» »

Welche Untersuchungen? Heute Arzttermin - eilt!

P5ortulawnd hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar wertvolle Tipps geben, bevor ich heute um 15 Uhr zum Hausarzt gehe.

Seit mehreren Monaten leide ich unter immer wiederkehrendem hohen Puls und starken Schwächegefühlen dabei.

Mein Puls im stehen ist dann meist zw. 90 und 110, und sobald ich auch nur kleine Dinge tue (duschen, Geschirr waschen z.B.) steigt er auf ~ 120 an.

Oft "rast" er (obwohl dann "nur" rund 90 bpm) gefühlt auch im Liegen, und ich bin extrem erschöpft.

Es ist sehr unangenehm, schwächt mich und bremst mich aus. Manchmal geht das nur einen halben Tag/Tag, manchmal auch mehrere Tage am Stück.

Selbst liegen fühlt sich dann schon anstrengend an, und ich bin einfach zu nix mehr in der Lage. :°(

Seit einer Woche geht es fast gar nicht mehr weg.

Es kann sein, dass es psychosomatisch ist - aber was wenn nicht?

Ich muss das jetzt in Angriff nehmen!

Habe deshalb heute einen Termin beim HA.

Da ich gerne selbst mitdenke, wollte ich von Euch wissen, welche Untersuchungen evtl. angebracht oder sinnvoll währen.

Ich dachte an Folgende:

1) EKG und Blutdruck (kann er beides direkt vor Ort machen)

1a) Hämoglobin und Ferritinwerte

2) Endokrinologe (Schilddrüse und Geschlechtshormone)

3) Kardiologe

Hätte gerne, dass er mir heute auch Blut abnimmt, da es heute akut ist, und es bitte auf alles was geht untersuchen lässt.

Die Ergebnisse kann ich dann schon mal mit zu den Fachärzten nehmen.

Habt ihr noch eine Idee? @:)

Antworten
aqg<nexs


Was machst Du an Sport? Alter? Rauchen? Alkohol?

Pkor\tlanxd


Ich bin 38 Jahre alt, habe einen BMI von 28 (also leichtes Übergewicht), rauche und trinke nicht.

In den Phasen in denen es mir gut geht, gehe ich gerne lange spazieren, oder mache Nordic Walking.

Aber meistens geht es mir zu schlecht für Bewegung.

Habe gestern fast 10 min für unsere 4 Stockwerke gebraucht (Puls 140 nach 10 Stufen)... :°(

Mein Partner meinte, das war die Hitze..aber das kann ich kaum glauben, da ich nie so auf Hitze reagiert habe.

m,orix.


Vor einigen Jahren hatte ich genau die gleichen Beschwerden wie du, ständig zu hoher Puls, dafür aber normaler, bzw. sogar eher niedriger Blutdruck und dauernd maßlos erschöpft. Ich bin auf den Kopf gestellt worden und was war es letztendlich? Ein viel zu niedriger Eisenwert.

Es kann bei dir natürlich andere Ursachen haben, aber ich würde den Wert unbedingt bestimmen lassen.

Nachdem mein Eisen aufgefüllt war, war der Puls wieder völlig ok und ist es bis heute.

Ich wünsche dir, dass es bei dir auch so eine Kleinigkeit ist und sich dein Zustand schnell verbessern lässt. Alles Gute! :)*

P/ortl1a#nd


Vielen Dank mori! @:)

Freut mich für Dich, dass so einfach eine Lösung möglich war.

Es ist allerdings so, dass mein Eisenwert (HG oder Hämoglobin, Ferritinwerte wurden nicht bestimmt immer gut war.. ":/ )

Was hat er denn da genau für einen Wert bestimmt, der nicht der Ferritinwerte war? :)_

DdieKrxuemi


Ich bin 38 Jahre alt, habe einen BMI von 28 (also leichtes Übergewicht)

BMI von 28 ist kein leichtes Übergewicht (das wäre BMI von 25), sondern schon in der oberen Hälfte des Übergewichts.

BMI weiblich

Untergewicht unter 19

Normalgewicht 19-24

Übergewicht 25-30

Adipositas 31-40

starke Adipositas größer 40

Es kann natürlich sein, dass dich in Kombination mit dem Wetter dies Gewicht belastet und gesundheitliche Probleme bringt. Es ist gut, dass du dich untersuchen läßt. Hormonwerte/Schilddrüse untersuchen ist auch sinnvoll. Nimmst du die Pille? Dann sind manche Hormonwerte nicht aussagekräftig und die Pille kann auch als Nebenwirkungen solche Symtome verursachen. Gibt es herz-Kreislaufproblematiken in deiner Familie?

Es wäre auf jeden Fall gut, dich soweit zu bekommen, dass du regelmäßig Sport machen kannst oder zumindest dich viel bewegst, denn sonst kommst du in einen Teufelskreis.

PXo2rtWl`and


Danke, die Krümi!

Irgendwie denke ich nicht, dass es einzig mein Gewicht sein kann (mit Kleidergröße 40 ":/ ).

Das würde mich einfach wundern....

Das Wetter kam gewiss erschwerend dazu, aber ich hab das auch ganz wetterunabhängig.

Nein, die Pille nehme ich nicht. Auch keine sonstigen Medikamente.

Es gibt keine Herzerkrankungen, außer bei einem Großvater (der ist aber schon in den 60ern an nem Herzinfarkt gestorben, was er genau hatte, weiß ich nicht), meine Eltern haben nichts.

Sobald es mir einen Tag gut geht, mache ich Sport! Meistens eine Stunde walken...aber mit rasendem Puls und Schwäche kriege ich oft nicht mal den Haushalt hin..

m~oriz.


Hab deine Frage gerade noch entdeckt und nachgeschaut.

Mein Ferritinwert war total im Keller und zusätzlich auch Folsäure und B12.

HB-Wert war bei mir komischerweise ok.

Dann bekam ich Eiseninfusionen und Vitamin B12-Spritzen und Foläuretabletten.

Seit damals, das war 2008, lasse ich diese Werte regelmäßig überprüfen.

Manchmal ist die Lösung wirklich mal so leicht. Ich hatte damals nämlich schon Angst, ich hätte was mit dem Herz.

Ganz viel Glück, dass du bald weißt, woran es liegt! :)* *:)

P.S. Ach und falls du Blut abgenommen bekommen solltest, vielleicht auch mal Vit.D checken lassen. Da hatte ich nun vor zwei Jahren einen heftigen Mangel und der kann auch unschöne Beschwerden verursachen. Leider sind da viele Ärzte sehr unwissend. :=o

DNieKkruegmi


Fühlst du dich insges. eher glücklich und zufrieden, oder hat gerade eine Belastung (Familie etc)? Die Psyche kann einen großen Einfluß auf unser Wohlbefinden haben, meine Schwester hatte z.B. in der letzten Lebensphase meiner Mutter enorme Herz-Rhytmus-Beschwerden, Pulsrasen, Atemnot etc.

Aber es ist richtig und wichtig, dass du dennoch alle organischen Ursachen erstmal ausschließen läßt!

IAceL,ady_5x0


Wie sieht es von venöser Seite aus?

Wenn die Beschwerden beim Stehen oder Laufen auftreten, kann auch eine venöse Schwäche dahinter stecken. Dann wäre das Tragen von Stützstrümpfen, Wechselduschen und Muskelpumpentraining der Beine ratsam.

PNoYrthlaxnd


Mein Ferritinwert war total im Keller und zusätzlich auch Folsäure und B12.

HB-Wert war bei mir komischerweise ok.

Ach genau! HB hieß der Wert!

Ja, der war bei mir auch immer okay. ":/

Wäre ja zu schön, wenn dass des Rätsels Lösung auch bei mir wär! :-)

Aber wie käm denn so ein schlimmer Mangel zustande?

Ernähre mich echt vollwertig (Vollkorn, 5-am-Tag, 2 mal die Woche Fleisch, keine Softdrinks...bevor Unkenrufe kommen: mein Übergewicht kommt mit Sicherheit von der Tafel Schoki, die ich mir jeden Tag noch zusätzlich gebe.. |-o ).

Bin ja mal sehr gespannt, was mein HA zu meiner "Liste an gewünschten Untersuchungen sagt....hoffe das ist okay, da so "vorbereitet und fordernd" aufzutreten?

Fühlst du dich insges. eher glücklich und zufrieden, oder hat gerade eine Belastung (Familie etc)? Die Psyche kann einen großen Einfluß auf unser Wohlbefinden haben, meine Schwester hatte z.B. in der letzten Lebensphase meiner Mutter enorme Herz-Rhytmus-Beschwerden, Pulsrasen, Atemnot etc.

Nein,bin nicht sehr ausgeglichen, sondern sehr unter Druck. Es stehen mehrere einschneidende und große Veränderungen an in ein paar Monaten.

Die Psyche kann gut die Ursache sein.

Was mich nur sehr irritiert (und evtl. dagegen spricht) ist, dass die Symptome unabhängig von meiner seelischen Verfassung des jeweiligen Tages auftreten.

Und ich schlafe auch sehr,sehr gut. M

PKor[tlxand


Wie sieht es von venöser Seite aus?

Wenn die Beschwerden beim Stehen oder Laufen auftreten, kann auch eine venöse Schwäche dahinter stecken. Dann wäre das Tragen von Stützstrümpfen, Wechselduschen und Muskelpumpentraining der Beine ratsam.

Interessanter Ansatz, danke!

Allerdings hatte ich da noch nie Probleme, zumindest soweit ich das beurteilen kann.

Habe weder Krampfadern noch Besenreisser, und nie kalte Hände oder Füße.

IFceL:adyF_5x0


Habe weder Krampfadern noch Besenreisser, und nie kalte Hände oder Füße.

Das "muss" man dabei auch nicht haben.

Du könntest an kühleren Tagen mal versuchen, die Beine zu wickeln (bitte nicht ZU straff!) und mal sehen, ob das hilft. Falls ja, wären Kompressionsstrümpfe ratsam. Natürlich kannst Du Dir auch schon ein Paar kaufen oder verschreiben lassen; schaden kann das eh nicht.

PdortVlanxd


IceLady:

Aber wenn es die Venen wären, dann wäre dies doch nicht tagelang weg?

Irgendwie glaube ich das nicht.

PboPrtlaxnd


Grade die Betten gemacht und ein paar Dinge von A nach B getragen:

Ergebnis: Puls 130, und der geht auch erst mal nicht mehr runter.

Bin in außer Atem.. :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH