» »

Wer weiß Rat

W0en@dyx18 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wer kann helfen: (weiblich, 27 Jahre, 165cm, 56kg)

Leide seit 2013 unter:

*Herzrythmusstörungen - unregelmäßig, zu schneller Herzschlag bis 130 Schläge die Minute in Ruhe -> Sinusarythmie - Ursache unbekannt

*zeitweise niedriger Blutdruck - 101 zu 63 gemessener Wert, Neigung zu Kreislaufproblemen (Beine hochlegen hilft manchmal)

*Schwindelattacken - Schwankschwindel und Benommenheitsschwindel, Druck auf Ohren-> Lagerungsschwindel + Morbus Meniere ausgeschlossen (beim Autofahren schlimmer)

*chronischer Schnupfen + manchmal gestörte Geruchswahrnehmung, Druck auf Kopf - sämtliche Blutuntersuchungen unauffällig, außer dass irgendwann mal Eppstein Barr und Coxsackieviren nachgewiesen wurden (gegen Viren laut Arzt gibt es keine Therapie außer das eigene Immunsystem)

*zeitweise Übelkeit, Appetitlosigkeit -> Ultraschall Magen alles super

*zeitweise Blasenschwäche -> keine Bakterien oder Blut im Urin

*sehr unregelmäßige Menstruationszyklen

*kribbeln, Taubheit und Muskelzucken in diversen Gliedmaßen und Gesicht, immer unterschiedlich + kurze Bewusstseinsaussetzer 1 bis 2 Sekunden, Schwierigkeiten Konzentration, Lichtblitze Augen, Blitzschmerzstiche im Kopfbereich -> EEG unauffällig, also gesund , Muskelreflexe super laut Neurologen

*Nacken- und Rückenschmerzen -> Altlaswirbel schief, wurde korregiert - Nackenprobleme bleiben bestehen

*Müdigkeit und Benommenheit, müde Beine lange Strecken zu Fuß fallen schwer, abwechselnd mit Unruhephasen bis starke Nervosität -> genügend Schlaf vorhanden

____________________________________________________________________________________________

Augeschlossen durch Blutuntersuchungen wurden: sämtliche Mängel Eisen, Vitamine, Magnesium ect. sowie Schilddrüse, Leber- und Nierenproblematiken, Diabetes, sowie Borreliose oder Zeckenbisse (trotz Zeckenbiss im Jahr 2008), Allergien ebenfalls unwahrscheinlich

Ausgeschlossen durch Neurologen durch EEG und Muskelreflexe: Veränderungen im Gehirn und Nerven

Ausgeschlossen durch HNO durch Lagerung, Hörnervmessung, Hörtest, Gleichgewichtsnervmessung: Schwindelerkrankungen des Innenohrs und der Gleichgewichtsnerven

Ausgeschlossen durch Kardiologen durch EKG (lang, Ruhe, Belastung) + Ultraschall: sämtliche organischen Herzerkrankungen, nur funktionelle Störung >Ursache unbekannt

___________________________________________________________________________________________

Diagnosen: Sinusarrythmie funktionell Ursache unbekannt, zeitweise niedriger Blutdruck, vor Jahren Infektion mir Eppstein Barr Viren und Coxsackie Viren - ausgeheilt, schiefe Wirbelsäule und zu wenig Rückenmuskulatur (laut Außenbeobachtung Facharzt Chiropraktik), Stress

Behandlung, Empfehlung: Sport-> Ausdauer und Kraft, 3 Liter Wasser täglich trinken neben Tee usw., Meditation (halte ich gar nichts von), Lasea Lavendel Tabletten, 3 x die Woche Magnesiumpräperat

vorherige Behandlung, wurde gestoppt: Betablocker gegen Herzrythmusstörung wegen niedrigen Blutdruck nicht korrekt, Betahistin gegen Schwindel half nicht, Antibiotikum Nov 2013 gegen Dauerschnupfen + gripp Infekt schlug nicht an

_______________________________________________________________________________________________

Vieles soll laut Arzt stressbedingt sein, was ich NICHT glaube, da ich vor 3 Jahren Stress hatte und nun absolut einen ruhigen Job trotz leitender Position - aber heutzutage sollen ja sogar Plattfüße oder Zahnschmerzen stressbedingt sein, von daher Bullshit!

Bis 2012 hatte ich im Grunde nur den seltsamen Herzschlag, sonst keine Beschwerden. Ich bin Nichtraucher und Nichttrinker. Ich bewege mich genauso wie seit vielen Jahren, selber Sport (Reitsport, joggen, im Sommer manchmal schwimmen), selbe Ernährung (viel Vollkorn, Gemüse, Obst, aber auch 4 mal die Woche Fleisch, Fisch weniger), selbe Trinkmenge, selbe Schlafzeiten: Von daher sind die Behandlungsempfehlungen zwar nett aber wozu? Und warum und woher diese Vielzahl von Beschwerden plötzlich?

- Liegt es an den im Blut nachgewiesenen Viren, die eigentlich durch die angezeigten Antikörper als ausgeheilt gelten?

- Ist es eine orthopädische Problematik, die sich nun erst bemerkbar macht? Atlaswirbel oder andere Wirbel? Wurde eigentlich im April korrigiert + unauffällige Röntgenaufnahmen

- Kardiologisch? Genauere Untersuchung der Reizweiterleitung nötig?

- Doch Nerven- Kopfsache? MRT oder CT nötig?

- Hormonkrise? Anfang 2014 Pille abgesetzt, Sept 2014 einmal Pille danach -> nicht vertragen starker Blutdruckabfall ohne

organische Hinweise. - Hormonkrise aufgrund Hormonumstellung altersbedingt?

-doch HNO-Angelegenheit?

- Allergien? Wogegen? keine Auffälligkeiten bei Nahrung, Tieren, Pollen bemerkt

- Vergiftung? keine Amalganfüllungen, Impfungen kaum nur Kinderimpfungen und 2006 Tetanus Diphterie Kombination, lediglich Pestizid- und Herbizidspritzung neben angrenzenden landwirtschaftlich betriebenen Feld von meinem Grundstück im Frühjahr (eher unwahrscheinlich, ich dusche darin ja nicht) - weitere Gifte möglich?

- sonstiges?

Ich bitte freundlich um Ideen, Mithilfe, Personen denen es ähnlich geht, welche vielleicht schon eine hilfreiche Diagnose + Behandlung bekommen haben. Bitte alles nennen, vielleicht auch die ausgeschlossenen Gründe, zur Weiteruntersuchung empfehlen. Psychische Ursachen teile ich trotz gut gemeinter Ratschläge eher geringfügig, da ich mich seelisch und mental sehr sehr wohl fühle und außer einer Flugangst, der ich mir sehrwohl bewusst bin und einem "ich kann kein Blut sehen" auch keine Ängste oder soziale Probleme habe.

Danke vorab für Rückantworten.

Wendy

Antworten
KRle0iVne1Hex#e21


Hallo! Wie oft gehst du denn zum Reiten und welche Art von Reitsport machst du? Denn eigentlich haben Reiter ja immer eine sehr gute Rückenmuskulatur.

WYenHdXy1x8


2 bis 3 mal die Woche ca. eine Stunde - Freizeitreiten. Keine großen Belastungen für Wirbel wie beim Springen.

Dachte auch, dass Reiter gute Muskulaturen im Rücken haben, falsch gedacht laut Praktizierendem Arzt und Chiropraktiker: Nur gute Hüft- und Beckenmuskulatur, sehr schlechter oberer Rückenbereich ...

KXleiineHsexTe2x1


Also ich hatte vom Reiten immer eine Masse an Muskeln am Rücken. Hab aber auch Dressur gemacht, da braucht man den oberen Rücken irgendwann schon mehr.

H0ybrijdXx99


Ich hab nen Rat für dich: Foren zuspammen ist nicht so der hit...

jvust_lKookinxg?


8 gleiche Fäden... Respekt. %-|

IJsyabelxl


Ich habe die Doppelpostings gelöscht und denke, hier bei "diversen Erkrankungen" ist das Thema erst mal am besten aufgehoben, da es zu komplex ist um es einem konkreteren Unterforum zuordnen zu können.

l"ivingUoFnlixne


Die TE wußte halt nicht, da es sich auf so viel Verschiedenes bezieht, wohin damit. Irgendwie passt es ja auch in mehrere Rubriken. Aber in solchen Fällen beschreibt man halt pro Forum das entsprechende Problem und nicht alles aufeinmal schreiben und dann in alle Bereiche kopieren... *:)

H{ybridGX9x9


Es war 10 mal copy-paste...das grenz an spammerei...

Die TE wußte halt nicht, da es sich auf so viel Verschiedenes bezieht, wohin damit. Irgendwie passt es ja auch in mehrere Rubriken. Aber in solchen Fällen beschreibt man halt pro Forum das entsprechende Problem und nicht alles aufeinmal schreiben und dann in alle Bereiche kopieren... *:)

Dafür gibbet dann "Diverse Erkrankungen"...

I,slabexll


linvingonline

Die TE wußte halt nicht, da es sich auf so viel Verschiedenes bezieht, wohin damit. Irgendwie passt es ja auch in mehrere Rubriken. Aber in solchen Fällen beschreibt man halt pro Forum das entsprechende Problem und nicht alles aufeinmal schreiben und dann in alle Bereiche kopieren...

Ich kann die Intention dahinter durchaus nachvollziehen.

Nichtsdestotrotz sind doppelte/mehrfach Fadeneröffnungen bei uns nicht gestattet:

Und auch wenn es eigentlich selbstverständlich sein sollte, so sei doch darauf hin­ge­wiesen, dass man Anfragen keines­falls mehr­fach ein­stellen sollte, auch nicht in ver­schiedenen Foren, um vermeint­lich eine breitere Leser­schaft zu erreichen. Auch hier­durch wird die Diskussion zer­splittert, wes­wegen ein solches Verhalten i.d.R. als unhöflich betrachtet wird, am Ende erhält man meist weniger Antworten, als wenn man sich auf einen Faden konzentriert hätte.

[[http://www.med1.de/Hilfe/Regeln/#Neue.Diskussion Forumsregeln/neue Diskussion]]

p!elzt=ier8x6


Den einzigen objektiven Befund, den du hast, ist die Sinusarrythmie.

Der Blutdruck ist nicht wirklich erniedrigt.

Und der Rest - naja, der ist eher schwer einzuschätzen. Da ist jedenfalls nichts dabei, was ein Gesunder bei Stress nicht auch bekommen könnte. Für mich hört sich das im ersten Moment jedenfalls nicht nach etwas Dramatischem bzw. einer Pathologie an.

Frage zu der Diagnose der Sinusarrythmie:

Ist das eine respiratorische oder nicht-respiratorische Sinusarrythmie?

Die respiratorische Sinusarrythmie hängt, wie der Name schon suggeriert, von der Atmung ab.

Nur die nicht-respiratorische Form ist eindeutig pathologisch, dann z.b. als sogenanntes sick sinus syndrome.

Evtl könnte es sich um ein sehr mildes CFS/ME handeln - nur, weil deine Beschwerden so unspezifisch sind. Aber eigentlich sind deine Beschwerden dafür zu milde - meiner Meinung nach.

Borreliose kann in seltenen Fällen auch ohne nachweisbare AK auftreten.

Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob es überhaupt eine schulmedizinisch erfassbare und/oder zu diagnostizierende somatische Krankheit ist, sagen wir mal so. Ich finde schon, dass du viele deiner Beschwerden ein wenig zu stark wahrnimmst bzw. überbewertest, insbesondere, wenn viele davon immer nur zeitweise da sind.

Ich bin niemand , der schnell mit Stress oder psychischen Ursachen ankommt, aber an deiner Stelle würde ich mich schon einmal fragen, ob die Aussage der Ärzte in deinem Fall nicht doch stimmen könnte.

Vieles soll laut Arzt stressbedingt sein, was ich NICHT glaube, da ich vor 3 Jahren Stress hatte

Der Beginn von psychosomatischen Beschwerden muss nicht innerhalb des Zeitraums mit bewusst wahrgenommen Stress fallen...

pxelztiheirJ86


Nun ja, allenfalls könnte man EIN MRT machen, auch wenn ich stark davon ausgehe, dass dabei nichts herauskommen wird.

Den einzigen Befund, den ich vll noch weiterverfolgen würde (vorausgesetzt, diese Unterscheidung ist bisher noch gelaufen), ist die Sinusarrythmie . D.h., ob die bei dir pathologisch ist oder nicht. Wenn man ein Sick Sinus Syndrom z.b. diagnostizieren würde, könnte man daran ansetzen.

H7ybr!id@X99


@ TE:

Wurdest du denn schon Psychosomatisch untersucht? Du glaubst garnicht, was die psyche einem bewusst oder unterbewusst unterjubeln kann und zu welchen beschwerden das führen kann. Auch körperlich. Vielleciht ist das ein Anstoß, der dich weiterbringt.

WQendyx18


Guten Tag,

vielen Dank erst einmal für die freundlichen Anmerkungen inklusive dieser, dass man sich auf einen Beitrag beschränken muss - das wusste ich bis dato nicht, da ich mich normalerweise nicht in solchen Foren umhertreibe. - Ich habe nur auf konstruktive Antworten und Beiträge gehofft.

zur Sinusarrythmie:

Ich weiß nicht welche Form diese darstellt und mir wurden auch keine Unterschiede des Kardiologen genannt. Wie stellt man so etwas fest - reicht ein Besuch beim Hausarzt? Ich bin kein Mediziner und auf diesem Gebiet nicht bewandert, von daher ?

Zur Psychosomatik:

Wie macht man eine psychosomatische Untersuchung? Davon habe ich ehrlich noch nie gehört. Zur Psyche und Stress noch einmal: Mir geht es mental und psychisch tatsächlich gut. Physisch hänge ich nur durch.

Zum CFS: Laut Beschreibung google schläft man dabei fast nur noch - gibt es davon milde Formen? Wie wird so etwas ausgelöst, was ist die Ursache?

Zur Borreliose: Wie wird diese diagnostiziert ohne vorhandene AK? (Antikörper?) Wenn sie dann doch da sein kann?

Danke noch einmal für Eure Beiträge.

Um noch einmal zu meiner Frage zu kommen: Ich denke eher in Zusammenhängen, ich glaube dass alle meine Beschwerden einer Ursache entspringen, da diese zeitlich sehr nah beieinander im Jahr 2013 auftraten und zuvor nur eine Sinusarrythmie bestand. Hierzu nur: Welche von meinem ersten Beitrag genannten oder nicht genannten Ursachen sind wahrscheinlich? Ich hoffe nur auf freundliche Ratschläge, in welche Richtung ich gehen kann.

Liebe Grüße

WLill6owx222


ich würde mal wegen epsteinbarrvirus weiterforschen - der ,macht viele symptome

viel glück :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH