» »

Handgelenk gebrochen, Schwellung am Handrücken (?)

d"uTs:k1x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht?. ich habe vor 16 Tagen etwa, eine platte und insgesamt 12 schrauben reingemacht bekommen, eine schraube geht direkt durchs Gelenk, der rest hält die platte. das einzige was schmerzt bei bewegung, (z.B. beim versuch auf einer tastatur zu schreiben), ist der Handrücken, wo auch die schwellung noch ist. da wo die platte drin ist und die grosse schraube durchs gelenk geht, tut fast nichts weh.

1. ist die schwellung am handrücken "normal" ? (der rest ist nicht geschwollen, ausser die finger noch etwas)

2. kann so eine schwellung am handrücken diese schmerzen beim finger bewegen verursachen? durch drücken auf nerven/sehnen/knochen oder so. meine befürchtung ist halt, dass da was übersehen wurde, ein splitter z.b. wie gesagt, ansonsten kaum noch schmerzen und vor allem, nicht an den betroffenen gebrochenen stellen.

angesprochen hab ich es natürlich, es heisst, ja das kann sein............

die klinik in der ich das hab machen lassen (und weiter behandeln lasse) ist nicht nicht die beste. jedesmal ein anderer arzt, jeder schlägt was anderes vor – einer sagt, besser keine lymph drainage, der nächste 1 woche später, doch, gehn sie zur lymph drainage. der eine sagt, gips bleibt 2 wochen länger drauf weil schraube nicht optimal sitzt, der nächste sagt ne woche später, nee gips jetzt gleich weg und anfangen mit krankengymnastik. deshalb bin ich eben auch skeptisch.

trage jetzt so eine schwarze plastik armschiene mit kreppverschluss. finger haben gefühl und lassen sich bewegen. faust geht, strecken geht, aber mit leichten schmerzen, bei schwierigeren bewegungen z.b. strg+c auf tastatur, stechender schmerz.

Antworten
duusk=1x7


^ (stechender schmerz im handrücken)

Sochnheehexxe


Nach der kurzen Zeit ist das sicher noch normal.

Wenn du mit der Klinik/Ärzten nicht zufrieden bist, warum gehst du dann nicht zu einem Handchirurgen/ Unfallchirurgen oder Orthopäden in die Praxis?

dSusk1x7


es ist ein arbeitsunfall und nicht alle praxen sind da zugelassen. da die klinik das machen darf (kostenträger berufsgenossenschaft) dachte ich, was spricht dagegen hier zu bleiben. verhunst ist es bereits (schraube zu lang) und vielleicht geben sie sich bei der weiterbehandlung deshalb besonders mühe. aber, die klinik ist auch ambulant nicht gut, wie ich festgestellt habe.

gehe ich woanders hin, sage die sich wiederum, wir haben mit dem pfusch ja nichts zu tun und versuchen nur zu kitten was zu kitten geht.

trotzdem schließe ich nicht aus, mir doch eine andere praxis zu suche die zugelassen ist. soweit bin ich halt noch nicht.

d8usk@17


ok wenn du meinst dass das nach der kurzen zeit normal ist, ist das ja schon mal ein feedback. danke dir dafür.

S+chneexhexe


Ich hatte schon eine OP am Fuß und eine am Daumen, da war nach 6 Wochen noch eine Schwellung vorhanden.

dpinykxi


Nach 2 Wochen kann es sicher noch geschwollen sein, ich weiß zwar nicht mehr wie lange es bei mir gedauert hat, abers so schnell wars glaub ich nicht.

Je nachdem wo die Platte sitzt (Innenseite oder Außenseite) können die Sehnen auch drüberreiben, was den Schmerz beim Schreiben verursachen würde. Ich habe damals nur 7 Schrauben dringehabt, und es hat ne ganze weile gedauert, bis Ich das Handgelenk wieder gebrauchen konnte.

Ich war damals auch unsicher, und habe bei der BG nachgefragt. Ich hätte von denen aus eine 2. Meinung einholen können.

Natürlich bei einer Klinik die für dieses Verletztenartenverfahren zugelassen ist.

Ruf mal bei der BG an. Rufnummern findest du im Internet, oder in der Post die du garantiert von deiner BG bekommen hast.

Heute denke ich immer noch ab und zu, dass es vieleicht besser gewesen wäre zu einem richtigen Handchirurgen zu gehen, hab es aber damals gelassen, da ich meinen Arzt eigentlich für kompetent gehalten habe. Bin auch immer nur vom Selben Unfallchirurgen behandelt worden (außer Verbandwechseln oder so).

Als BG Patient bist du fast wie ein Privatpatient.

Ich meine, wenn ich mir den Trümmerbruch so im CT angeschaut habe (habe ich als CD mit nach Hause genommen), kann ich eigentlich froh sein die Hand wieder so nutzen zu können.

Aber wenn du dich bei deinem Krankenhaus in schlechten Händen fühlst, dann ab zu nem Spezialisten. ES ist Deine Gesundheit

jyulaxla


Schau doch mal bei Wikipedia nach Morbus Sudeck nach.

dvusOkx17


herzlichen dank für eure tipps und euer feedback. ich höre mir jetzt noch die meinung der lymphdrainage/krankengymnastik praxis an, (wo ich ja noch gar nicht war) die sehr gut sein soll. wenn das denen auch nicht gefällt , wechsel ich zu einem spezialisten.

dinki, die platte und schrauben und op-schnitt sind ganz woanders, (innenseite unterarm) als die schwellung/der bewegungsschmerz (handrücken). meine hoffnung ist, das es einfach durch den druck der schwellung zu dem schmerz am handrücken kommt und nichts schlimmeres der grund ist. 16 tage ist ja noch nicht so lange. danke nochmal.

dYin2kxi


Schau doch mal bei Wikipedia nach Morbus Sudeck nach.

Glaube ich eher weniger dran.

Wenn Du mehr zu Radiusfrakturen wissen willst.

[[http://www.handerkrankungen.de/radiusfraktur/default.htm]]

Ist der ehemalige Chefarzt der Handchirurgie in Essen(bekannt für Handerkrankungen)

d}ixnki


Zitat von der nachfolgend genannten Webseite[[http://www.dr-gumpert.de/html/crps.html]]

Symptome

Das im Vordergrund stehende Symptom ist der Schmerz, der von den meisten Patienten als dauerhaft vorhandenes Brennen beschrieben wird. Typischerweise kommt es zu einer Schmerzzunahme, wenn die betroffene Stelle berührt wird (Hyperalges

Dauerndes Brennen trifft doch nicht zu oder?

dbin/kxi


Achso, nur noch mal zur Info. Habe zusätzlich eine Woche ne Gipsschiene gehabt, danach sofort Krankengymnastik.

Die Schiene habe ich allerdings zu Hause öfter selber abgemacht, da durch Platte eigentlich alles stabil ist und die Hand bewegt werden kann. Meine Hand wurde von beiden Seiten operiert, deswegen drückte die Gipsschiene immer auf die obere Wunde was ziemlich schmerzte

tyhe-claver


2 Wochen nach OP ist ein gewisses Maß an Schwellung noch normal, da muss man noch nicht einen "Sudeck" (der übrigens längst nicht mehr so heißt, die offizielle Bezeichnung ist seit über 15 Jahren CRPS, complex regional pain syndrome) vermuten, zumal keine weiteren CRPS-Symptome vorzuliegen scheinen.

Allerdings ist das Risiko eines CRPS nach OP eines Unterarmbruchs grundsätzlich nicht zu vernachlässigen (mehrere %). Das Risiko lässt sich senken (mittlerweile in mehreren Studien nachgewiesen), indem man 2 Monate lang 500mg Vitamin C einnimmt - was unabhängig von der Schwellungssituation also auf jeden Fall nach einer Handgelenks-OP empfehlenswert ist. Leider dauert es erfahrungsgemäß einige Zeit, bis sich solche Erkenntnisse bei Chirurgen herumsprechen...

d2us(k1x7


brennender schmerz ist nicht der fall, überempfindlicher berührungsschmerz an den fingern: ja – der ist aber zwischenzeitlich besser geworden und es scheint auch weiterhin besser zu werden. gottseidank spricht das gegen morbus sudeck – danke julala für den hinweis trotzdem. vitamin c fange ich sofort an, hab ich zuhause. das hat mir keiner von den 10 ärtzen bisher empfohlen btw.

vielen vielen dank für eure hilfe, hier bekomme ich mehr infos, als von den ärzten. danke auch für den handchirurgen.de link. es ist unter anderem die speiche oben am gelenk gebrochen wo die eine zulange schraube ganz durchgeht – > am anderen ende etwas herausragt und die spitze ganz dicht an der elle dran ist, oben am gelenk.

d^u+sk17


dinki hast du auch so stechende schmerzen in handrücken gehabt bei schreiben auf einer tastatur ? ich werde das gefühl nicht los, die haben was übersehen. die operierte stelle und der bruch sind vergleichsweise fast schmerzfrei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH