» »

Gehörgang ständig mit Schuppen verstopft

etphUine hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein leidiges Problem. Meine beiden Gehörgänge sind ständig mit riesigen Hautschuppen voll. Wenn ich mit dem Finger reingreife, pule ich manchmal fingernagel-große Hautschuppen raus. Wenn ich mein Ohr dann mal sauer-gepult habe, sind am nächsten Tag wieder Schuppen in der gleichen größe da.

Erst war ich beim HNO-Arzt. Wortwörtlich: "Ich weiß nicht ich weiß nicht. Das ist normal. Auf Wiederschauen, auf Wiederschauen!" Kassenpatien..

Die Behandlung da dauert immer nicht länger als 1 Minute. Mein Rekord da war eine 18 sekündige Behandlung. Leider ist das der einzige HNO in 40 KM.

Dann war ich beim Hautarzt. Er meinte auch, dass es normal sei. Selbst er habe es, nur nicht so stark.

Ich benutze schon täglich Audispray Adult, doch sind danach meine Gehörgänge ganz voll mit Ohrenschmalz.

Auf den Verdacht auf einen Pilz habe ich 1 Woche lang Fungizid-Ratiopharm benutzt. Ohne Erfolg

Und bei einer Schuppenflechte müsste es doch jucken oder?

Wäre super, wenn mir jemand Tipps geben könnte. Meine Ärzte sind dazu leider nicht in der Lage.. :(

Antworten
a&k-g-s304x7*wz


Vielleicht mal in eine Uni-Klinik gehen.

Da sind die Leute vermutlich interessierter an der Lösung.

kmarhlanuowa


Es ist immer wieder unglaublich, lesen zu müssen, welche Quatschantworten Ärzte von sich geben, und wo dann auch immer noch die Erwartung besteht, man müsse auf diese hören.

Dann noch der Satz, er hätte das selber auch.... %-|

...und es wäre normal...

Also ich habe das nicht und habe das zuvor auch noch nie gehört. Hautfetzen im Ohr...wo sollen die denn herkommen?

Ich hoffe, Du findest noch einen kompetenten Arzt. @:) :)*

g\alaxyxs


Wie sehen diese Hautschuppen aus?

e5phi}ne


@ galaxys

Naja weiß, dünn, manchmal gelöchert.

Wie lässt sich den Schuppenflechte festnageln? Muss es jucken, brennen? Schuppen dort haben ich schon mehrere Monate.

Wäre super, wenn ich PSO gleich ausschließen könnte.

c#heekya"ngelx81


Muss es jucken, brennen?

Nö! Aus eigener Erfahrung. Ich würde da jetzt aber auch nicht auf eigene Faust rum hantieren (Fungizide, Audispray etc) denn das löst eine Kettenreaktion aus und der Gehörgang wird immer weiter gereizt. Etwas Ohrenschmalz muss sein, da sonst der Gehörgang austrocknet, ergo Schuppen oder Entzündungen.

Geh mal zum Hautarzt, der ist da vielleicht der bessere Part, auch wenn der HNO soetwas eigentlich auch behandeln kann.

Ich habe leicht kortisonhaltige Salbe, aber auch reine Fettcreme ganz dünn aufgetragen wirkt in dem Fall schon oft Wunder.

S$atixne


Sicher, dass es Hautschuppen sind und nicht trockenes Ohrenschmalz?

HUikllxi57


Meine Tochter hatte auch lange Zeit Schuppen im Ohr und dazu noch ziemlich enge Gehörgänge. Unser HNO-Arzt hat uns damals empfohlen, täglich sanft mit einem Wattestäbchen zu reinigen und ein Mal in der Woche davor ganz einfache handelsübliche Ohrentropfen zu benutzen.

D6er kZlejine \Prinnz


Nimm mal Wattestäbchen und bringe damit Hautcreme in Dein Ohr. Eucerin, Nivea, Olivenöl, egal was. Ich vermute, Deine Haut ist einfach zu trocken.

L"emm\ing5x00


@ ephine

Früher waren meine Ohren öfter mal mit Ohrenschmalz verstopft, sodass ich nur noch ganz dumpf auf dem betroffenen Ohr hören konnte, und größere Schuppenstücke habe ich auch schon mal am/im Ohr. Seit vielen Jahren benutze ich eine so genannte Ohrenspritze (gibt's in der Apotheke) mit der ich regelmäßig die Ohren mit warmen Wasser ausspüle. Damit habe ich das gut in den Griff bekommen und hatte seitdem keine Verstopfung mehr.

Ich mache das so alle 1-2 Wochen mal, wenn ich gerade in der Badewanne sitze. Den Gummiball mit warmen Wasser füllen und mit leichtem Druck das Wasser in den Gehörgang spritzen. Ich halte den Kopf leicht schräg dabei, sodass das Wasser gleich wieder herauslaufen kann. Pro Seite mache ich das dann so 5-10 mal, je nachdem wie frei das Ohr ist, das merke ich daran, wie gut das Wasser wieder herausläuft.

Bei mir funktioniert das wunderbar und ich habe keine Probleme mehr. Vielleicht könnte dir das auch helfen...

Liebe Grüße *:)

aynders}_Vals_fandxere


Von handelsüblichen Wattestäbchen rate ich ab. Deren Durchmesser entspricht ungefähr dem Durchmesser des Gehörganges, da schiebt man das Problem in Richtung Trommelfell. Ich mache mir ein "schlankes" Wattestäbchen selbst.

Ich nehme einen Holz-Zahnstocher, breche eine Spitze ab und drehe damit etwas Watte drauf. Das hat dann etwa den halben Durchmesser des Gehörgangs. Damit entferne ich Ohrenschmalz durch ständiges Drehen des Zahnstochers in derselben Richtung. In Gegenrichtung gedreht spult sich die Watte wieder ab und verschließt den Gehörgang. Nutze ich bei Frost um den Gehörgang warm zu halten.

Du könntest die Watte mit etwas anfeuchten (Öl, Creme, Wasser, ...) das auch sonst deiner Gesichtshaut gut tut.

Cwo:rneCliaa5x9


Vergiß ganz schnell dieses Audispray, schmeiß es in den Müll! Ich habe es mal ausprobiert, mit der Folge, daß ich danach erst recht zu meinem HNO-Arzt mußte, um mir die Ohren saubermachen zu lassen. Der meinte dann, das Zeug taugt nur dazu, Ohrenschmalz, Hautfetzchen und alles, was da sonst noch drin ist, zu einer pappigen Substanz zusammenzu mengen, die man dann erst recht nicht mehr aus dem Gehörgang rausbekommt!

Ich selber renne mindestens zweimal pro Jahr zum HNO-Arzt, um mir die Gehörgänge säubern zu lassen, eben weil sich bei mir unheimlich viel Ohrenschmalz sammelt. Bei dir sind es vermutlich keine Schuppen, sondern Hautfetzen. Dein Gehörgang pellt sich regelmäßig, genau wie die andere Haut am Körper, so hat es mir mein Arzt erklärt. Ich kann dir ebenfalls nur zur Ohrenspritze raten. Das ist ein Gummiball, der in einer offenen Spitze ausläuft. Mit warmem Wasser füllen (untertauchen), und dann das Ohr damit spülen, natürlich immer so, daß das Wasser gleich wieder rausläuft. Funktioniert hervorragend!

D5er Xklei?ne Prxinz


Von handelsüblichen Wattestäbchen rate ich ab.

Ja, im Gehörgang oder auch nur am Anfang des Gehörganges haben die auch nix verloren. Aber für die Ohrmuschel sind sie gut.

L9eoGMas{te0r


Hallo,

ich hatte länger das selbe Problem. Bei mir hat reines Aloe Vera Gel (morgens nach der Dusche ins Ohr aufgetragen) wahre Wunder gewirkt. Starke Besserung und nach einigen Tagen von selbst keine Probleme mehr.

Hoffe es hilft ;-)

Lg

Rnut


Man kann auch ein Ekzem im Gehörgang haben.

Vielleicht ist ein praktischer Arzt ein besserer Ansprechpartner für den Leiden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH