» »

Dauerhaft schlechte Eisenwerte

aHgnexs


Bei genetischer Veranlagung hat iv Eisen potentiell langfristige Komplikationen. Die merkt man zur Zeit der Gabe nicht.

FBiCalle


Das macht mir Mut %:|

So langsam wünsche ich mir, ich wäre damals nicht zum Arzt gegangen und er hätte das gar nicht festgestellt... hab ja offensichtlich jahrelang problemlos mit einem mehr oder weniger ausgeprägten Mangel gelebt %:|

argnexs


Dir ein paar Dosen zu goennen ist ok, ich wuerde mich aber nicht langfristig primaer auf iv Eisen verlassen.

F{iallxe


Nein nein, auf keinen Fall, das tut ja auch weh (also Infusion an sich, Nadeln – wer tut sich das freiwillig an). Es ist eben so doof, dass die meisten in meiner Umgebung um nichts auf der Welt Leber essen wollen und ich deswegen auch fast keine mehr esse :-| . Werde jetzt einfach für mich allein Leber kochen. Mag sie viel lieber als Rindfleisch. Und vielleicht auch immer wieder mit Tabletten ergänzen. Da ist das Dumme, dass ich ja meine Eisenwerte nicht selbst überprüfen kann und daher wohl regelmäßig zum Arzt rennen muss.

S,unflo[wer_x73


Bei genetischer Veranlagung hat iv Eisen potentiell langfristige Komplikationen. Die merkt man zur Zeit der Gabe nicht.

Welche?

a-gcnexs


Hereditäre Hämochromatose, die bei Frauen sonst kaum "durchkommt". Interessanterweise scheint es mit iv Eisen sogar möglich zu sein, Heterozygote in einen überladenen Zustand zu befördern.

ABER wir sind ja alle nicht darauf ausgelegt, daß wir plötzlich mit Eisen überschwemmt werden. Unsere Transportmechanismen sind darauf ausgelegt, daß es über den Darm in kleinen, stetigen Mengen ankommt, nicht darauf, daß sie plötzlich eine "Großlieferung" verteilen müssen.

Ich habe gerade auf eienm Kongress MRT-Bilder von Leuten nach jahrelanger iv-Eisentherapie gesehen. Da liegt das Eisen an allen möglichen Stellen, wo es nicht hingehört, ohne daß genetisch eine Vorbelastung besteht.

Dazu kommt, daß iv Eisen "oxidativen Steß" verursacht.

S{unfslower_x73


Tja, nur wenn zu totalem Mangel und praktisch nicht mehr stehen können deswegen keine Alternative besteht, dann ist das halt ein Risiko, was man offensichtlich in Kauf nehmen muss.

a|gnexs


Hatte ich geschrieben, daß Du es nicht kriegen sollst?

In der Medizin sind viele Sachen eine Balance zwischen Vor- und Nachteilen. Man sollte nur wissen, was die potentiellen Nebenwirkungen sind bevor man einer Behandlung zustimmt.

Wir geben jede Woche etwa 150 Patienten iv Eisen, weil wir bei ihnen glauben, daß es mehr ihnen Vor- als Nachteile hat (und weil es Kosten spart). Für die meisten halte ich das für richtig.

Fkialxle


In der Medizin sind viele Sachen eine Balance zwischen Vor- und Nachteilen.

:)^

wenn zu totalem Mangel und praktisch nicht mehr stehen können deswegen keine Alternative besteht

Dann muss dem Patienten so schnell wie möglich geholfen werden, das ist klar.

Bei mir ist es aber anders, weil ich nie im Leben wusste, dass ich Eisenmangel habe. Habe meine Frauenärztin darauf angesprochen, weil mein Hausarzt ja meinte, dass ich in "diesem Zustand" nicht schwanger werden sollte. Sie machte große Augen und meinte, dann würde ich halt noch ein bisschen müder sein als eh schon, ich solle deswegen "keine Zeit verlieren". Das finde ich wiederum seltsam, weil aus einem leichten Mangel in der Schwangerschaft schnell ein ganz großer werden kann, und das macht dann u.U. mehr als nur ein bisschen müde...

Was hast Du eigentlich für eine Fachrichtung, agnes?

a&g_nes


Füll erst Dein Eisen auf. Eisenmangel tut weder der Mutter noch dem Kind gut. Kinder von Müttern mit Eisenmangel haben z.B. als Erwachsene mit höherer Wahrscheinlichkeit Bluthochdruck und einen niedrigeren IQ.

F"iaxlle


Hm, ein Kind mit tiefem IQ will ich sicher nicht :-) Das mit der Schwangerschaft könnte aber vielleicht sowieso noch ein bisschen dauern, weil der Verdacht besteht, dass ich eine Zyste habe (Gyn-Termin erst in einer Woche). Wenn es sich bestätigt, muss ich wohl sowieso noch abwarten. Vielleicht kommen bis dahin auch die Eisenwerte in Ordnung.

War heute bei der ersten Infusion und erfuhr, dass ich deren drei bekomme und der Wert danach kontrolliert wird. Es war Ferinject, lief in 20 Min. durch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH