» »

Immer wiederkehrende Entzündungen nach Emmert-Plastik

DSoppelfmoppXeRl0510 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Tochter ( 17 Jahre ) hatte vor ca. 9 Monaten eine Emmert-Plastik an der linken Großzehe. Nun treten im Abstand von 2-3 Monaten immer wieder Entzündungen an der Nagelwurzel und am seitlichen Rand auf. Wir behandeln die Entzündungen mit Betaisodona, nach ein paar Tagen kommt Eiter raus und das Ganze verheilt. Wir waren bei 2 Ärzten. Der eine meinte, es wäre noch ein Stück Nagel drin, der andere sagte, es wäre eine Zyste. Beide wollten natürlich nochmal operieren, gaben aber beide zu, dass diese Operation vermutlich nur vorübergehend das Problem mit den Entzündungen löse. Da meine Tochter im letzten Jahr schon mehrere OPs hat hinter sich bringen müssen, bei denen es immer hieß, nach eine paar Tagen ist alles ok und das dann doch nicht der Fall war, hat sie natürlich die Schnauze voll und weigert sich vehement, diese Op machen zu lassen. Auch ich bin kein Freund davon, denn wenn man sich mal in Internet umsieht, gibt es viele, die diese OP 3 oder gar 4 Mal durchgestanden haben ohne ein befriedigendes Ergebnis.

Vielleicht kann uns jemand weiterhelfen ? Gibt es Alternativen zu dieser OP ?

Antworten
EZhemali~ger JNutzler (#32357x31)


Vermutlich nicht, da wird noch ein sTÜCK nagel drin sein das hochwächst und dann Entzündungen macht oder ein Granulom oder sowas.

Bei mir musste das auch nochmal aufgemacht werden, war aber harmlos, war nach ein paar Tagen vergessen, ist keine große Sache mehr sondern nur nochma Korrektur

D>o?ppelmo%ppel0x510


Vielen Dank, hoffentlich kommen wir trotzdem um eine OP rum. Merkwürdigerweise wächst alles nach so einer Entzündung wieder gut zusammen und alles ist ok bis es nach 2-3 Monaten wieder losgeht.

BcenitaxB.


Mir hat mal mein Hausarzt gesagt, dass sollten nach Möglichkeit keine Chirurgen operieren. Wenn man einen eiternden Zehennagel hat, sollte man damit zum Hautarzt gehen. Die stümpern da weniger rum...

Und ansonsten würde ich immer zum Podologen gehen, der kann da auchnoch entlastend wirken, vielleicht eine Spange setzen, dass der Nagel nicht immer insFleisch schneidet und sich entzündet.

A|louextte


Hallo Doppelmoppel, bei meinem Sohn (4) wurde von einem Kinderchirurgen "für später" auch mal zu so einer Emmertplastik geraten, weil regelmässig seine beiden Grosszehnägel (sagt man das so?) eingewachsen sind. Das war für ihn ganz eindeutig, dass nur diese OP Abhilfe schaffen würde.

Ein anderer Kinderchirurg war da allerdings sehr viel skeptischer; er meinte, die OP bringe in ca. 50% der Fälle was, und in den anderen 50% leider gar nichts. Stattdessen riet er mir, die Nägel meines Sohnes einfach sehr lang wachsen zu lassen und nie kurz (auch nicht kurz und gerade) abzuschneiden. Ich war zwar der Meinung, dass ich sie auch vorher nie besonders kurz abgeschnitten hatte, und nie die Ecken gerundet usw. (die Tipps kennt man ja), aber nun lasse ich sie wirklich so lang, dass sie schon relativ weit überstehen (der Arzt meinte, gerade so weit, dass er nirgendwo hängenbleibt). Sieht nicht besonders schön aus (was für eine 17jährige sicherlich störender ist als für einen 4jährigen...), aber seitdem ist nie wieder ein Nagel eingewachsen.

(Wahrscheinlich ist dieser Tipp schon bekannt? Und hat leider trotzdem nichts gebracht? Ich dachte, ich poste ihn trotzdem, weil ich so erstaunt war über seine Wirksamkeit bei meinem Sohn.)

AxlYouextte


P.s.: Ich muss dazu sagen (hatte ich in Deinem Eingangspost überlesen), dass die Entzündungen bei meinem Sohn immer nur an den Seiten und nie an der Nagelwurzel auftraten.

DgoppelSmoppel0x510


Vielen lieben Dank für Eure Ratschläge.

Bringt ein Podologe auch noch was, wenn die OP bereits gewesen ist und es sich dann immer wieder entzündet ?Den Nagel haben wir auch schon etwas länger wachsen lassen, aber ich hatte den Eindruck, dass durch das "Dagegenstoßen" die Entzündung nur noch schlimmer wurde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH