» »

Ärztliche Fachrichtung gesucht: Müde, Konzentration, kalte Füße

aMSta(rWaysBorn


Gastroenterologie oder Endokrinologie. Oft machen Gastroenterologen auch Endokrinologie.

F<ran=z3x3


@ Nala85

Die regelmäßigen Nahrungsmittel wurden alle einzeln schonmal über Wochen ausgetestet?

Uhhhhhh. Die Antwort ist erstaunlich schwer.

Wirklich regelmäßige Nahrungsmittel habe ich eigentlich nur Vollkorntoast/Toast/Brot, Brötchen und Schnittkäse. Alles Andere esse ich mehr oder weniger unregelmäßig.

Um Brot und Brötchen kommt man ja kaum herum. Käse habe ich schon 2x sehr wenig oder sogar gar nicht gegessen. Zumindest über ca. 1 Woche. Da kann ich mich an keine Änderung erinnern.

Für Histamininteoleranz und Zöliakie gibt es meines Wissen Bluttests, die ich demnächst machen lassen werde.

Obst, Gemüse, Fleisch, usw. esse ich zwar mehr oder weniger regelmäßig aber nicht immer das Gleiche. Mal ist es fast eine Woche kein Fleisch, dann wieder fast täglich. Mal sind es Tomaten, Gurken oder Karotten und dann wieder eine Zeitlang nichts davon. Bei Obst sieht es ähnlich aus.

Viele Grüße

Franz33

FWranzp33


@ _Nixe_

Wenn nur die Schilddrüsenwerte TSH, T3, T4 als "o.k." befundet wurden kann man dem Patienten noch lange nicht versichern, dass die SD gesund ist.

Mittlerweile sollte jeder Arzt wissen, dass man um Hashimoto zu diagnosizieren noch die Antikörper (TPO-AK) benötigt.

Vielen Dank.

Ich bin gerade am Überlegen, ob ich diesen Test schon einmal unabhängig vom Arzt durchführen lasse. "Mein" Labor will für den TPO-AK Test 26€ haben. Der Zöliakie Test hat es mit 90€ ganz schön in sich.

Mit TPO, Histamin und Zöliakie bin ich dann bei ca. 140-160€.

So würde ich zumindest der Diskussion nach der Notwendigkeit mit den Ärzten aus dem Weg gehen. Außerdem hätte ich dann ein zeitnahes und halbwegs verlässliches Ergebnis

@ aStarWasBorn

Gastroenterologie oder Endokrinologie. Oft machen Gastroenterologen auch Endokrinologie.

Mit Gastroentereologen habe ich mäßige Erfahrung gemacht. Wenn die auf ihren Videos keine klaren Ergebnisse sehen, ist der Patient ihnen völlig egal.

Bei den Endokrinologen heißt es wieder, dass man genauso schwer einen findet, wie einen Orthopäden.

Der Endokrinologe sollte also vor allem gut sein. Zumal man beim Ultraschall viel übersehen kann, wie ich gelesen habe.

Mal sehen, was es im weiteren Umkreis so gibt. Vielleicht habe ich ja Glück und beides wird gut angeboten :)

Viele Grüße

Franz33

Evhemali%ger Nuutzer (#P45887x1)


Für Histamininteoleranz und Zöliakie gibt es meines Wissen Bluttests, die ich demnächst machen lassen werde.

Jep - da gibt es nur zwei kleine Probleme (meines Wissens):

1. Ein negativer DAO-Test und ein unauffaelliger Histaminwert schliessen eine HIT nicht aus.

2. Es gibt auch eine nicht-zoeliakische Glutenunvertraeglichkeit.

Ich halte v.a. den Zoeliakie-Test fuer wichtig, aber den sollte Dein HA bezahlen. Gleiches gilt fuer die SD-AK. (Und VOR den Tests die Ernaehrung NICHT umstellen!)

EfhemaligeUr NuNtzer (#45x8871)


Und Vitamin D nicht vergessen :-)

Fvraxnz33


@ julejule81

Vielen Dank. Wahrscheinlich werde ich es auch so machen. Den/die Tests kann notfalls immer noch auf eigene Rechnung machen lassen. Zumal die Tests alleine ja scheinbar keine Sicherheit geben.

Leider wird die Arztwahl dadurch nicht leichter.

2 Ärzte kommen jetzt in Frage. Ein Arzt hat gute Bewertungen und will bei Bedarf zu ihm bekannten und vertrauenwürdigen Ärzten überweisen. Dieser Arzt ist zwar auch Ernährungsmediziner (u.a. Diabetis) aber die Fachrichtung passt beim 2. Arzt eben besser.

Der ist nicht nur Internist, sondern behandelt auch auf Zöliakie und Histaminintoleranz, zudem ist dieser Arzt der Uniklinik angeschlossen. Leider sind bei diesem Arzt die Bewertungen eher mäßig. Scheinbar geht es weniger um Kompetenz, als darum, dass er relativ kurz angebunden ist. Wenn er zügig zu einer Diagnose kommt ist das ja kein Problem. Sollte sich die Diganose jedoch etwas hinziehen, dann sehe ich in Bezug auf Abfrage einer genauen Anamnese und die detaillierte Berücksichtung der Symptome etwas schwarz.

Ich tendiere im Augenblick zum 2. Arzt, auch wenn mir nicht ganz wohl dabei ist.

Viele Grüße

Franz33

D8erD0oDmi


Die schilddrüsenwerte allein sagen noch garnichts aus. wurde ein ultraschall deiner schilddrüse gemacht? lass dich zu einem endokrinologen überweisen! die symptome passen alle ziemlich gut auf eine unterfunktion der schilddrüse. und in sachen schilddrüse ist der hausarzt einfach unfähig! bei meiner freundin hat der hausarzt selbst nach einem ultraschall nicht das problem erkannt.

der endokrinologe entdeckte es allerdings

F>rarnz33


@ DerDomi

wurde ein ultraschall deiner schilddrüse gemacht?

So weit bin ich noch nicht. Aber auch ich habe schon gehört, dass Ultraschall nicht ganz einfach ist und von Ärzten viel übersehen wird.

Je nach Diagnoseentwicklung werde ich mich um eine Überweisung zum Endokriologen bemühen.

Viele Grüße

Franz33

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH