» »

Komplexe: Ausschlag, Tinnitus, Dellen in Stirn, Zungenbändchen

RWoiDugNoixr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab einn langen Leidensweg hinter mir, daher hier nur die Meilensteine:

-03/12 Herpes nach ungeschütztem Oralverkehr bei einer Professionellen. Danach brennende Zunge und Hautausschlag rotflächig auf den Wangen

-03/12 diffuse Bauchschmerzen, Gefühl der unvollständigen Entleerung, erhöhte Entzündungswerte, Fieber, Ausschluss Blinddarm, Symptome nach 2 Tagen verschwunden.

-06/12 immer weicher werdender Stuhlgang.

-07/12 Darmentzündung, Therapie mit Antibiotiker. Ausschluss Morbus Crohn, etc.pp.

-07/12 Erneut KH wg. Magen-Darm krämpfen

-08/12 Ausschlag auf Wangen mutierte zu kreisrunden landkartenartige Flecken.

-08/12 Tinnitus linkes Ohr. Hyperakusis.

-09/12 Tinnitus rechtes Ohr nachdem der kreisrunde Ausschlag auch hinter diesem Ohr zu sehn war.

-09/12 kurzzeitig Trental und Cortison wg Tinnitus bekommen.

-09/12 seit dem nur noch 3 Stunden Schlaf. Total Stress.

-09/12 Vermehrt fliegende Mücken in den Augen. Stress.

-09/12 Verlust/Rückbildung des Zungenbändchen.

-09/12 Es bilden sich Dellen auf der Stirn und an den Schläfen.

-09/12 weißer Knuppel an der rechten Speicheldrüse.

Insgesamt > 13 kg verloren.

Was könnte dahinter Stecken?

Warum und wann bildet sich ein Zungenbändchen zurück?

Steht der Hautausschlag und die vertieften Dellen auf dem Kopf mit dem Tinnitus zusammen?

Wann enstehen vertiefte Dellen auf der Stirn?

Bakterium, Pilz, Depression?

Ich danke Euch für sachdienliche Hilfe vorab.

Antworten
H-asEe


Warum und wann bildet sich ein Zungenbändchen zurück?

Das Zungenbändchen kann sich nicht zurückbilden ":/ Hat das Dein Arzt diagnostiziert?

Ansonsten klingen Deine Symptome eher nach Stress oder

Depression?

Hfasxe


09/12 weißer Knuppel an der rechten Speicheldrüse.

Speichelstein? Warst Du beim ZA?

RtoiD0uNxoir


Das Zungenbändchen weist definitiv keine Verbindung mehr zur Zunge auf. Man kann es in der Zungenfalte nur noch lediglich erahnen. Konnte es sich hier auch insb. wg. den Dellen am Kopf um eine Kollagenose, bspw. Sklerodermie handeln?

Entsprechende AK-Tests waren vor kurzem negativ.

Oder könnte durch den Dauerstress zu viel Kortisol Gewebsteile/Muskeln/Fette auffressen.

Der Stuhl ist immer weich, wie cremig und üblicherweise sehr hell auch nach Fleischverzehr.

R&oiDuNDoir


Wie kann man testen ob der Körper nur die körpereigenen Fettreserve angeht und sich keine Fette über die Nahrung holt?

Bei Buttersaucen geht das Essen bspw. oft 1:1 wieder raus.

Warum bekam ich kurz vor dem 2. Tinnitus den landkartenartigen Auschlag ans rechte Ohr?

Zusammenhang denkbar?

B`oiling fFrog


Klingt echt übel!

Für mich klingt das nach Viren/Bakterien, die können auch Tinnitus auslösen, viele deiner Symptome sprechen ja dafür.

Deine Einleitung läßt es ja vermuten, aber bist du auf andere Geschlechtskrankheiten getestet worden, so Siphilis & Co, einfach um die ausschließen zu können?

Wie sind deine Entzündungswerte jetzt?

Wenn diese Ok sind, kann die Entzündung trotzdem chronisch sein (war bei mir der Fall...), hast du hierzu mal deine Interleukinwerte messen lassen?

Wünsch dir ne schnelle Besserung!

Hyase


Wie gesagt, das Zungenbändchen verwindet nicht einfach, ich könnte mir vorstellen, dass die Unterzungenspeicheldrüse dort geschwollen ist--> Speichelstein – > Zahnarzt

RCoiDIuNQoixr


Könnten die Dellen von einer Sklerodermie und/oder eines Basiloms herrühren. Wären aber dann nicht Entzündungsherde resp. Pickel als Ausgangspunkt auf dem gesicht sichtbar.

Die Dellen auf dem Kopf sehen aus wie vernarbtes Gewebe.

Geschlechtskrankheiten sind alle ausgeschlossen.

Entzündungswerte normal.

Sollte ich damit mal zu einer UniKlinik?

Heasxe


Du solltest mal zu Deinem Zahnarzt! Nicht immer ist alles gleich tödlich, darum sollte man erstmal die einfachen Dinge ausschließen.

B{oilin7g F2roxg


@ RoiDuNoir

Ich seh's wie Hase, geh erstmal schleunigst zum Zahnarz!.

Ein Herd in den Zähnen kann die unmöglichsten Dinge im Körper auslösen. Laut mienem Zahnarzt sind zudem Zahnherde nicht eindeutig im Blutbild zu erkennen, deshalb ist es sehr wichtig da alles in Ordnung zu bringen.

Wie sieht es bei dir mit Amalgam im Mund aus? Plomben drin, vielleicht in den letzten Monaten welche raus- oder reinbekommen?

D]ino2x000


Könnten die Dellen von einer Sklerodermie und/oder eines Basiloms herrühren

Google mal nach "en Coup de sabre". Das ist eine Hautform der Sklerodermie. In der Bildersuche findest du Foto von Betroffenen. Bei den Hautformen gibt es auch keine bestimmten Blutwerte. Das Zungenbändchen verkürzt sich eher bei der sytemischen Art. Naja, es gibt verschiedene Arten der Sklerodermien. Tinitus könnte mit Durchblutungsstörungen zusammenhängen, was ja da auch nicht ungewöhnlich wäre. Das zwei Arten von Sklerodermie zusammentreffen ist äußerst selten. Was immer es ist, du solltest diese Richtung abklären und das wird schwierig, weil es zu wenig Spezialisten gibt. Es gibt so ein Netzwerk Sklerodermie. Du kannst dir das mal ergoogeln. vllt. findest du, wenn du keine Spezialist findest, dort einige Tipps die dir weiterhelfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH