» »

Beide Arme schlafen ein

BBlumHe30 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Heute Nacht bin ich aufgewacht, weil beide Arme "eingeschlafen" sind. Ich kannte diese Gefühl bisher nur an der Hand oder am Unterarm, aber nicht an beiden Armen gleichzeitig. Abgesehen davon, dass es sehr unangenehm für mich war, interessiert es mich, wie es dazu kommt. Kennt ihr dieses Phänomen?

Danke für Antworten!

Lg,

Antworten
G-ras\-Haxlm


hmm keine ahnung aber ich würde mich mal durchchecken lassen...vielleicht irgendwo aus irgendeinem grund durchblutungsstörungen...

oder hast du gewusst dass taubheitsgefühl ein anzeichen für MS sein kann? (das soll dir keine angst machen ich sag das nur damit du siehst dass es besser ist wenn du zum arzt gehst...)

Cmethus


Re: Hallo Blume30

lasse Dir bei einem Neurologen die Nervenleitgeschwindigkeit (NLG) des N. medialis messen. Es könnte ein Karpaltunnelsyndrom vorliegen.

Gute Besserung

C.

B;lWumex30


@grashalm, cetus

Vielen Dank für die Antworten, ich hab im Internet die Begriffe gegoogelt, das ist sehr interessant.

Nochmals merci und schönen Tag,

Bqlu6mex30


@grashalm, cetus

Vielen Dank für die Antworten, ich hab im Internet die Begriffe gegoogelt, das ist sehr interessant.

Nochmals merci und schönen Tag,

B^lumde30


@grashalm, cetus

Vielen Dank für die Antworten, ich hab im Internet die Begriffe gegoogelt, das ist sehr interessant.

Nochmals merci und schönen Tag,

eyinfakch"ich


Ein Chiropraktiker könnte auch helfen....

Cset*us


Re: @ einfachich

Chirotherapie ist nur in Betracht zu ziehen, wenn nach Provokationstest eindeutig feststeht, daß die Halswirbelsäule durch eine funktionelle Störung an diesen Parästhesien involviert ist und darüber hinaus alle Risikofaktoren - auch radiologisch - risikominimierend ausgeschlossen sind.

G. C.

S)arriaounia


Beide Arme schlafen ein

Hallo Blume,

ich warte mal wieder auf mit: So was hatte ich auch schonmal... ;-)

Bedingt durch meinen Beruf (Trommeln), der hin und wieder zum Leistungssport ausartet, sind meine Arme natürlich extrem belastet. Ich hatte mit einer Bizepssehnenscheidenentzündung in beiden Armen zu kämpfen... Aber ich hatte auch das Problem (unabhängig von der Entzündung), dass zuerst beide Hände einschliefen und schließlich auch die Arme und das nicht nur nachts. Ich habe das Glück, einen sehr guten Masseur zu haben, der auch manuelle Therapie und weiß der Kuckuck was beherrscht (irgend so ein asiatischer Kram ;-)). Den habe ich konsultiert. Der erklärte mir, dass in der Schulter zwei Knochen, ich glaube das Schlüsselbein und noch ein anderer Knochen (vielleicht weiß das jemand im Forum), sehr eng aneinander liegen und zwischendrin Nervenbahnen verlaufen, die in die Hände hinunterführen. Bedingt durch Verspannungen, Überbelastung... kann es passieren, dass diese beiden Knochen so sehr aufeinanderdrücken, dass sie diese Nervenbahnen abquetschen und es dadurch zu einschlafenden Händen und Armen kommt. Er hat mich dann was weiß denn ich wie verdreht und gedrückt und in die unmöglichsten Positionen gebracht. Und... danach waren die eingeschlafenen Arme und Hände wieder wach und sagten gähnend Guten Morgen (;-). Bis jetzt sind sie auch nicht mehr eingeschlafen.

Mit dem Karpaltunnelsyndrom wäre ich mal vorsichtig, das ist keine spaßige Diagnose, und es gibt 100.000 andere Möglichkeiten, was es sonst noch sein könnte. Zwei davon kennst Du ja nun, bleiben noch 99.999 übrig. Ich denke wirklich, ein gescheiter Chiropraktiker, Masseuer, Krankengymnast und was da sonst noch alles kreucht und fleucht (:-) sollte Dich einfach mal durchchecken, damit Du Klarheit hast.

Erstatte uns doch Bericht, was aus der Sache geworden ist, würde mich interessieren.

Liebe Grüße

Sarraounia

B_loum>e30


@Sarraounia

HALLO!

Vielen Dank für Deine Mitteilung.

Ich gehe regelmäßig zur Massage und zur Physiotherapie und habe nachgefragt: Die Masseurin ist keine Freundin großer Worte, hat danach aber besonders am Schulterblatt herumgeknetet, aber der Physiotherapeut konnte bestätigen, dass die Muskeln (zB nach Massagen) in eine "unnatürliche" entspannte Position gebracht werden, obwohl sie "normal" verspannt sind. Die Nerven, die dort durchlaufen (Sonnengefllecht) werden dort eingedrückt und unterversorgt.

Kommt dieses Einschlafen ab und zu vor, gibt's keinen Grund zur Aufregung. Aber öfters und hintereinander soll schon ärtzlich überwacht werden.

Wünsche Dir einen schönen Tag,

s=oniuc_onxe


Hände schlafen ein

Hallo.

Meine Mutter hat auch seit Jahren das Problem, dass ihr die Hände nachts einschlafen.

Sie hat vom Arzt Magnesium verschrieben bekommen.

Werde ihr von euren Berichte erzählen. :-)

MfG

CWetxus


@ Blume30

Die Nerven, die dort durchlaufen (Sonnengefllecht) werden dort eingedrückt und unterversorgt.

Der Nerv, der das Sonnengeflecht (Solar Plexus) versorgt, kommt zwischen dem 5. und 6. Brustwirbel bds. heraus. Das Sonnengeflecht ist eine nervliche Zentrale für den Magen- Darmtrakt.

Die nervale Versorgung der Arme geschieht von der Halswirbelsäule aus. Zwischen dem 5.u. 6. Halswirbelkörper kommt der Nerv her, der in den Daumen geht (C6-N.radialis), zwischen dem 6. u. 7. Halswirbel der Mittelfingernerv (C7-N.medialis) und zischen dem 7. Halswirbel und 1. Brustwirbel der Kleinfingernerv (C8-N.ulnaris)

Ist dieses Einschlafgefühl von der Halswirbelsäule, kann man durch Provokationstest dessen Beteiligung feststellen.

Also..., Halswirbelsäule bei einer(m) Fachmann/-frau funktional prüfen lassen

Gute Besserung C.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH