» »

brustschmerzen

hMamburggerx1 hat die Diskussion gestartet


Moin leute. Da ich mittlerweile sehr verzweifelt bin, versuche ich mal auf diese Weise mein Glück, da mir Ärzte scheinbar nicht helfen können. Es fing vor ca. Einem jahr an, ich bin aufgewacht und hatte einen eigenartigen Schmerz am brustbein, habe mir da zunächst aber nichts bei gedacht. Es ging tatsächlich 2-3 wochen nicht weg. Eines abends hatte ich den Eindruck es wird schlimmer und ich wurde unruhig weil ich mehr und mehr anfing ans Herz zu denken. daraufhin fuhr ich ins krankenhaus, welche mich am nächsten tag wieder entliehenßen, ekg, bluttest, herzwerte, brustkorb geröngt alles war in ordnung. Vermutlich kommt es vom rücken war das urteil. Gut, dachte ich, wird wohl auch irgendwann wieder weggehen, ging es aber nicht. nach ca. Einem weiteren Monat bin ich zu meinen Hausarzt, der mich auch mit dem Verdacht rücken, an einen orthopäden verwies. Zusätzlich haben wir zur Sicherheit ein belastungs-ekg gemacht welches auch absolut in Ordnung war. Dem orthopäden schilderte ich meine beschwerden, welche sich mittlerweile auch immer wieder änderten. Hauptsächlich linksseitig, manchmal aber auch recht oder in Mitte, manchmal hoch zum Hals oder runter in oberbauch, manchmal einFach ein seltsames Gefühl in der brust, manchmal ein brennen, manchmal ein stechen, aber irgendein Schmerz immer, also nie schmerzfrei. Zudem manchmal ein kribbeln in der hand/ffingern und manchmal sogar unterarmmSeitdem haben wir es mit speziellen Anwendungen für die Wirbelsäule und physioTherapie probiert, ohne besserung. Ein mrt der brustwirbelsäule war auch ohne Befund. Zuletzt hat mein Arzt noch einmal meine entzündungswerte im Blut überprüft, auch alles super. Jetzt habe ich noch einmal eine magenspiegelung und einen Besuch beim neurologen vor mir. ich bin wirklich sehr verzweifelt und weiß nicht mehr weiter, auch gerade weil scheinbar auch mein hausarzt, der wohlgemerkt einen superruf bei uns Inder Gegend hat, scheinbar keinen Rat weiß. Ich hoffe vielleicht hat jemand einen guten Rat für mich. ich bin erst 29 und habe keine Lust jeden tag mit schmerzen zu kämpfen

Antworten
vHojo


Wurde deine Schildrüse übetprüft?

Jyanx74


Sind wirklich die Schmerzen das Problem, oder nicht viel eher die Ängste und Sorgen, die Du Dir machst?

Ewlmar.EPl;end6x4


Für mich klingt das nach Panikattacke, wenn alles andere ausgeschlossen wurde.

Das Kribbeln in den Händen kann auch durch Hyperventilation verursacht werden, das muss man gar nicht merken, dass man hyperventiliert.

Das Brennen im Brustkorb könnte noch eine Gastritis sein, ist ja auch häufig wenn man vllt. Stress hat.

SWunshi`ne_8x6


wie lang wurde denn KG gemacht? Hast du auch mal Massagen bekommen? Sind deine Beine gleich lang? Vielleicht mal vermessen lassen. Ich habe auch oft Rückenschmerzen und das zieht auch oft vor bis ins Brustbein.

Massage hat mir gut geholfen.

Ansonsten vielleicht mal zu eine Osteopathen gehen. Die muss man allerdings selber zahlen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH