» »

Ich fühle mich morgens immer schlecht

L?eAar hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Das ist hier Jammern auf höchstem Niveau, ich weiß, aber ich habe ein kleines 'Problem':

Ich wache morgens auf und fühle mich total erschlagen - flaues Gefühl im Magen, schwach, kalte Hände, Motivation und Konzentration im Keller, manchmal leichte Kopfschmerzen.

Ich quäle mich dann aus dem Bett, dusche, versuche was zu essen, aber es dauert mindestens so zwei Stunden bis ich mich etwas besser fühle.

Hab auch immer extremen Durst wenn ich aufwache, obwohl ich genug trinke.

Irgendwelche Ideen/Tips?

Antworten
N/ordxi84


Wann gehst du abends ins Bett und stehst morgens auf bzw. wie lange schläfst du ? Ist mit deinem Bett alles in Ordnung oder könntest du mal ne neue Matratze vertragen ? Und stimmt die Schlafhygiene, sprich ist es dunkel, leise und kalt genug und lenkt dich nichts ab ?

Ansonsten könnte es sein das dein Kreislauf über Nacht extrem in den Keller sackt und du deswegen am Morgen so extrem matschig bist.

Was den Durst angeht: Ist die Raumluft vielleicht extrem trocken oder schnarchst du Nachts mit offenem Mund ?

Lpear


Ich gehe zwischen ein und drei ins Bett und schlafe bis neun oder zehn Uhr.

Mein Bett ist in Ordnung, Umgebung auch..schnarchen tue ich nicht, habe außerdem immer die Heizung an und das Fenster auf, weil ich trockene Luft hasse.

Ich habe das aber auch wenn ich außer Haus übernachte, nicht nur zuhause..

E^hgem:aliger NTutzer r(#5x69702)


Dass die Heizung an ist, könnte sich schon mal negativ auswirken.

Schläfst du denn gesamt gut? Wächst du häufiger auf?

Nimmst du regelmäßig Medikamente?

Wann isst du vor dem Schlafen Gehen zuletzt was?

E_hemaligerw Nutzer 6(#569x702)


*Wachst

Lfeaxr


Ich meinte 'aus', sorry, hab mich vertippt.

Ich schlafe durch, habe nur in letzter Zeit oft bizarre Träume.

Ich nehme L-Thyroxin, sonst aber nichts.

So gegen neun oder zehn, schätzungsweise.

EXhemailiger NuBtzeYr (#56x9702)


Könnte ja evtl. eine Nebenwirkung des Medikaments sein oder hängt vielleicht mit der eventuell falschen Einstellung auf das Medikament zusammen. Hast du das Problem denn schon mal beim Arzt angesprochen?

LheBar


Ich hatte das schon bevor ich mit dem L-Thyroxin angefangen habe.

E5h<emaligeDr Nut1zer Z(#G5697x02)


Dann wie gesagt evtl. die falsche Einstellung auf das Medikament? Schilddrüsenerkrankungen können ja sehr viele Symptome aufweisen.

Kann aber natürlich auch ganz andere Ursachen haben... Schwierig.

Lwear


Ich bin noch in der Einstellungsphase..die Werte sind aber eigentlich ok. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH