» »

Sturz durch taube Beine nach dem aufstehen

FTurubxa hat die Diskussion gestartet


Ich weiß nicht, in welchen Bereich das am ehesten passt, darum poste ich es mal hier.

Mir ist eben etwas passiert, was mir vorher noch nie passiert ist und was mich ziemlich erschreckt hat.

Ich habe die letzte Nacht kaum geschlafen, darum hab ich mich heut Mittag nochmal etwas hingelegt, wollte aber eigentlich nicht schlafen, nur etwas ausruhen. Irgendwann bin ich dann aber doch eingeschlafen und vor ca. einer halben Stunde wieder aufgewacht, wobei mir irgendwas schlagartig durch den Kopf schoss (ich weiß nicht mal mehr was), was mich zu sofortigem Aufstehen getrieben hat. Als ich dann aber aufgestanden war und den ersten Schritt tun wollte, sind meine Beine einfach weggeknickt und ich kniete vor dem Bett auf dem Boden. Meine Beine, ich kann nicht mal mehr sagen obs nur das rechte war oder beide Beines – es ging alles so wahnsinnig schnell und ich war auch noch etwas schlaftrunken, waren schwer und ich konnte sie nicht bewegen, zumindest hatte ich das Gefühl.

Hab mich dann am Bett hochgezogen und mich hingesetzt und immer wieder die Beine etwas durchgestreckt (konnte sie in dem Moment also doch bewegen) und massiert. Worauf das rechte Bein anfing zu kribbeln, dieses typische Kribbeln, wenn eingeschlafenen Gliedmaßen wieder "aufwachen". Ich blieb dann sicherheitshalber noch 2 Minütchen sitzen und bin dann vorsichtig wieder aufgestanden und alles war wieder normal.

Jetzt frag ich mich natürlich, was genau da passiert ist...

Können einem die Beine unbemerkt so sehr einschlafen, dass sie einen nicht mehr tragen können beim aufstehen?

Mir is schon öfter mal das Bein und der Fuß eingeschlafen bei langem sitzen oder liegen, sodass ich beim Laufen kurz weggeknickt bin, aber eben nie so sehr, dass ich gestürzt bin... darum hat mich das jetzt etwas erschreckt.

Darum wollte ich mal fragen, ob das Jemandem hier vielleicht auch schonmal passiert ist ???

Danke schonmal im Vorraus @:)

Antworten
B u^txch


Hi,

ich hatte das auch schon mal.

Ich bin auf dem Sofa am Nachmittag in einer etwas ungünstigen Position eingeschlafen und nach etwa zwei Stunden aufgewacht. Ich bin dann aufgestanden und wollte loslaufen um mir was zu trinken zu holen, aber leider waren meine Beine noch nicht soweit. Sie waren wohl schlecht durchblutet und etwas "taub". Da bin ich auch mit dem linken Bein weggesackt. Ich bin dann erst mal ins Bett, habe das Bein durchmassiert und dann wieder aufgestanden und es war alles gut. Das ist nun schon 5 Jahre her und nie wieder passiert.

LG,

LSoAg_Ladny


Hallo Furuba,

das ist mir auch schon mal passiert. Ich bin morgens buchstäblich aus dem Bett gefallen, weil ich nicht gemerkt habe, dass beide Beine in der Nacht eingeschlafen sind.

Ich hab das eh öfter, dass mir mal Körperteile einschlafen, aber so krass hatte ich das nur das eine Mal. Der Effekt hat aber auch nicht lange angehalten, ich konnte kurz danach aufstehen.

F]uru>bxa


Gut, dass es bei Dir seitdem nicht wieder passiert ist :)_

Ich kann auch darauf verzichten und von mir aus kann es ein einmaliges Erlebnis bleiben, es war nämlich schon gruselig... so gar keine Gewalt mehr über seine Beine zu haben und im ersten Moment denkt man, die Beine wären komplett gelähmt und das bleibt jetzt für immer so. Da kommen auch Bruchteile von Sekunden endlos lang vor %:|... hab ja auch zuerst nicht mal mehr aufsstehen können, weil meine Beine komplett unbrauchbar waren und hatte noch "Glück", dass ich direkt neben dem Bett getürzt bin und mich da dann hochziehen konnte %:|

Fkurukba


@ Log_Lady

ja, ganz genauso is es bei mir auch... mir schlafen oft Füße, Beine (vor allem die Knie, ich glaub diesmal lag es auch an den Knie), Arme, Hände ein, wenn ich ungünstig sitze/liege... aber so heftig wars bisher bei mir auch noch nicht... is schon erschreckend, aber hoffe auch, das kommt so nicht nochmal vor... werd auch versuchen nicht nochmal so schlagartig aufzustehen, ich war ja noch nichtmal richtig wach... bin irgendwie so aus dem Halbschlaf heraus aufgestanden, weil ich der Ansicht war, irgendwas wichtiges erledigen zu müssen (war aber glaub ich auch nur ein Traum, denn es gab heute eigentlich nix wichtiges mehr zu erledigen) ":/

a,rb`itaragxe


Ich hatte das auch schon mal – bin aus dem Bett gesprungen (unser Bett ist etwas höher als normal ;-D ) und kniete dann plötzlich auf dem Boden.

Was genau passiert ist oder welches Bein das Problem war, konnte ich auch nicht mehr nachvollziehen – nur eben, dass es mich nicht tragen wollte :-/ und das Kribbeln hatte ich danach auch – vorher hatte ich aber nicht das Gefühl als wäre eines der Beine eingeschlafen.

Zum Glück ist es auch bei diesem einem Mal geblieben, aber seit dem springe ich nicht mehr nach dem Aufwachen einfach aus dem Bett, sonden versuche die Lage kurz vorher zu sondieren ;-D :-|

FMurxuba


@ arbitrage

das passt wirklich 1:1 zu dem, was mir vorhin passiert ist, ich hatte nämlich auch nicht das Gefühl, dass mir die Beine eingeschlafen waren, erst als das rechte Bein dann kribbelte... davor kamen sie mir einfach schwer vor und ich konnte sie nicht bewegen. Aber es ging eben alles so wahnsinnig schnell, dass ich es jetzt auch nicht mehr 100%ig nachvollziehen kann, welches Bein und wieso und warum. Sonst merke ich auch vorm oder spätestens beim Aufstehen, dass das Bein eingeschlafen ist und bleibe dann noch liegen/sitzen, aber diesmal hab ich es nicht gemerkt, bin nur aufgestanden und einfach umgefallen, weil die Beine plötzlich "weg" waren. Ich hab meinen Freund damit halb zu Tode erschreckt... kann schon nicht mehr zählen, wie oft er mich seitdem gefragt hat, ob alles ok is ;-D

L9og._Ladxy


Ich hab das auch nicht gemerkt, sonst wäre ich ja auch nicht auf die Idee gekommen, mich auf zwei eingeschlafene Beine auf einmal zu stellen... Ob das daran lag, dass es sich einfach anders anfühlte als sonst, wenn ein Bein einschläft, oder ob ich einfach so schnell aufstehen wollte, dass mein Hirn keine Zeit hatte festzustellen, dass meine Beine eingeschlafen sind, kann ich aber rückblickend nicht mehr sagen... Ist Jahre her...

F+uru>ba


@ Log_Lady

oder ob ich einfach so schnell aufstehen wollte, dass mein Hirn keine Zeit hatte festzustellen, dass meine Beine eingeschlafen sind

die Vermutung hatte ich bei mir auch schon... ob mein Hirn einfach noch nicht richtig geschaltet hat, weil ich noch so schlaftrunken war und auch so schlagartig aufgestanden bin ]:D

L^ogF_Laxdy


Das kommt davon, wenn man es so eilig hat, aus dem Bett zu kommen. ;-D

Passiert mir auch nicht wieder! ;-)

F+uruxba


ich werd das hastige Aufstehen jetzt auch vermeiden so gut es geht und hoffe sehr, dass sowas nicht nochmal passiert %:|

FFu4rouba


Kann sowas eigentlich auch auftreten, wenn man sich irgendwie verhoben oder was gezerrt/eingeklemmt hat? Ich hab im Startpost vergessen das dazu zu schreiben, weil ich in dem Moment selbst nicht mehr daran gedacht hatte. Aber heute Morgen klingelte DHL bei mir, worauf ich aus dem Bett sprach und eilig ein Paket entgegen nahm, welches sehr schwer war. Hab es dann sehr mühsam und etwas ungünstig auf einen Tisch gehoben. Dann hatte ich noch kurz eine Kleinigkeit gegessen und kurz was am PC gearbeitet und mich dann nochmal hingelegt und da war es dann, wo mir später beim Aufstehen die Beine schlapp gemacht haben... und jetzt hab ich so eine brennend-ziehenden Schmerz auf der rechten Körperseite... so im Bereich vom Schulterblatt und strahlt bis in Rippen und Hals aus und die Hüftnerven schmerzen irgendwie auch. ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH