» »

Eisenmangel

cFlaudiha1977 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin 38, weiblich.

Hatte 2011 eine Pulmonalembolie. Es wurden zig Tests gemacht. Einmal Lupus leicht positiv, später negativ. Einmal Protein S Mangel, später Normbereich.

Organe sind soweit gesund, Darmspiegelung war auch o.b. (hatte öfter Durchfälle)

Ich hab seit Jahren Schmerzen im Rücken (Prolaps Th3/4) wirken eher muskulär, Schwindel, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Räuspern, Husten (Leichter Reflux im Magenröntgen, kein Sodbrennen) Generell bin ich sehr schmerzempfindlich. (auf Druck)

Physiotherapie, Massagen, Osteopathie, etc. Kein erfolg.

Ich hab in den letzten 3 Jahren bereits 2 mal jeweils 5 Eiseninfusionen bekommen, zuletzt vor 2 Monaten.

Meine aktuellen Werte:

CRP 0,20

FE 60

FERR 29,50

Leuko 7,1

Ery 4,09

Hämoglobin 12,7

HCT 36,9

MCV 90,2

MCH 31,1

MCHC 34,4

PLT 211

Das sollte doch angefüllt sein im Moment..

Ich bin ratlos, woher das alles kommen könnte.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Lg, C.

Antworten
cxhi


Kannst du bitte die Laborwerte zusammen mit den Normwerten posten? Die wenigsten können alle Referenzbereiche auswendig.

cUlaudiqa19x77


Oh, sorry...

Crp 0,2 (0-5)

FE 60 (49-151)

FERR 29,50 (10-250)

Leuko 7,1 (3-10)

Ery 4,09 (2,5 -5,5)

Hämoglobin 12,7 (12-17)

HCT < 36,9 (40-50)

MCV 90,2 (80-95)

MCH 31,1 (25-35)

MCHC 34,4 (32-36)

PLT 211 (150-450)

Lýmpho% 34,7 (24-40)

Neutro% 56,1 (50-70)

Lympho/abs 2,5

Neutro/abs 3,9

Mxd% 9,2 (1-10)

Mxd/abs 0,7

Smrdw-cv 12,7%

Smrdw-sd 42 fl

Smpdw 11,7 fl

Smmpv 10,7 fl

Smp-lcr 21,6%

Alles jetzt im unteren normbereich laut arzt, aber die letzten 5 infusionen waren eben erst vor 2 monaten..

m'usi,cusb_6x5


Infusionen.... haben orale Eisenpräparate nichts gebracht oder waren zu schlecht verträglich?

Das sollte doch angefüllt sein im Moment... Ich bin ratlos, woher das alles kommen könnte.

Diverse der beschriebenen Symptome könnten u.a. mit Vitamin-D-Mangel zu tun haben. Der ist recht häufig und besteht bei manchen Leuten viele Jahre lang. Wurde schon mal der (sogenannte) Vitamin-D-Spiegel im Blut gemessen? Das ist der Laborwert 25-OH-D3. Manchmal steht auch "25D" oder "VD25" oder ähnliches auf dem Blatt.

c?lauVdia19x77


Hallo musicus!

Orale Präparate vertrage ich nicht. Bekomme Bauchschmerzen und Durchfälle.

Vitamin D wurde geprüft, war auch zu niedrig, hab 2 x ein Fläschchen Oleovit D3 Tropfen über die Wintermonate genommen. Das sollte jetzt wieder passen.

Danke aber für den Tip.

LG ;-)

CgorcnflakMes8x8*


@ Claudia1977

Und orale Aufnahme in.Verbindung mit B12-Injektionen? Das hat mir eine zeitlang mal sehr gut geholfen, da ich Ferro Sanol ect alleine auch gar nicht vertrage. Wie sieht es im Magen aus? Wurde mal eine Gastroskopie gemacht?

cdlaud3ia197x7


@ cornflakes:

viramin b12 passt anscheinend, das wurde alles mal geprüft. Renn ja schon seit jahren zu den ärzten. Gastro wurde gemeinsam mit colo gemacht. Magen soweit ok, bis eben auf den leichten reflux.


Einen werbenden Beitrag plus Bezugnahme gelöscht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH