» »

Verschleimter Hals, geschwollener Hals, Hustenreiz etc.

PZealkd hat die Diskussion gestartet


Hallo und erstmal Danke an alle die meinen Beitrag lesen.

Hier geht es um meine Frau, die aktuell starke gesundheitliche Probleme hat.

Morgen ist ein Termin beim HNO, jedoch setze ich wenig auf diesen Termin. Wieso? Dazu gleich mehr.

Meine Frau hat seit Mai massive Magenprobleme. Beginnend mit Magendrück, Völlegefühl, Sodbrennen und nächtliche Magen/Rücken-Schmerzen. Als es akut wurde, sind wir sofort zum Hausarzt. Dieser stellte Gallensteine fest und.. machte nichts weiter. Er stellte sie einfach nur fest und das wars. Daraufhin sind wir zum nächsten Hausarzt und die Symptome wurden schlimmer. Der zweite Hausarzt verordnete eine Magenspiegelung welche dann erfolgte.

Ergebnis bei der Gastro war eine Gastritis Typ C verursacht durch einen Gallereflux und ein Reflux in die Speißeröhre.

Mit dem Befund und der analyse des Gewebes sind wir dann zum Hausarzt, sie bekam Omep 20mg zur Neutralisierung der Säure.

Nach 4 Wochen Omep-Behandlung gelang es zwar einige Symptome zu minimieren, was sicherlich auch die Schonkost unterstützt hat, jedoch kann Sie bisher nichts "fetthaltiges" oder "würziges" Essen geschweige Kohlensäure zu sich nehmen.

Also sind wir zu einem auf Magenprobleme spezialisierten Gastroentrologen gegangen. Dieser meinte nur "ja, das ist eine typische Erkrankung der Industrieländer. Nehmen sie einfach Omep weiter."

Gesagt, getan. Nun ist das 1,5 Monate her und meine Frau nimmt wie angeordnet 2x20mg Omeprazol am Tag, macht eine Rollkur jeden Morgen und nimmt nur Schonkost zu sich.

Normales Essen? Nein. Sofort gehen die Beschwerden wieder los.

Nun zum aktuellen "größten" Problem:

Seit 6 Wochen ist ihr Hals geschwollen. Die Stimme bricht leicht, die Speißeröhre fühlt sich entzündet an, Reizhusten und es ist verschleimt. Logisches Denken würde einen natürlich auf die Idee bringen dass der Reflux dies auslöst da Nachts Magensäure in die Speißeröhre fließt. Aber, wie kann dies sein wenn doch Omep 2x20mg selbige neutralisieren soll?

Ein weiterer Besuch bei einem HNO vor 6 Wochen brachte ebenso wenig, denn der Arzt meinte "Einfach Ompeprazol nehmen und es wird sich schon regeln."

Meine Frau ist nahe am Nervenzusammenbruch da diese Odysee kein Ende nehmen will.

Ich wäre sehr sehr dankbar wenn ihr hier eure Meinungen, Tipps, Hausmittelchen oder Ratschläge für die weiteren Schritte schreiben würdet.

Lieben Dank im Vorraus

Peald

Antworten
w]ickNi2>0x02


Besser spät als nie, also hier mal ne Idee:

Ich hab auch viel mit Magen, Rücken und regelmäßig mit Halsschmerzen zu tun. Nicht so wie deine Frau mit der Galle, obwohl die manchmal auch mitbeteiligt ist. Bei mir hat sich vieles geändert, als ich die Schulmedizin etwas vernachlässigt und mich den Alternativen zugewendet habe. Ich war bei einem Osteopathen, der bei mir an der HWS arbeitet. Es gibt einen Zusammenhang zwischen HWS, Zwerchfell und Magen. Wenn das Zwerchfell schief ist, zieht es den Mageneingang auseinander und Magensäure gelangt, egal ob du Omep nimmst oder nicht, in die Speiseröhre, weil es kein Problem der Säurenbildung ist, sondern eher ein mechanisches. Wenn ich Sodbrennen habe oder merke, dass der Magen brennt, geh ich jetzt zum Osteopathen und nicht mehr zum Hausarzt. Nach einer Behandlung bin ich dann wieder dieses Problem los.

Weiterhin war ich bei einer Heilpraktikerin, die hat bei mir diverse Lebensmittelunverträglichkeiten festgestellt, die über das hinausgingen, was ich mir selber schon zusammengereimt hatte. Ich musste meine Ernährung eine Zeit lang sehr einschränken und vertrage jetzt wieder etwas mehr. Das deckt sich jetz nicht so sehr mit den Beschwerden deiner Frau, kann vielleicht aber doch ein Hinweis in eine andere Richtung sein. Hört euch mal um, wen es so bei euch vor Ort gibt. Viele Krankenkassen zahlen mittlerweile bis zu 90% bei 6 osteopathischen Behandlungen pro Jahr. Auch Heilpraktiker werden mit Zusatzversicherung bezahlt.

Haltet durch! Es kann ihr bestimmt bald jemand helfen, auch wenn es kein Arzt ist.

Gute Besserung.

w@icki2e00x2


Was vergessen...

Ich gehe mal sehr stark davon aus, dass die Halsbeschwerden mit der Magensäure zu tun haben. Wenn es aber ein, wie schon erwähnt, mechanisches Problem gibt, wird euch kein Arzt helfen können und leider auch kein Omep.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH