» »

Pcos: Medikation, Nebenwirkungen, Abnehmen

TFhmazlie hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

vor einigen Wochen habe ich PCO & Insulinresistenz diagnostiziert bekommen. Bin dann noch zu einem anderen Arzt, um mir eine zweite Meinung einzuholen. Dieser verschrieb mir die Pille. Also in erster Linie, damit mein Zyklus sich wieder normalisiert. Habe seit über einem Jahr keine Regel mehr. Bin dann wieder zum ersten Arzt, der verschrieb mir Metformin, je 3 Tabletten á 500 mg. Habe ihm auch gesagt, dass ich die Pille nun nehme. Er meinte, wir sollten zusehen, dass ich meinen Zyklus auch ohne die Hilfe der Pille bekomme. Nehme Metformin nun seit einer Woche und habe mit Übelkeit zu kämpfen. Die ersten bei den Tage waren extrem. Jetzt ist es besser, aber die Übelkeit besteht den ganzen Tag über mal mehr oder weniger. Habe auch schon 2 kg abgenommen, trotz knapp 2000 kcal pro Tag, das ist schon mal wunderbar. (Ja, ich zwinge mich so viel zu essen, will keine Muskeln abbauen.) Blöd ist, dass ich jetzt nicht mehr richtig Sport machen kann. Sobald mein Puls hochfährt wird mir noch schlechter. Auf Dauer ist das ein Problem, da der Sport mir sehr wichtig ist und ich da weiterkommen möchte.

Heute war ich beim Hausarzt/Diabetologen. Dem schilderte ich die Nebenwirkungen. Daraufhin verschrieb er mir Diabesin, 2 Tabletten á 380 mg nach dem Frühstück und Abendessen. Das sei besser verträglich.

Hat jemand Erfahrung mit Diabesin bei PCOS? Konnte jemand auch damit abnehmen? Das ist mir nämlich sehr wichtig. Kann sonst gar nicht abnehmen und durch das Metformin habe ich zum ersten Mal das Gefühl, dass mein Körper meine Nahrung wirklich verwertet. Endlich kann ich ohne Angst essen. Jetzt erst habe ich gemerkt, wie sehr ich beim Essen immer Panik hatte zuzunehmen. Die Erlösung davon möchte ich nicht wieder hergeben. Auf der anderen Seite will ich aber wieder richtig Sport machen. Ich weiß also nicht, ob ich das Medikament nun wechseln soll oder erst schauen soll, ob die Nebenwirkungen nach einer Zeit abklingen. Wie lange dauerten die Nebenwirkungen bei euch an? Oder hören die nie auf?

Noch eine Frage: Ist es sinnvoll Metformin/Diabesin und die Pille zugleich zu nehmen?

Halte generell nicht so viel von der Pille. Hab sie jetzt 3 Wochen genommen und bin gespannt, ob ich meine Periode endlich bekomme.

Hoffe, es ist nicht alles zu durcheinander geschrieben. Freue mich über Antworten. :-) Danke schon mal! @:)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH