» »

Cefurax 500mg und Alkohol

Rtonnxyy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe am Sonntag Geburtstag, werde 16, und wollte von Samstag auf Sonntag reinfeiern. Allerdings muss ich grad Antibiotika nehmen aufgrund von nem bakteriellen Infekt auf den Mundschleimhäuten. Das ist aber schon ziemlich besser geworden, habe auch keine Halsschmerzen mehr usw. In der Packungsbeilage steht nichts von Alkohol und ich habe heute meinen Vater(45) gefragt, er hat letzte Woche auch Antibiotika und anschließend 6 Bier getrunken. Bei ihm ist auch nichts passiert. Er meinte auch er hat schon öfters mit allen möglichen Antibiotika zusammen Bier getrunken und ist nie was passiert. Ich will mich ja auch nicht abschießen oder sonstwas aber ein bisschen Bier möchte ich schon trinken, selbstverständlich keinen Schnaps. Wenn dann trinke ich ohnehin nur Mischbier, also V+, mit 2,5%. Davon würde ich dann so 2-3 trinken. Natürlich erstmal nur ein halbes und dann mal abwarten was passiert. Ansonsten würde ich halt langsam trinken.. Ist das in Ordnung?

MfG

Antworten
A0leon?oxr


Es belastet die Leber und das kann sich auch später noch rächen. Ich würde es nicht empfehlen.

R_onnUyxy


Aber nur 3 Bier? Dazu noch Mischbier mit 2,5%?

Hqase


[[http://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/2012-11-antibiotika-und-alkohol-geht-das.html Hier]] kann man nachlesen:

Bei einzelnen Wirkstoffen heißt es jedoch tatsächlich "Finger weg vom Alkohol", zum Beispiel bei Metronidazol oder Ketoconazol. "Bei beiden können zusammen mit Alkohol Kopfschmerzen, Übelkeit, Herzrhythmusstörungen und Blutdruckabfall auftreten", sagt der Apotheker. Wem der Arzt diese Mittel verschrieben hat, wartet am besten bis zwei Tage nach Einnahme der letzten Tablette, bis er sich wieder ein Gläschen genehmigt. In jedem Falle empfiehlt Machon: "Sollten Sie sich unsicher sein, ob Sie in Ihrer gesundheitlichen Situation Alkohol trinken dürfen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker." Im Beipackzettel des Medikaments ist ebenfalls erwähnt, welche Neben- und Wechselwirkungen auftreten können.

RloYn|nxyy


Danke für die Antwort! Da mein Wirkstoff Cefuroximaxetil ist, darf ich also ein paar Bierchen trinken?

H[asWe


Wie gesagt, eine Frage an den Apotheker oder Deinen Arzt bringt absolute Klarheit.

Rsonwnyy


Wenn ich dann so um 20 Uhr anfange zu trinken, wo ich eigentlich eine Antibiotikatablette nehme, sollte ich die dann ausfallen lassen? Oder wie soll ich das handhaben?

MfG

SPeanePt7oxr


(Hab jetzt nicht alles gelesen.)

Cephalosporine machen eine Alkoholintoleranz.

Gruß

R3oIn(nyy


Heißt also nicht mal 1 Bier?

S'ean?et77oxr


Du wirst halt von einem Bier schon angetrunken sein.

Gruß

GJolddenOlxdie


Du willst die Antibiotikatablette ausfallen lassen weil du ein Bier trinken willst? Habe ich das richtig verstanden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH