» »

Emmert Plastik Rezidiv

BOl2p000 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

zunächst muss ich einmal einen kurzen Abriss des bisherigen Krankheitsverlaufes geben, um die Situation zu erläutern:

Anfang September wurde bei meinem rechten großen Zeh eine Emmert Plastik aufgrund beideitig eingewachsenem Zehnagel durchgeführt. Diese ist im Anschluss gut verheilt, zunächst eine echte Erleichterung. Anfang Dezember allerings verfärbte sich das hintere Nagelbett blau-lila, der Zeh wurde heiß und dick – eine akute Entzündung, die beim gleichen Chriurgen aufgeschnitten wurde. Auch diese verheilte zunächst gut. Bereits da fragte ich nach, ob die Ursache die GrundOP sein könnte, also ein Rezidiv vorliegt. Der Chirurg sagte, dass dies nicht sein knne, er habe alles weg opieriert. 14 Tage später, am Freitag vor Heiligabend, erneut Eiteransammlung, diesmal allerdings nicht so schlimm. Also abends ab in die Notaufnahme, erneut geöffnet, alles gut verheilt, alles schön. Dann fast 10 Wochen Ruhe und am 20.02.2013 erneute akute Entzündung :°( Nach 3 Tagen Behandlung mit Jodsalbe wurde diese dann erneut Freitagsabends in der Notaufnahme geschnitten – die bisher unangenehmste Öffnung des Abszesses. Nun allerdings verlief die Heilung nicht so gut wie vorher, an einer Stelle des Schnittes blieb immer eine rote Stelle zurück. Am 23.03.13 erneute kleine Eiteransammlung, erneute Öffnung. Seitdem ist es nie wieder ganz abgeklungen. Zunächst Behandlung mit Betaisodonasalbe, dann Rivanol, Teebaumöl, Kernseifebäder, Antibiotikabehandlung 7 Tage – alles ohne Erfolg. Die Entzündung tat zwar nicht weh, war auch nicht heiß, aber immer geschwollen und gerötet. Seit der OP im Februar gehe ich zur Podologin. Und nun wurde es gestern wieder geöffnet – akute Entzündung. Nun meinte der Chirurg, dass er die Emmert plastik einseitig noch einmal durchführend werde (rechte Seite vom Zeh), da alle Entzündungen nur an dieser Seite auftreten und wohl vielleicht doch im hinteren Nagelbett noch etwas drin sein könnte, auf einmal.

Ich habe so die Nase voll von dem ganzen. Seit 7 Monaten zieht es sich nun hin und es wurden insgesamt 6 Op´s an der gleichen Stelle gemacht.

Meine Frage: Kann es sich hierbei wirklich um ein Rezidiv handeln? Wird es nach der erneuten Emmert Plastik (Termin habe ich in 3 Wochen) wirklich besser?

Bin mit den Nerven schon ganz am Ende. Habe mir schon einen Termin beim Naturheilpraktiker geben lassen,vielleicht weiß er noch was. Ich weiß auch nicht mehr, was noch richtig oder falsch ist.

Freue mich über eure Beiträge!

Antworten
A@horn@blatt


Meine Frage: Kann es sich hierbei wirklich um ein Rezidiv handeln? Wird es nach der erneuten Emmert Plastik (Termin habe ich in 3 Wochen) wirklich besser?

Es ist doch ein Rezidiv, wäre es keins, wäre der Zeh doch gesund.....

Noch eine OP bringt allerdings auch keine Garantie. Wurde denn wirklich mal ein Abstrich gemacht? Der Keim angezüchtet und entsprechend behandelt? Oder nur mal so Pi mal Daumen aus Kostengründen ??

wrhitZe maxgic


Also ich hatte mittlerweile 4 Emmert-Plastiken. Beide Ggroßzehen an jeder Seite. Allerdings ist auf der Außenseites des rechten großzehs auch nicht alles Weg. Ab und an kommt mal die Entzündung wieder.

Ich spiele auch mit dem Gedanken am ende des Sommers eine erneute Plastik machen zu lassen, damit der Scheiß endlich aufhört.

Mein Chirug meinte zu mir, das es in Ausnahmefällen mal vorkommen könnte, das einige wenige Zellen drinbleiben, die dann weiter fleißig produzieren.

Mein Vorschlag an dich. AUF keinen Fall erneut operieren, so langen die Entzündung noch da ist, damit kommen nur mehr Bakterien rein. Macht mein Chirug auch nicht. Der operiert nur bei heilem Fleisch.

Dann wenn die Entzündung ausgeheilt ist, tatsächlich noch mal eine Plastik machen lassen.

Da muss dein Chirug dann flexibel sein, also wenn heile ist, sofort operieren.

Bvl20x00


Also ein Abstrich wurde gestern gemacht, der wird gezüchtet. Bis das Ergebnis vorliegt dauert es ca. 1 Woche sagte der Chirurg.

Erneute Emmert Plastik wird auch erst gemacht, wenn die Entzündung weg ist. Aktuell darf es durch die akute Entzündung nicht sein.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich wieder eien Emmert Plastik machen lassen soll. An diesem Zeh wurde in den letzten Monaten so viel herumgeschnitten. Ich weiß nicht, ob das wirklich gut ist. Hinzu kommt, dass ich den Fuß nicht wirklich ruhig stellen kann. Habe 2 kleine Kinder, eins erst 10 Monate, d.h. da ist nicht viel mit Fuß hochlegen.

Heute Nachmittag habe ich einen Termin bei der Heilpraktikerin, mal sehen, was sie sagt.

E^mmax28


Oh weh, das kenne ich auch, ist aber zum Glück schon lange her.

Bei mir hat sich auch ein paar Monate nach der OP wieder eine Entzündung gebildet, also wieder zum Arzt, wieder aufschneiden, Entzündung behandeln. Hat nicht lange gedauert und sie war wieder da :-(

Eine Bekannte hat mir dann einen anderen Arzt empfohlen, bei dem ich dann auch war. Erst der Schock: Er muss komplett alles nochmal aufmachen, weil er glaubt, dass noch ein Stück Nagel zurückgeblieben ist bzw. nicht alles bis zum Naglebett entfernt wurde. Das hat er dann auch gemacht, alles in allem aber viel weniger schmerzhaft beim Spritzensetzen und Nachbehandeln als der erste Arzt. Und tatsächlich kam ein kleines Stück Nagel zum Vorschein, das im Zeh wohl "vergessen" (?) wurde. Seither ist alles gut verheilt und ich habe zumindest Ruhe. Wenn ich mir aber die (nach 15 Jahren immernoch schmerzhaften, dicken und empfindlichen) Narben des 1. Arztes ansehe und die vom 2. Arzt, die man kaum sieht und die gar nicht schmerzen, ärgere ich mich, nicht gleich bei dem Arzt gewesen zu sein, dann könnte ich mich mit meinen Zehen vielleicht besser "anfreunden" :=o

Ijsi,Belxl92


Hallo

Ich musste am samstag leider auch unters messer und eine emmert plastik über mich ergehen lassen :( spritze war unangenehm und hat leider auch nicht arg viel genützt :( irgendwann meinte der arzt dass er nicht mehr nachspritzen kann, da so viel anästhetikum im zeh war. Naja nach 3 nähten, einer ging direkt durch den nagel durch?, habe ich es geschafft.

Nun meine Fragen_

* warum wurde genäht? es hatte geeitert und da sollte doch dann nicht genäht werden?

* mein zeh und der daneben sind immer noch taub

* sowohl im liegen als auch auf krücken pocht der zeh höllisch?

* verband wird heute erst gewechselt, ist das normal?

* kann ich nächsten montag wieder arbeiten? bin zahnarzthelferin.

Würde mich sehr auf ne schnelle antwort freuen :)

EshemaVli.geru Nutzter (#3 2573M1)


Da muss man abwarten wie die Wunde aussieht. Montag arbeiten ist wohl eher utopisch, aber das hat man dir vermutlich vorher gesagt das du bestimmt 14 Tage bis 3 Wochen krnak geschrieben sein wirst, manchmal auch länger

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH