» »

Lymphknoten schwillt einfach nicht ab

Lyuipa~Ailata hat die Diskussion gestartet


So, guten Morgen erst mal,

ich hatte vor einiger Zeit (vielleicht 3 Monate) eine sehr heftige Mandelentzündung, beide Mandeln richtig dick geschwollen, belegt und es dauerte 'ne gefühlte Ewigkeit, bis es überhaupt wieder besser wurde. Hab's dann aber mit Antibiotika in den Griff gekriegt.

So weit, so gut. Natürlich hatte ich währenddessen auch ziemlich dicke Lymphknoten am Hals, der rechte ist aber wieder komplett abgeschwollen, nur der linke macht mir seitdem Sorgen. Er ist zwar kleiner geworden, aber immer noch deutlich spürbar.

Ich kann ihn verschieben, und er ist nicht rund, eher..mandelförmig, also länglich. Er ist etwa 1 cm breit und 2 cm lang (grob geschätzt).

Jetzt habe ich gelesen, dass es nach einer heftigen Infektion sein kann, dass die Lymphknoten nicht mehr komplett abschwellen. Kann das sein?

Ich habe außerdem offenbar an meiner linken Mandel (also auf derselben Seite) eine Narbe oder so etwas, wo auch immer mal wieder irgendwas austritt. Was ist das?

Davor hatte ich nie Probleme mit Mandelentzündungen und auch sonst wüsste ich von nichts, außer einer leichten Erkältung seitdem.

Ich hoffe, irgendjemand kann mir ein bisschen weiterhelfen.

Grüße, Lupa

Antworten
LNupa~,AlZata


Okay, mehr Infos:

Den Lymphknoten auf der rechten Seite (Ich meine übrigens die in dem "Winkel" zwischen Unterkiefer und Halsschlagader) kann ich auch ertasten, aber gerade so, und der linke ist weich und lässt sich ohne Schmerzen eindrücken. Rechts habe ich ganz leichten Druckschmerz, beim einfachen Tasten merke ich nichts.

geladiaxtoraz


Sowas kann nach einer Infektion immer sein, dennoch würde ich zum Arzt gehen..

c=hi


ganz einfach: Lymphknoten werden dick, wenn man an ihnen herumdrückt. Und sie schwellen auch nicht ab, solange man ständig an ihnen rumdrückt und versucht, sie zu verschieben, etc. Es hat einen Grund, warum Ärzte nur ganz sacht über die Lymphknoten streichen, um sie zu ertasten. Da wird seltenst richtig dran rumgedrückt und WENN, dann auch nur 1 mal beim Arztbesuch und nicht 10 mal am Tag.

Mit anderen Worten: lass das tasten sein, dann hast du Ruh ;-)

L)upa\~Alaxta


Ich habe tatsächlich einmal drei Wochen nicht dran rumgefriemelt, und es ist trotzdem nicht besser geworden..

Afuror~a19x88


Meine Lymphknoten wollen auch nicht abschwellen %-| Und ich habe 7!!! Stück. Am Donnerstag muss ich deswegen zum Internisten. Vielleicht wäre der Gang für dich dorthin auch Sinnvoll?

Ach und ich fummel auch nicht ständig an den Lymphknoten herum. Wenn dann streiche ich nur leicht drüber um abzuchecken ob sich etwas getan hat.

mgarion a$us wxien


Jetzt habe ich gelesen, dass es nach einer heftigen Infektion sein kann, dass die Lymphknoten nicht mehr komplett abschwellen. Kann das sein?

ich hab nach einer EBV infektion auch lymphkoten die nie weggegangen sind

und das war vor ca 40 jahren

wenn ich gesund bin merke und spüre ich sie kaum,fummel aber auch nicht rum

und bevor ich krankwerd,merke ich dass sie grösser werden

-eigentlich nicht unpraktisch-

Loupa~gAlavta


Das beruhigt jetzt etwas..Vielleicht lass' ich das aber doch einfach mal abchecken.

Da ich aber seitdem nicht mehr krank war, kann ich nicht wirklich sagen, ob das Ding jetzt komplett seinen Dienst verweigert oder nicht. Sonst hatte ich bei Erkältungen, usw. auch immer dicke Lymphknoten.

Mpobsche


Shalom

da ich Krebskrank bin kenne ich mich mit LK aus. Sonald die Entzündung in dem Bereich vollständig weg ist ,

nimmt der LK seine normale Grüsse wieder an. Mosche

mjariion <aus cwiKen


Sonald die Entzündung in dem Bereich vollständig weg ist ,

nimmt der LK seine normale Grüsse wieder an.

meistens-ja aber nicht immer

manchmal bleibt er gross

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH