» »

Ekel vor Essen und Trinken

ahddx1


Werde ich mal versuchen. Haferflocken zum Frühstück, als Nachtisch und als Nachtsnack... hihi ;-D

ein Kilo davon per Tag und bist bald nicht mehr untergewichtig, 500 gr gibts ab 39 Cent

Wqin*terxwind


@ Pfifferling

Ich habe jetzt einmal auf Wikipedia den Artikel zur Histaminintoleranz gelesen. Dort steht man könne dann auch weder Diclofenac noch Aspirin oder Indometacin vertragen. Außerdem heißt es dort:

"Kontrastmittel setzen Histamin frei. Der Grund, warum in den meisten Fällen bei der Gabe von Kontrastmitteln nichts passiert, ist, dass die meisten Patienten keine Histaminintoleranz haben. Aber wenn sie betroffen sind, ist ein anaphylaktischer Schock vorprogrammiert." Daher sollte aus Sicherheitsgründen bei Personen mit Histaminintoleranz immer ein Antihistaminikum vor der Untersuchung mit einem Röntgenkontrastmittel verabreicht werden. Darüber hinaus ist das Einhalten einer histaminfreien Diät 24 Stunden vor Röntgenuntersuchungen mit Kontrastmitteln zur Minimierung der Histamin-Belastung sinnvoll

Ich habe jedoch weder mit den erwähnten Medikamenten je Probleme gehabt noch mit dem Kontrastmittel, welches mir schon zur Genüge verabreicht wurde.

Kann es trotzdem sein, dass eine Histaminintoleranz vorliegt oder ist das unwahrscheinlich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH