» »

Taubes Gefühl nach ambulanter Ring­band­spaltung, OP am Daumen

5oLi}sa


hallo , bin mal wieder da. :-)

bei mir ist es " leider" unverändert .. die Narbe ist immer noch sehr hart

creme und massiere weiter mit der Narbencreme- doch keine Besserung

lt.Doc kann der Physiotherapeut wohl auch nichts mehr groß mobilisieren , als wenn ich die Bewegungen etc. so weitermache

hat jemand doch noch einen Tipp für mich ?

stellenweise noch ohne Gefühl ist geblieben , doch wird sich wohl besser-

als Problem seh ich echt die olle Verhärtung der Narbe

E;hemayligerV Nutzere (#3Q2573x1)


Abwarten und dem Körper Zeit lassen, die wird vermutlich mit den Monaten selber weich ...

57Lisxa


das wäre toll, möchte ehrlich gesagt – nicht wieder so eine OP.

Hab mir sagen lassen, die Massage an der Narbe soll richtig kräftig angewendet werden , ist das richtig so ?

E5he@maligFe"r NutzLer [(#32'573=1)


Na ja wer spricht denn von einer OP? Man kann doch wegen sowas nicht alle paar Wochen operieren? Zumal Taubheit nach einer OP kein OP Grund ist, das ist eben das Risiko das man unterschreibt im Aufklärungsbogen

Sjchn0eehxexe


die Massage an der Narbe soll richtig kräftig angewendet werden , ist das richtig so ?

Aber weh tun sollte es nicht.

52Lisxa


moin moin ,

melde mich mal wieder ,

bei meinem Daumen – ist es leider immer noch schlecht ,

die Verhärtung ist geblieben -über und unter der Narbe- ist auch noch etwas dicker geworden.

Ich habe ja Geduld -weiß dass die stellenweise Gefühllosigkeit Z e i t braucht um sich zu regenerieren .

Ist aber nicht das Hauptproblem , sondern dass sich die Stellen unter und über der Narbe geschwollener anfühlen und auch aussehen.

Habe in 14 Tagen einen erneuten Termin beim anderen Doc.

Meine FRage -wie kann der Arzt feststellen ob evtl.Wucherungen / Verwachsungen da sind ?

ist es durch Röntgen möglich ?

Bin dankbar für jeden Rat :-)

Ich massiere weiterhin mehrmals täglich die Narbencreme ein

SNchn>eehexxe


Meine FRage -wie kann der Arzt feststellen ob evtl.Wucherungen / Verwachsungen da sind ?

ist es durch Röntgen möglich ?

Durch röntgen kann man das sicher nicht feststellen, denn auf den Bildern kann man nur die Knochen sehen. Der Arzt wird das schon durch seine Untersuchung feststellen können, ggf evtl. durch ein MRT.

5RLiska


hallo , danke für den Rat ! :-)

ob wohl auch Ultraschall geht ? weiß nicht ob er ein MRT hat ?

das Problem ist – da es ein neuer / anderer Arzt ist , möchte ich schon gern wissen , was es sein könnte ( falls er etwas feststellt) –und nicht wieder gleich eine OP

Wenn die Narbe und das Gewebe drumherum gleich von Anfang an so ausgesehen hätte wie jetzt ( also geschwollener als vorher ) würde ich ja garnichts sagen und ausharren , doch meiner Meinung nach – hat es sich verschlechtert anstatt besser zu werden.

5uLisxa


Guten Morgen ,

leider hat gestern niemand meine Frage gelesen .

Ist heut jemand online, der ähnliches hatte ?

SSchnee_h%exe


ob wohl auch Ultraschall geht ? weiß nicht ob er ein MRT hat ?

Kann sein, dass man bei Ultraschall auch was sieht, das weiß ich nicht so genau.

Ein MRT haben nur Radiologen, dazu müsste er dich überweisen.

das Problem ist – da es ein neuer / anderer Arzt ist , möchte ich schon gern wissen , was es sein könnte ( falls er etwas feststellt) –und nicht wieder gleich eine OP

Das wird dir hier niemand sagen können.

Aber falls du eine OP-Empfehlung (unwahrscheinlich) bekommst, kannst du dir immer noch eine Zweitmeinung einholen.

E'hemal>iger Nuftzer (y#32573x1)


Das ist halt das Problem bei Operationen, es bilden sich vernarbungen. Beim einen mehr beim anderen weniger.

Wenn man diese Narben wegschneidet, kommen sie meistens stärker wieder.

5hLisxa


Danke für eure Antworten !

wie die Narbe äußerlich aussieht wäre nicht so schlimm,

mir geht es darum , dass ich es definitiv merke / spüre auch bei den tägl. Bewegungsübungen , dass sich das Narbengebiet mehr verdickt u. verhärtet hat.

E(hemaliger5 |NuUtzer ()#3257x31)


mir geht es darum , dass ich es definitiv merke / spüre auch bei den tägl. Bewegungsübungen , dass sich das Narbengebiet mehr verdickt u. verhärtet hat.

Es geht aber immer und die inneneren Narben, Eine OP hinterläst ach im Körper Narben. Und je mehr man da nachträglich wegschneidet, umso stärker kommt sowas nach.

Das sind halt Risiken die man mit unterschriebt.

Und das passiert nahc sehr viele Operationen, überall wo man schneidet entstehen Narben, je empfindlicher der Körper reagiert desto mehr Narben.

Am besten lässt man das erst mal in Ruhe, meistens wird es weicher.

Sicher kannst du daran weiter rumshcneiden lassen, aber in der Regel wird die Einschränkung danach nur noch größer bis so ein Gelenk unter Umständen ganz steif wird ...

5,Li\sxa


ich wär ja glücklich , wenn es sich von alleine bessert( ohne OP )–

nie wieder die OP mit örtl.Betäubung im Daumen und Blutdrosselung im Arm -dann schon gleich Vollnarkose

für mich ist es recht wichtig – wenn der Doc per Ultraschall od. MRT nachschauen kann , ob es harmlos ist / Verwachsungen etc.

Dann kann man weitersehen und ggf. 2.Meinung einholen

E~he8malqiger HNutz]er (y#325731x)


Man macht auch keine Blutsperre am Arm wenn man nur den Daumen betäubt. Dazu braucht es schon eine Armplexusanästhesie und das zu tolerieren.

Wirst du ja sehen ob er ein MRT für notwendig hält und dich überweist

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH