» »

Wie werde ich Flöhe wieder los?

lHentjxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe mir, Gott weiß wie, Flöhe in meine Wohnung geholt, obwohl ich nicht mal ein Haustier habe.

Ich bin an den Beinen total zerstochen und das juckt fürchterlich.

Ich habe schon viel im Netz gestöbert und die sogenannten Flohfallen mit Kerze und Teller mit Spülwasser haben nichts gebracht. Ich habe so nicht einen Floh unschädlich gemacht.

Ich habe eben über drei Studen wirklich alles abgesaugt und nochmal Flohfallen aufgestellt. Ich war heute beim Arzt, der hat die Flohbisse bestätigt und mir nur ein Desinfektionsmittel zum Duschen gegeben. Weiß nicht, ob das überhaupt was bringen kann. Hat da jemand Erfahrungen, die er teilen möchte?

Ich habe bis jetzt noch keinen Floh, keine Eier und auch keinen Kot von den Viechern gesehen.

Ich habe keine Ahnung wie viele oder wenige das sind. Habe nur gemerkt, dass ich tagsüber in der Uni nicht gestochen werde und wenn ich zu hause bin wohl.

Was kann ich außer gründlich reinigen tun und wie lange muss ich jeden Tag putzen, um die Biester auf Dauer zu verbannen? Ich möchte ungern Fogger oder Chemiesprays/puder verwenden.

Bitte helft mir.

Leentje

Antworten
M\oresllxa


Bist du dir ganz sicher, dass es Flöhe sind? Die sieht man eigentlich auch mal rumhüpfen, wenn es wirklich welche sind. (Scabies ist übrigens auch wieder im Kommen und gerade in Studentenwohnheimen verbreitet.)

Mit Flöhen habe ich als Katzenhalter Erfahrung. Und da ist eiserne Konsequenz über Monate(!) gefordert, um der Plage Herr zu werden. Jeden Tag saugen, gründlich und alle Ecken, auch die Polstermöbel. Floheier können monatelang überleben. Mit den herkömmlichen Mitteln (Fogger, Spot-Ons für Tiere usw.) habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht.

Kauf dir ein Flohhalsband im Tierbedarf, schneide es klein und sauge es auf. Sonst überleben die Viecher auch im Sauger.

Umgebungsspay (ich nehme PetVital Bio Insect) würde ich auch besorgen.

Gegen den Juckreiz kannst Du in der Apo eine Salbe kaufen mit dem Wirkstoff Cardiospermum, ideal zum Juckreizstillen. Auch verdünndte Calendulaessenz auf die Stiche hilft.

K6rueemelqchkexn30


Mir sind gerade spontan Bettwanzen eingefallen ":/

Hat übrigens nix mit mangelnder Hygiene usw zu tun..........

l5e{nt je


Danke für die Antworten.

Bettwanzen können es glaube ich nicht sein. Ich habe das Bett komplett auseinander genommen und geputzt. Die Matraze und das Rost stehen gegen die Wand gelehnt, damit ich besser saugen kann.

Ich denke, dass die Wanzen sichtbar wären(Sind doch reltiv groß, oder?).

Ich hab die letzten 2 Nächte mit einer anderen Decke und einem anderen Kissen auch der Couch geschlafen und jetzt hab ich vereinzelt pusteln am Arm. Ist aber wesentlich weniger als vorher an den Beinen.

Skabbies ??? Da musste ich erstmal googeln was das ist ???

Bei mir sind keine der typischen Stellen befallen(also nicht unter den Achseln oder im Intimbereich, eher Oberschenkel, Po und jetzt auch die Arme).

Morgens juckt es auch nicht so stark, erst wenn ich einmal ausversehen an einer Stelle kratze, juckt Alles wie wild.

Ich fühle mich schon gar nicht mehr wohl zur Uni zu gehen. Ich kann doch meine Freunde da nicht einfach umarmen und wenn ich es nicht tue, wollen die wissen warum...und das erzähl ich mit sicherheit nicht.

Dann traut sich später vielleicht keiner mehr in meine Wohnung...

Heute morgen bin ich aufgewacht, aufgestanden und konnte mich gerade noch auf den Boden sinken lassen, bevor ich umgekippt bin. Ich hatte total Herzrasen und einen Schweißausbruch!Ich fühle mich immer noch total benebelt.

Sowas hatte ich noch nie.

Ich möchte einfach nur wissen was mit mir los ist ":/

Passen diese Symptome irgendwie zusammen ???

b'el3lagxia


Autsch :)_

Sollten es tatsächlich Flöhe sein, dann würde ich den Kammerjäger rufen.

Katzenflöhe können z.B unter einer Holzvertäfelung oder dem Laminat ewig lang ohne Katze überleben.

Die wird man nicht so leicht wieder los.

:)*

Clookikehunxter


Ich habe jahrejahrelang Probleme mit Flöhen gehabt. Ich hatte zwei Katzen, die zum Schluß Freigänger durch Umzug wurden. Die Katzen brachten mir die Flöhe ins Haus, und die Zecken, da ich Anfangs nicht drüber nachdachte, dass die Miezen halt von draußen Parasiten mitbringen. Ich hatte die Bude schon gerappelt voll mit Parsiten, bis es mir endlich auffiel und ich wußte, was mir die Beine so zerstickt. Die Tierärztin betätigte meine Flohstiche, als sie sie sah und ab da bekamen meine Katzen Frontline, was man in den Nacken träufeln kann.

Seit 6 Jahren habe ich keine Katzen mehr in der Wohnung, innerhalb der 6 Jahre noch 3 Umzüge gehabt, und es scheinen noch nicht alle Viecher weg zu sein. Manchmal finde ich jetzt selten noch so Viecher: schwarz, ca. 3mm lang und 1mm breit, können nur laufen, nicht hüpfen, sind total langsam, laufen irgendwie angeschlagen und lassen sich superleicht zerbröseln. Aber ich glaube, die können noch stechen. Jetzt hier in der neuen Wohnung war noch nichts, jedenfalls nicht in der Ecke, wo ich meist liege.

Um der Sache Herr zu werden, habe ich extrem viel weggeworfen, auch an Kleidung oder Handtüchern usw., was mir eh nicht mehr gefiel.

Was ich damit ausdrücken will: Unternimm jetzt schon konsequent etwas, lieber zuviel als zuwenig. Ich hatte das Problem nicht weiter ernst genommen, ....und man sieht, wie lange ich dann damit zu tun hatte. *:)

s3u^gqarxlove


1. Bett saugen! täglich, am besten mehrfach (die mistviecher verstecken sich da) und der Staubsauger erwischt sie gut

2. Decke und Kissen waschen (am besten kochen) und täglich neu beziehen

3. wasch dich selbst mit Hunde/Katzen-Flohschampoo (hat zumindest bei mir geholfen)

obs auch Flohschampoo für Menschen gibt weiß ich nicht, ich hatte die Flöhe, nachdem ich meine Katze mit Flohschampoo behandelt hab und die Mistviecher zu mir übergegangen sind. Für den Arzt wars mir zu peinlich |-o

CWookie{h.unter


@ sugarlove

Das ist ja ne Bombenlösung. Flohshampoo für Katzen einfach selbst anwenden. Hatteste keine Nebenwirkungen? DANN mache ich das auch, wenn es wieder so weit sein sollte.

Beim Arzt war ich, aber der verschrieb ein Mittel, was gegen Krätze ist, gegen jedes nur mögliche Viech, was einen angegangen ist. Das Mittel war nicht gerade harmlos und ich wandte es nicht an. Hab den Namen vergessen, ist schon so lange her. Hast also beim Arzt nichts verpasst. :)D

M#ar8uZlabaMuxm


Wanzen sieht man in der Regel nicht, die lieben Tierchen kommen erst nachts raus. Sie heißen auch Tapetenflundern, weil sie eben auch hinter Tapeten sitzen können. Oder hinter Fußleisten.

Manche Menschen bringen sich die Tierchen aus dem Urlaub mit. Ich aus Spanien. Herzallerliebst so etwas.

Ich besitze einen Dampfreiniger. Damit bin ich überall drübergegangen. Das hält auch die liebste Wanze und deren Ei nicht aus. Nach 3 Wochen war wieder Ruhe.

Gegen die unerträglich juckenden Stiche hilft ein Mousti-Click. Mal Tante Google fragen.

G:oldoenWi2ntexr


Seit 6 Jahren habe ich keine Katzen mehr in der Wohnung, innerhalb der 6 Jahre noch 3 Umzüge gehabt, und es scheinen noch nicht alle Viecher weg zu sein. Manchmal finde ich jetzt selten noch so Viecher: schwarz, ca. 3mm lang und 1mm breit, können nur laufen, nicht hüpfen, sind total langsam, laufen irgendwie angeschlagen und lassen sich superleicht zerbröseln. Aber ich glaube, die können noch stechen. Jetzt hier in der neuen Wohnung war noch nichts, jedenfalls nicht in der Ecke, wo ich meist liege.

Frontline ist totaler Mist. DIe Flöhe haben starke Resistenzen gegen dieses Mittel aufgebaut.

Wenn du immernoch welche hast, dann kann ich nur den Fogger von der Marke Indorex empfehlen. Das ist der einzigste den man bekommt, der wirklich hilft. Gibt es im Internet und beim Tierarzt.

@ lentje

Wenn man Tiere hat, dann würde ich Programm Tablette oder Spritze geben, damit werden die Flöhe unfruchtbar. Zusätzlich noch einen Spot on aufs Tier (z.B- Advantage oder Advocate), gibt es beim Tierarzt.

Hast du eine Katze oder einen Hund?

Ich kann dir nur sagen, dass ich auch mal nach einem Umzug, als wir noch keine Katze hatten, eine Katzenflohplage hatten. Wir konnten sie nur mit Indorex Fogger bekämpfen. Man bekommt die so schwer weg. Das Problem war, dass ich eine Flohspeichelallergie habe und die Bisse riesengroß und dick wurden. Die haben nach 3 Monaten noch gejuckt wie wild.

GIoldennWintxer


Beim Arzt war ich, aber der verschrieb ein Mittel, was gegen Krätze ist, gegen jedes nur mögliche Viech, was einen angegangen ist. Das Mittel war nicht gerade harmlos und ich wandte es nicht an. Hab den Namen vergessen, ist schon so lange her. Hast also beim Arzt nichts verpasst. :)D

War das eine Salbe die Crotamitex heißt?

C1ooki ehounvter


Ne, war was anderes. Wenn der richtige Name fällt, würde es mir vielleicht wieder einfallen.

D=ie Gekr[änxzte


Heute morgen bin ich aufgewacht, aufgestanden und konnte mich gerade noch auf den Boden sinken lassen, bevor ich umgekippt bin. Ich hatte total Herzrasen und einen Schweißausbruch!Ich fühle mich immer noch total benebelt.

Wenn man von Flöhen gebissen wird, kriegt man aber eigentlich keinen Kreislaufkollaps! ":/ Hast du vielleicht eine Infektions(kinder)krankheit, die den Ausschlag erklären könnte? Fieber?

Sou@per4krxöte


Ich frage mich gerade so beim lesen ob es überhapt Flöhe sind. Immerhin sind und waren keine Haustiere dort in der Wohnung. Nissen (Floheier) und Flöhe wurden nicht gesehen. Irgendwo legen die ja ihre Nissen ab und ihren Kot auch :-/ . Damals hat der Hund meiner Kusine unsere Wohnungskatze angesteckt, man war das ein Spaß. Das ist jetzt schon ewig her. Wir hatten für sie ein Puder gekauft (Katze war tagelang beleidigt) und Umgebungsspray. Nach zwei Wochen war das Thema vergessen.

Der Hund wurde ebenso eingepudert. Wir hatten auch Nissen im Körbchen der Mieze gefunden und Flöhe in ihrem Fell gesehen, grrr... Jetzt juckt es wieder. Selbst hatten wir keinen Biss. Katze schmeckte wohl besser.

Könnte es eine Allergie oder sowas sein. Ich bekomme z.B wenn ich mich Ekel so pusteln, die sehen fast so aus wie Mückenstiche und jucken. Allergien habe ich auch. Vielleicht ist es sowas ":/ ?

scampnlxe


Vielleicht ist es eine gartenwanze. die saugen zwar eigentlich an pflanzen, wenn sie sich in die wohnung verirren, aber auch an menschen. ich hatte auch schon 2 mal so ein vieh in der wohnung. das eine hat meine katze zufällig entdeckt, das andere habe ich mit normalem insektenspray, den ich im zimmer versprüht habe, gekillt (auf chrysanthemen basis, natürlich und baut sich schnell ab). die stiche haben auch fürchterlich gejuckt. gesehen hab ich die auch nicht.

hast du in der nähe deiner wohnung efeubewuchs? das würde dafür sprechen, da sie sich dort wohl gern aufhalten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH