» »

Reiseübelkeit

b*iregitp hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community!

Ich bräuchte ein gutes Medikament gegen Reiseubelkeit da ich einen 14 Stunden Flug vor mir habe.

Bei meinen letzten Langstreckenflug ist mir ziemlich übel geworden - mit Erbrechen, das möchte ich nun vermeiden.

Mein Hausarzt hat mir Paspertin Tabletten gegeben; aber ich weiß nicht ob das das richtige ist. Die helfen ja erst wenn es schon Tu spät ist oder??

Hat jemand Empfehlungen?

Danke schon mal!!! @:)

Antworten
B5romb/eerküc=hlueixn


Also wir hatten gegen Reiseübelkeit immer Vomex - gibts als Zäpfchen und Tabletten.

Bhenit"aB.


Petroleum D 12

Borax D 12

Beide Mittel (Globuli) alle 1/2 STunde 5 Globuli einnehmen.

Zur Beruhigung vor dem Abflug Aconitum D 30 einnehmen, kann 2 stündlich wiederholt werden.

Ich konnte damit schon einige kotzende Menschen im Flugzeug vom Dilemma befreien.

Auch die, die von Globulis nichts halten. Aber wenn sie schon grün sind im Gesicht, probieren sie auch das aus. Und wundern sich, dass es hilft....

B&en;itxaB.


Bin gerade vor ein paar Tagen 19 Stunden geflogen, mir ging es gut....

Dbie, Kenltin


Superpep - Kaugummi-Dragées: Die brauchst du nicht prophylaktisch einzunehmen, sondern erst bei den ersten Übelkeits-Anzeichen. Der Wirkstoff wird sofort beim Kauen freigesetzt und über die Mundschleimhaut aufgenommen, so dass das Medikament innerhalb von 5 Minuten wirkt, fast so, als hätte man es gespritzt bekommen.

Der einzige Nachteil bei diesen Medikamenten ist, dass, sie ein Sedativum enthalten, was schnell müde macht, nachdem die Übelkeit erfolgreich beseitigt wurde. (ist aber z.b. bei Vomex auch so) Ich habe früher mal Superpep-Kaugummis genommen und bin davon dann im Auto eingeschlafen. ;-D Natürlich nur als Beifahrerin!

I(ce#LadyW_50


Ich kann sehr die Akupressur-Armbänder empfehlen. Das sind elastische Armbänder (schmal und in unauffälligen Farben), die mit einer kleinen, festen Platte versehen sind. Dieses feste Stück muss man auf eine bestimmte Stelle der Innenseite des Handgelenks anlegen. Durch diesen ständigen (ganz leichten) Druck wird die Übelkeit und vor allem auch Schwindel (beim Schifffahren zum Beispiel) verhindert.

Das hat sogar mit jemandem funktioniert, der schon auf ner Kinderschaukel zu würgen beginnt. Hat den Vorteil, dass man nicht müde wird, wie bei den meisten Mitteln gegen Übelkeit. Und man kann sie immer wieder verwenden.

Dsie KXeltin


Ich kann sehr die Akupressur-Armbänder empfehlen.

IceLady_50, wo kriegt man die her?

Ich würde sie sehr gerne mal ausprobieren, wenn ich irgendwann mal wieder mit dem Auto in den Bergen unterwegs bin, was ich aber generell lieber vermeide. Ich bevorzuge dann die Bergbahn, wenn es eine gibt.

I>ceLaudy_x50


Ich habe die damals aufgrund der Kürze der Zeit bis zum Reiseantritt in der Apotheke gekauft. Aber man kann die auch günstig(er) im Netz erstehen.

Was das Thema Autofahren angeht: genau dafür habe ich die damals gekauft. Wir sind in der Toskana gewesen und nach Florenz mit dem Bus (und zwar ein normaler Linienbus, mit dem eben auch alle Einheimischen fahren) gefahren. Der Weg war spannend - denn die Toskana ist durchaus auch hügelig bis bergig - die schmalen Straßen und dann der Blick in den Abgrund ;-D

Und auch auf einer kleinen Fähre über die aufgewühlte Nordsee in einem anderen Urlaub hat es gut funktioniert. Geht wohl auch gut für Kinder - eben, weil man nichts einnehmen muss.

b.iregixtp


Danke für die vielen Antworten; dann werde ich nochmal in die Apotheke schauen.

Dachte mir schon dass Paspertin nicht so ideal ist.

C<olor- Coxpy


Ich kann sehr die Akupressur-Armbänder empfehlen.

Ich überhaupt nicht. Wirkung = 0 bei mir. Leider :-(

-zviletnJame,sin-


Ich suche ebenfalls ein gutes Mittel gegen Reiseübelkeit, ich möchte es vorsorglich bei mir haben. Oder reichen auch die herkömmlichen Vomex Tabletten aus? Weil die habe ich sowieso da. Ich werde mit dem Auto und Bus unterwegs sein, als Beifahrerin bzw. ich werde hinten sitzen müssen und es kann passieren, dass mir dadurch übel wird.

I)ceLadsy_50


Ich überhaupt nicht. Wirkung = 0 bei mir. Leider

Essentiell ist der richtige Sitz der Bänder.

Und zudem auch interessant, woher die Übelkeit kommt. Wenn es beispielsweise ein Problem des Innenohres ist, kann es andere Ursachen und somit auch andere Folgen haben.

Vomex ist ok, Vietnamesin, macht aber eben müde.

-Lviet7nameSsxin-


Leider macht alles an Medikamenten in dem Bereich Müde :-(. Man kann es sonst mit Ingwer Bonbons versuchen, oder die Armbänder ja-aber ich glaube daran auch eher weniger. Muss man halt austesten. Ich werde mir auch Ingwerbonsche kaufen, hat mir in der Schwangerschaft schon gut geholfen..kann ja nicht schaden den zwischendurch zu lutschen.

m0usYicu.s_65


Wenn Ingwer, dann empfehle ich [[http://www.gruenwalder.de/Produkte/Zintona dies zu probieren.]]

-Yvieetna3mesxin-


Danke musicus..das werde ich mir bestellen! Klingt gut @:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH