» »

Wie Ferritinwert erfolgreich erhöhen und erhalten?

lve ;sang Qrexal


Versuch mal, die Tabletten zu dem Essen zu nehmen.

kyaethyPkekxs


Direkt nachgefragt habe ich nicht, nein.

Dann würde ich an deiner Stelle der Kasse einen Brief schreiben, in dem du dein Problem schilderst, oder evtl. auch persönlich dort vorbeikommen. Die Leute da sind normalerweise auch keine Unmenschen, also würde ich es wenigstens versuchen.

Kann ich deshalb bei der Kassa ersuchen, Infusionen oder Spritzen zu erhalten, da ich Tabl offensichtlich nicht vertrage?

Das würde ich dann auch in die Argumentation einbeziehen. ;-)

Wenn du noch Tabletten da hast oder wieder verschrieben bekommst, würde ich entweder ausprobieren sie, wie le sang real sagte, zum Essen zu nehmen, oder (das habe ich so gemacht) vor dem Schlafen gehen. Vielleicht rebelliert dein Darm dann weniger. @:)

e2ll)izambeqtta


Danke für Eure Mithilfe! @:)

Wisst Ihr noch wie viele Spritzen oder Infusionen notwendig sind um den Wert auf einen gesunden Normalbereich zu bringen? Mit den Tabletten dauert es einige Monate, geht es bei den anderen Varianten schneller?

Ich werde heute zu meinem Hausarzt gehen und mal Klartext reden. Und ihn auf Infusionen und Spritzen ansprechen.

EXhemaliWger =Nutfzer (O#32573x1)


Infusionen gehen schneller, haben aber auch mehr Nebenwirkungen und werden nicht von jedem vertragen.

S0unfloJwer_73


Ich habe das Problem auch. Und auch hier in D zahlt die Kasse die Infusionen (konkret: die Ampullen) nur, wenn Hämoglobin und Zahl roter Blutkörperchen und Ferritin im Keller sind. aktuell ist mein Ferritin nach einigen Monaten ohne Infusion auf 22 runter (von 37) – und ich merke es. Alles unter 30 ist ziemlich indiskutabel. Leider stimmen die restlichen Werte noch...

Ich werde daher die Ampullen jetzt entweder selber zahlen (weil die Werte für meine Verhältnisse wirklich noch recht gut sind). Oder warten, bis sie noch weiter sinken und dann gleich zwei Packungen verordnen lassen, mit denen ich dann länger versorgt bin.

Wobei mein HÄ noch mit der KK diskutieren will, denn bei mir ist via Resoprtionstest nachgewiesen, dass ich oral aufgenommene Eisen kaum resorbiere, d.h. auch Tabletten nichts bringen.

Da hängt letztlich viel vom Engagement und der Argumentation des Arztes ab, wie mir scheint.

Bei mir wurde im Vorfeld aber auch der Darm gespiegelt, um Blutungen auszuschließen.

enlliGzabetxta


Mein Eisen ist in den letzten 2 Monaten, seit ich an einer Darmentzündung gelitten habe, auf 22 gesunken. Hämoglobin auf 12.0, also die Mindestgrenze, Hämokrit ist unter der Grenze.

Ich fühle mich einfach nur schlimm, müde, schwach, schwindelig!

Ih war gestern beim Internisten, er sagte mir ich soll die Tabl. für den Darm weiter nehmen (mit geht es schon besser, die Durchfälle sind vorbei) aber KEIN Eisen nehmen, weil das angeblich nicht verwertet werden kann. Das Eisen würde sich schon von alleine normalisieren, ich soll warten bis mein Körper wieder zu Kräften kommt, da er durch die Colitis sehr geschwächt wurde. Was sind das bitte für Ärzte ??? Mir geht es elend, ich komme kaum hoch und dann soll ich warten bis es sich von alleine bessert, wenn überhaupt, denn auch ohne Colitis war meine Ferritinwert IMMER im Keller.

Was soll ich tun? Soll ich wider seinem Rat die Eisentabl. doch einnehmen? Soll ich mich bzgl. Infusionen erkundigen? Ich bitte euch um Rat denn ich bin wirklich verzweifelt :-(

l?e Csaneg re"axl


So ein Schwachsinn. Nimm die Tabletten weiter und frag nach den Infusionen.

_2ParEvaDti_


Wies wäre es, wenn du dich an einen Arzt wendest, der sich auf Eisenmangelpatienten spezialisiert hat?

Hier mal eine (leider kleine) Liste von Äzten: [[http://www.eisenzentrum.org/ez/daten/index-Dateien/Page2313.htm]]

Vielleicht findest du ja einen Arzt in deiner Nähe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH