» »

Behandlung von Brandwunde

Rquka


@ Grauamsel

Die Dame in der Apotheke hat im PC nach verschiedenen Sachen geschaut und mir bei dem Hydrokolloid Verband gesagt die 10er Packung kostet knapp 60 Euro und bei allen anderen Dingen sagte sie nur "das ist noch teurer".

Die Dame hat mir dann aber Mepilex aufgeschrieben, wo ich beim Arzt versuchen soll ob er mir das verschreibt, so wie Eisenbarth das weiter unten auch erwähnt hat.

@ Eisenbarth

Ich könnte morgen beim Verbandwechsel ja mal ein Bild machen aber es sieht echt unappetitlich aus. Nunja im Prinip sieht es aus wie eine sehr große Brandblase wo die Haut eben ab ist.

Ich kann ja mal kurz schildern wie genau die Wunde seit dem "Unfall" letzten Freitag versorgt worden ist.

Die Wunde wurde nicht ein einziges mal gereinigt. Am Samstag (wie schon gesagt Fr. als ich ins Bett ging war noch keine Blase da – ca 6std nach dem Unfall also hab ich es einfach offen gelassen) war die Brandblase an einer Stelle aufgerissen und die Haut hat sich in der Mitte gesammelt. Die zweite Hälfte der Brandblase war intakt.

Der hausärztliche Notdienst hat dick Flammazine drauf und einen Verband drauf, den ich bis Montag dranlassen sollte, die Brandblase wurde nicht aufgestochen.

Über Nacht ist der Verband, der viel zu locker war, jedoch abgerutscht und ich habe ihn gewechselt und eine antiseptischen Brand und Wundcreme unter die Mullbinde geschmiert.

Montag bei meinem Hausarzt wurde ein Verband mit einer einfachen Fettgaze gemacht. Nachdem ich leider den Fehler gemacht hatte ein großes Duschpflaster (was dennoch nicht groß genug war) zu benuten, wurde die andere Hälfte der Brandblase aufgerissen bzw die Haut komplett abgerissen.

Abends wollte ich den Verband nochmal strammer ziehen für die Nacht und habe dort bemerkt dass sowohl die Fettgaze als auch die Mullbinde vom Wundsekret durchtränkt und ausgetrocknet und an der Wunde festgeklebt war. Ich habe im Internet geschaut wie man sowas lösen kann und da ich keine Kochsalzlösung zum einweichen hatte, habe ich die Gaze mit der Creme getränkt die ich vorher auch schon benutzt hatte.

Ich habe dann für die Nacht wieder die Salbe drauf, allerdings (ich denke mal durch die Antiseptische Wirkung) einen solchen Höllenschmerz gehabt, sodass ich das vorsichtig (mit Mullbinden) entfernt und einfach nur eine trockene Mullbinde zum Schlafen draufgelegt habe (da ich nichts anderes da hatte)

Dienstag beim Arzt wurde sie durch einen weiteren Verband gewechselt, diesmal mit etwas dass ich leidernicht benennen kann, aber die andere Arzthelferin die den dann am Donnerstag mit dem Arzt zusammen sehr gewaltvoll in einem Ruck abgerossen haben, hat ganz große Augen gemacht weil das wohl so nicht auf eine Brandwunde gehört. Da hats dann das 1. mal angefangen zu bluten, nicht viel sondern nur ein paar Tröpfchen.

Die Zeit wo der Verband drauf war ist es zu einer Heilung gekommen die mir zumindest das Laufen ohne Schmerzen ermöglicht hatte aber nachdem das abgerissen wurde, brauch ich glaube ich nicht zu erwähnen dass dieser Fortschritt hinüber ist.

Ich hab am Donnerstag (gestern) dann wieder eine einfache Fettgaze bekommen die ich bis heute zum nächsten Wechsel drauflassen sollte, obwohl ich mehrfach erwähnt habe dass die nach gut 4-5 Std austrocknet und an der Wunde klebt. Ich hab die alle 2 Stunden ein wenig angehoben weil die immer wieder an die Wunde anpappt.

Heute morgen habe ich nochmal einen Verband mit Fettgaze bekommen, wo die alte wieder einfach sehr groß herunter gerissen wurde und es hat wieder ein wenig geblutet. Ich habe fürs Wochenende je 2 sterile Fettgazen und Mullbinden bekommen, habe mir in der Apotheke aber noch ein 10er Pack dazu gekauft.

Ich hab die heute Abend nochmal gewechselt. Der Bereich der Wunde der frischer ist (also der wo die Haut vom Duschpflaster mit abgerissen wurde) scheint trocken zu sein und dort klebt auch nichts mehr an aber auf der anderen Seite klebt es immer wieder an, jetzt gut 3 Stunden nachdem ich die Fettgaze draufgemacht habe, ist sie auch schon fast wieder komplett ausgetrocknet.

Das ist nun doch ein wenig länger geworden als ich gewollt hatte, tut mir leid!

Die Feuchte Versorgung beinhaltet wahrscheinlich die Nutzung eines der von Dir empfohlenen Pflaster, wie schon erwähnt werde ich es hoffentlich am Montag verschrieben bekommen. Die 7,5x7,5 werden zu klein sein, die 10x10 deckt es grade eben so ab. Aber wenn ich das verschrieben bekomme ist das ja eh egal.

Ich bin 27 und ansonsten körperlich gesund ausgenommen einer sehr hartnäckigen chronischen Gastritis die das aber nicht beeinflussen sollte.

Mit ner Narbe werde ich mich im Notfall auch anfreunden können, auch wenn ich natürlich lieber keine hätte aber das ständige wieder aufreißen macht mich wahnsinnig und ich bin einfach besorgt dass sich die Wunde dadurch entzündet und ich möchte mich gerne auch bald wieder schmerzfrei bewegen. Die Brandwunde ist übrigens direkt über dem Knie.

Vielen herzlichen Dank nochmal!

GfriesKuh1


Eisenbarth und mir kannste ruhig so ein Foto senden. Wir sind beide vom Fach.

Übrigens diese Hydrocoloid und Schaumverbände, wie ich sie dir in meinem Beitrag vom 28.3.14 um 6.50 Uhr genannt hatte gibt es bis zu Größen von ca. 20 x 20 cm. Kosten aber dementsprechend.

Ein Arzt der Ahnung von Wundversorgungen hat wird dir dies auch rezeptieren.

j eanuy_{wob


@ Eisenbarth:

Wir konnten doc bislang alle nur spekulieren. Deswegen interessierte es mich ja, wie es überhaupt zu der "offenen" Wunde kam. Das wissen wir nach der genaueren Beschreibung der TE nun auch. ;-)

Deinen Beitrag hatte ich nicht direkt auf mich bezogen, aber da Du unmittelbar nach meinem Bericht schriebst "Lies' das, was ich geschrieben habe!!", kam es eben so rüber, ob das was andere schreiben nicht zählt.

Ich will auch gar nicht beurteilen, was die bessere Behandlung bei so etwas ist -um Gottes Willen.... Wollte nur sagen, dass ich mit "meiner" Methode bislang recht gut -und günstig ;-)- fahre. Heilungsprozesse sind ja ohnehin sehr individuell und nicht pauschal zu beurteilen.

Vllt. könnt Ihr mir auch noch einen Tipp geben...

Aktuell ist meine Wunde weitestgehend "trocken".

Die oberste Hautschicht ist dunkel und offensichtlich tot und beginnt sich nun durch Reibung an Kleidung, etc. stellenweise zu lösen. Soll ich nun lieber dafür sorgen, dass diese abgestorbene Haut möglichst lang auf der Wunde bleibt und sie durch eincremen feucht halten oder ist es besser, wenn sie sich komplett (von selbst) löst und die darunter befindliche neue (ganz hellrosa-farbene) Haut zum Vorschein kommt?

Momentan halte ich es so, wie vom Arzt verordnet, dass ich abwechselnd mit Dermatop und (seit gestern) mit Vaseline täglich abwechselnd eincreme. (Die trockenen UND die offenen Stellen gleichermaßen). Soll ich dies so beibehalten? Oder was meint Ihr, was für eine möglichst narbenfreie Heilung am sinnvollsten wäre?

@ Ruka:

Dir wünsche ich natürlich weiterhin alles Gute und eine schnelle Genesung! :)*

Hoffentlich stellt dein Arzt Dir ein Rezept für das teure Zeugs aus!

Ach ja, und allen ein schönes, sonniges Wochenende! ;-D

EDisejnbaxrth


@ jeany_wob

aktuell habe ich nur wenig zeit, aber folgendes ärgert mich:

weder habe ich an irgendeiner stelle spekuliert, noch schrieb ich "Lies' das, was ich geschrieben habe!!"

ich würde bei zitaten gerne darum bitten wollen, wörtlich zu zitieren.

ich schreib später was zum eigentlichen thema.

dies noch kurz:

@ Ruka

ein foto wäre sehr interessant, kann aber auch zu einer ferndiagnose verleiten (die geht natürlich nicht). aber ich kann fast nicht widerstehen, das zumindest mal gesehen haben zu wollen. :-)

Cgaoimwhe


Ohne alles gelesen zu haben: Hydrokolloidverband gehört da mit hoher Wahrscheinlichkeit drauf. Das sollte dein Arzt dir aufschreiben und die Wunde damit versorgen!

R[uka


@ Eisenbarth

@ Griesuh1

Ich habe euch beiden eine PN mit dem Bild geschickt, ich antworte später, wenn ich vom Einkaufen wieder da bin :)

Rfuka


Soo... Viel gibt es ja nicht zu antworten außer dass es endlich ganz langsam aufhört weh zu tun.

Ich bin echt mega dankbar für alle Tipps hier, ich werde das alles an meinen Doc weiter geben und hoffe dass die mir diesen verband verschreiben werden :)

G9riesxuh1


Habe das Bild gesehen. Eine PN haste ja dazu erhalten.

EEisoeLnbaxrth


dito.

beste grüße :)

R*uka


Dankeschön @:)

Ihr habt mir sehr geholfen

M3arenxgo


@ RUKA

erkundige Dich doch mal in der Apotheke oder dem Hausarzt nach Medohoney

[[http://www.medihoney.de/]]

R=u4ka


Ich wollte mal berichten wie es mir so ergangen ist!

Also an der Wunde klebt nichts mehr, es hat sich eine dünne Haut gebildet mittlerweile. Ich soll bis morgen noch den Verband dran lassen und dann soviel es geht ohne einen auskommen (ich werde wohl Nachts und wenn ich lange Jeans trage einen Verband anlegen)

Wenn ich ohne Verband rumlaufe merke ich wie die Haut spannt dort und es fühlt sich instabil an aber ansonsten sieht es echt gut aus. Die beiden offenen Stellen sind etwas heller geworden aber es wird wohl noch eine Weile dauern bis die Rötung nachlässt.

Ich habe auch keine Schmerzen mehr, gott sei Dank!

Liebe Grüße

G!rau(amxsel


Sobald die Wunde gut verheilt ist, solltest Du die Narben mit einer besonderen Narbensalbe auf spezielle Weise massieren. Die Salbe bekam ich vom Arzt und er zeigte mir auch, wie ich vorgehen soll. Das Narbengewebe soll weich werden und elastisch.

Rcuk8a


Die Arzthelferin sagte ja das wird keine Narbe geben, sowas würde nur bei Verbrennungen 3. grades passieren.

Aber darum mach ich mir dann Gedanken wenns soweit ist :) Die Narbensalbe werd ich mir dann besorgen falls es nötig ist. Danke für den Tipp

G_raOuamxsel


Ich hoffe, dass Du WIRKLICH Glück hast!

Welchen Grades meine Verbrennung war, hat man mir nicht gesagt. An einem Raclette-Ofen habe ich mir am inneren Unterarm eine 2x5cm-Brandwunde zugezogen, als ich jemandem etwas "rüberreichen" wollte. Es war eine Rieseblase, die "platzte" und so höllisch weh tat, dass ich zum Arzt rannte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH