, Vitamin D.

Wie war das denn vorher? Hattest du sehr viel mehr Schlaf / Freizeit / Entspannung?

Ein Vorteil, den ich habe, ist, dass ich sehr sehr wenig Schlaf brauche um fit zu sein. Nach 6 Stunden werde ich von alleine wach, sollte ich mal mehr als 7 Stunden schlafen, fühle ich mich erschlagen.

Ich denke, allein dadurch habe ich abends auch etwas mehr Zeit, obwohl ich um 5 Uhr jeden Tag aufstehe.

Evhema`liger DNutzer =(#3?25x731)


Wie wäre es denn mal mit Bewegung? Manchmal kann es auch einfach an mangelnder Bewegung liegen das man total kaputt ist.

Sport hilft da immer ganz gut. Muss ja auch nicht viel sein, ne halbe STunde Radfahren oder laufen gehen. Einfach um den Kopf frei zu bekommen ...

Daie_PaWula


Man gewöhnt sich auch dran "faul" zu sein.

Wenn man nie Sport in der Woche nach der Arbeit macht, können sich die meisten auch nicht vorstellen, das jemals zu tun.

Wer angängt und dann irgendwann Routine drin hat, fragt dich hinterher, wie er es ohne Sport ausgehalten hat. Hab ich bei bekannten öfter erlebt.

Übrigens brauche ich auch sehr wenig Schlaf und habe dazu auch noch ein Kind, welches nachts 10mal wach wird und mich fordert. Wecker geht vor 5uhr, im Bett bin ich um 23h.

Meine laborwerte sind nicht besser als die von anderen.

Ich denke schon, es gibt von natur aus "müdere" Menschen. Aber wenn laborwerte alle ok sind, muss man vielleicht einfach Mal versuchen, sich aus der Lethargie zu kämpfen. *:)

l9e san]g rexal


Mein Freund hat seit Wochen unmögliche Arbeitszeiten, dazu kommen rund 80min Fahrtzeit morgens und abends. Er geht morgens um 20 vor 8 aus dem Haus und ist nicht selten abends um 20 nach 8 wieder daheim.

Dass er da keine Lust mehr auf Haushalt und so hat, ist klar. Am Wochenende lassen wir es meist langsam angehen, sind aber auch mal sportlich unterwegs, das hilft ihm sehr. Urlaub steht auch bald an ;-)

KHamikazWi08x15


Kannst du deine letzten Werte mal rein stellen? Wie viel LT nimmt du im Moment?

Wie sind deine Eisenwerte?

Den Fragen schließe ich mich an. *:)

N7arn,danxa


Ich staune wirklich darüber, daß so viele gleich auf doch nicht passende Schilddrüsenwerte tippen...

Ich kenne viele Menschen, die nach der Arbeit einfach kaputt sind und nicht mehr können. Die haben doch nicht alle Schilddrüse? Ich jedenfalls wirklich nicht.

Ich glaube, Menschen haben einfach unterschiedliche Energiereserven, und bei manchen sind die mit dem Vollzeitjob eben aufgebraucht, während andere mehr Energie haben.

Ich habe mich mal eine ganze Zeit zum Sport nach der Arbeit gezwungen, war dann hinterher auch stolz es geschafft zu haben, aber hatte irgendwie immer das Gefühl, nicht mehr genug Ruhe und Erholung zu bekommen. Da habe ich es dann wieder gelassen, weil ich einfach gern nach der Arbeit zu Hause bin und Ruhe habe. Ich vermisse da auch nichts. Freunde und Hobbies lege ich aufs Wochenende, so fehlt mir nichts.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH