» »

wer kennst das, schüttelfrost ohne fieber???

gmolqdpe>rlex81 hat die Diskussion gestartet


hey, ich lege mich abends hin. schalte ab schaue tv. dann muss ich aufs klo. stehe auf und ein schritt und los gehts, das fiese zittern am ganzem körper.... aber habe kein fieber nix... dann ab ins bett, und nach paar minuten (mal mehr mal weniger) wird mir knall heiss und ich schlafe gleich ein.. und morgens als wenn nix war...

was ist das, habe ich so 2-4 im jahr ca. zu niedriger blutdruck? habe niedrigen bis normalen tagsüber, abends fält er weiter ab...

zu dem wenn ich sowas habe, stellte ich meist rückenschmerzen oder muskelkater in den beinen fest.

war gestern abend wieder so und da hatte ich tagsüber leichte schmerzen in den oberschenkeln beim treppenlaufen so als muskelkater würde ich sagen.

medis nehme ich soweit keine ausser cerazette seit 5 jahre und ca alle 2 -3 tage ne omeprazol....

und leide seit jahren unter einer angst/panikstörung.. die ich aber im griff habe und die zu diesem zeitpunkt von schüttelfrost nicht war.

ich hoffe von euch was zu lesen, oder erfahrungen mit dem gleichem problem..

lg nadine

Antworten
_AParva-ti_


Das hatte ich auch schon oft. In der Regel trat das bei mir aber nach starken Schmerzen auf oder, wenn ich Kreislaufprobleme hatte.

plh&oebe


eine kleine hilfe..vielleicht ein hinweis auf Fibromyalgie?

lies es dir mal durch -und vergleiche mal die symptome der Krankheit -vielleicht passt es ja.

bei mir hats auch mal so harmlos angefangen..

früher hatte ich auch angst-und panikstörungen..und dann kamen halt diese leichten schmerzen..mit schüttelfrost und so weiter..

gib einfach mal fibromyalgie-symptome bei google ein. :)*

g8oldpeKrle8x1


hallo phoebe,

also habe mal einige seiten gelesen, aber denke es kommt nicht in frage. zu viele symptome und schmerzen so habe ich ja nicht, wie dort beschrieben. rückenschmerzen habe ich von arbeit. und meine oberschenkel schmerzen meist nach ein paar ruhetage. bei bewegung gehts ja wieder.

aber dieses arge zittern abends wenn ich schon ne weile lag ist echt anstrengend. als wenn der körper gegen was reagiert.... vielleicht ist es echt nur mein niedriger blutdruck der zu schnell in die höhe schießt wenn ich aufstehe... manche sollen es vom schlafmangel haben, habe ich aber nicht.

p9hoebGe


Die vielen Symptome sind am Anfang nicht so schlimm...am Anfang der Krankheit hat man erstmal nur zwei Symptome oder so...

Aber, wenn du denkst, das ist es nicht...ist es ja besser. Behalte es nur im Kopf. Niedriger Blutdruck mit Schmerzen...hm..das hatte ich nie.

pFhoyebe


Könnte es vielleicht an einer Allergie liegen, ist das auch so, wenn du woanders schläfst?

g,ol4dpe'rle8x1


bin ja zuhause.... gestern abend war es wieder, zwa nicht so arg aber es war da, jetzt ist alles wieder okay... ist immer wenn ich ne stunde schon gelegen habe... vielleicht doch anzeichen das ich was ausbrüte, oder von den zähnen, einer hat nen loch und viell. bakterien wieder drin.

ach alles komisch weil so gehts mir echt supi... meine mama meinte ist vom stress... das der körper abends wenn er zur ruhe kommt so reagiert.

1pvonp5000' Ro8berxt


Hallo die Damen, ein kleiner Hinweis zu dem nach dem "Zitteranfall" auftretendem Muskelkater. Das scheint völlig normal, da die Muskulatur plötzlich einer extremen Belastung audgesetzt ist, ohne vorher "angewärmt" zu werden. Jedem Sportler würde das passieren, wenn er vor einer sportlichen Aktivität kein Aufwärmtrainig absolvieren wurde. Auch die lange intensive Schlaffase nach einem Zitteranfall ist nicht ungewöhnlich.

So etwas wird z.B. bei Epileptikern beobachtet. Sowohl der beschriebene Muskelkater als auch eine anschließende tiefe Schlaffase sind da häufige Begleiterscheinungen.

Als Ursache für solche Zitteranfälle können auch zu wenig guter Schlaf oder vielleicht eine Stoffwechselstörung in Frage kommen, bei der der Blutzucker deutlich unter den Normalbereich absackt. Als Diabetiker kenne ich das nämlich auch. Es hat mich bis jetzt aber nur zwei mal erwischt. Beim ersten Mal wusste ich erst mal gar nicht, was mit mir los ist. Irgendwann fühlte ich mich dann aber so schlapp, dass ich ein Stück Traubenzucker gegessen habe. Innerhalb kürzester Zeit ging es mir dann wieder besser.

Eien BZ Messung ergab dann, dass ich auf unter 40 mg/dl Blutzucker abgesackt war. Ein weiteres Stück Traubenzucker brachte mich dann wieder auf "Drehzahl".

Es war aber auch die mit Abstand stärkste Unterzuckerung, die mir widerfahren ist.

Das mit dem BZ kann man schnell beim Arzt abklären.

Eine bestehende Epilepsie halte ich aber für eher unwahrscheinlich. Das beschreibene Symptombild kommt da nicht dicht genug heran.

Soweit alles Gute wünscht:

Robert

gZoldp$erle8x1


hallo robert... ich habe meist leichten muskelkater oder rückenschmerzen bevor ich das zittern habe. Mein BZ ist völlig okay... kontrolliere es regelmäßig auf arbeit.. mit dem stoffwechsel könntest du echt recht haben...

muss dazu sagen, habe das erst seit ich die pille nehme möchte ich fast behaupten, vorher kann ich mich nicht an sowas erinnern, oder ich habe es ignoriert.

die pille wird arg über die leber abgebaut und meine leberwerte sind ab und an eh immer leicht erhöht. da ich noch omeprazol nehme. ernähren tue ich mich normal bis gesund.

p0hoe1bxe


darf ich fragen warum du omeprazol nimmst?

gAoldIperlex81


schwangerschaft 03/04 hatte ich immer sodbrennen, viel erbrochen. musste auf grund meiner gestose ass 100 täglich neun monate lang nehmen und neovin( vitamime) ja und seit her immer sobrennen, ich habe zuviel magensäure. kann seit her kein obst mehr essen ohne beschwerden. und deshalb nehme ich omeprazol. ohne gehts garnicht mehr. leider... :°(

pTho?ebe


Ja, das kenne ich. Bin leider auch betroffen.

s0onnCeQnkin`d081x5


hey goldperle,

habe gerade beim googlen nach schüttelfrost deinen post gefunden und hoffe der beitrag ist noch aktiv... ist ja doch schon über 2 jahre her :-)

ich habe nämlich genau das gleiche problem, das du auch hast. ich lege mich abends aufs sofa und schaue einen film und auf einmal geht das schüttelfrost los. manchmal einfach so und manchmal nachdem ich aufgestanden bin, dann sofort wieder ab ins bett und unter die decke und erstmal abzucken.

hast du mittlerweile eine ursache für dieses problem gefunden? bin nämlich auch ratlos... hat bei mir erst so vor nem halben jahr angefangen und hatte es mittlerweile so 4 mal.

M@osq?uitx%


Ja, das mit Schuettelfrost kannte ich auch, in einer Phase mit teils sehr niedrigem Blutdruck. Akut kann Korodin helfen, das sind pflanzliche Tropfen mit Weissdorn, Campher.

Bzgl. Omep: Es gibt da schonendere Mittel bei Sodbrennen/Reflux, u.a. kaeme in Frage Magnesiumtrisilikat (500 mg) Kautabletten (zB in Drogerien, meist als "Magentabletten" deklariert, erhaeltlich).

Am besten mal mit 'nem erfahrenen Heilpraktiker drueber quasseln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH