» »

eine niere "zu viel"

d>awxardochuwas199x1


Hm ..es gibt Leute, die leben mit nur einer Niere..ich denke, würde mal eine gesunde rausmüssen, wäre das bestimmt kein Problem. Aber bin kein Mediziner, ka..

rSiUttexn


dawardochwas1991

Ja, das stimmt, man kann auch mit einer Niere leben. Es gibt allerdings Probleme, wenn man chronisch krank wird (z.B. Diabetes)

Hji=l[lix57


Ich kenne Jemand, bei dem wurden Doppelnieren durch Zufall mit 50 festgestellt. Er hat danach auch weiterhin normal weiter gelebt.

Das soll gar nicht so selten sein.

Denke, behaltet es in zeitlich normaler Kontrolle, ansonsten mal euren Hausarzt zu Rate ziehen.

S{iClbermoXnda~uge


Ja, das stimmt, man kann auch mit einer Niere leben. Es gibt allerdings Probleme, wenn man chronisch krank wird (z.B. Diabetes)

Ja – aber das kann jeden treffen.

@ Honey91

wie wurde die Doppelniere denn festgestellt ? Routine-Ultraschall bei einer U-Untersuchung ? War das die Kinderärztin die so patzig war ?

(wenn man fragen darf)

jQust_l+o@okingx?


Hat meine Mama auch... und lebt damit seit beinahe 60 Jahren absolut problemlos. Da hat die Ärzte viel mehr gewundert, dass sie aus irgend einem Grund einen Rückenwirbel extra hat.

HYoney9P1_mitY_M+inix13


Silbermondauge

Nein die kinderärztin ist super lieb! :-)

Es wurde im krankenhaus vor 4 wochen festgestellt als mein spatz eine lungenentzundung hatte. Da wurde die lunge geschallt und kurz die nieren mit und da hat man das gesehen. Allerdings war ich da so fertig (ich mein ist ja logjsch wenn dein 3 wochen altes baby plötzlich ne lungenentzündung diagnostiziert kriegt!) Dass ich es verdrängt habe bei der letzten U zu fragen :-(

SIilberAmon.dauge


Ah und dann hat die blöde Kuh von Ärztin das so nebenbei erwähnt ? (Aber wenigstens den Anstand besessen zu sagen dass es nicht schlimm sei)

Klar da macht man sich doch erstmal wegen der Lungenentzündung Sorgen – geht es ihm denn jetzt wieder gut ?

Deine Kinderärztin erhält ja die Befunde (und lass sie dir auch kopieren), dann kannst du ja bei der nächsten U-Untersuchung mal mit ihr reden aber sie wird bestimmt auch sagen dass es nicht schlimm ist

H7oney|91_mpit_Mini1x3


Ja dem geht es glücklicherweise wieder blendend :-D

Ach die ärztin war bei weitem nicht das schlimmste an dem krankenhaus aufenthalt ]:D nur soviel: ich hab am 2. Tag mein bett weggenommen bekommen und auf ner isomatte die mein freund von daheim mitgebracht hat liegen mussen weil angeblich keine betten mehr da waren und andere sie nötiger hatten :=o (ich hatte 3 wochen zuvor einen notkaiserschnitt und war dementsprechend noch mitten im wochenbett und hatte schmerzen)

Egal, vorbei ist vorbei! Und ihr konntet mor ja jetzt einen grossteil der sorge nehmen :)^ aber ich werds trotzdem noch bei der kommenden U ansprechen

mLöscxh


Hallo Honey,

als unser Sohn 8 Jahre alt war, wurde auch eher durch Zufall festgestellt, dass er eine dritte Niere hat. Er war dann zwei Tage in der Uniklinik und es wurde in mehreren aufwendigen Untersuchungen geprüft, ob die dritte Niere funktionstüchtig ist. das haben wir schwarz auf weiß Dies war dann nicht der Fall. Uns wurde versichert, dass dies in keiner Art und Weise das Leben unseres Sohnes irgendwie beeinträchtigt und so ist es bis heute er ist jetzt 24 Jahre alt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH