» »

Haarausfall, woran liegt es?

l?uckexr999 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute, habe mal eine kleine Frage ;-)

mein Haar wird vorne seit knapp 2 Jahren immer lichter (man sieht viel Kopfhaut).

Hatte früher sehr dickes Haar.

So nun zu meiner Person und meinen Vermutungen:

Bin männlich, 80 KG schwer (170cm groß), Raucher.

Habe vor 2 Jahren innerhalb eines Jahres (während meines Freiwilligen Sozialen Jahres) knapp 20 KG zugenommen, am darauffolgenden Jahr wiederum knapp 40 KG abgenommen (ich weiß, nicht wirklich gut und gesund).

- Als Teenie einmal versucht, mir selber Strähnchen zu machen, sah nicht wirklich schön aus, wieder schwarz gefärbt (Dumme Phase).

Hatte das Gefühl, dass da irgendwie der Start war.

- Meine Diät war sehr säurehaltig (Ketogene Diät - über längeren Zeitraum).

- Habe immer noch bisschen Bauch, Hormone?

- Vitaminmangel schließe ich aus, da alleine mein Frühstück (Haferflocken, Chia-Samen und Milch (oder Soja-/Mandelmich) mein Bedarf an Nährstoffen fast deckt. Meine sonstige Ernährung ist generell gut, mittlerweile wieder ein bisschen ungesünder.

- Bin Rauchen, leider starker (mittlerweile).

- Hatte eine sehr stressige Jugend, also viele Depression (nicht behandelt, halbwegs selber drum gekümmert, daher lange mitgeschleppt).

- Nehme keine Medikamente zu mir und Alkohol trinke ich sehr selten (seit 3 Jahren).

- Haare waschen tue ich (fast) täglich.

Mich wundert es, da ich früher sehr dickes Haar hatte (was mir nicht wirklich gefiel), aber mittlerweile wird es irgendwie immer dünner.

Trocken sind sie ab und zu auch.

Wollte mal fragen, ob ihr anhand dieser Daten ne "spontane" Idee habt, was ich machen kann oder woran es liegen kann (oder worauf ich den Fokus setzen sollte).

Vorweg schon einmal Danke :)

Mit freundlichen Grüßen

Antworten
CXarama3la x2


Ich würde Nährstoffmängel trotzdem nicht ausschließen. Eine Vollblutuntersuchung kann darüber Auskunft geben. B12, Vitamin D, Ferretin, Eisen, Zink, Selen, Kupfer, Mangan wären sicher nicht verkehrt.

Auch wenn in einer Familie alle das Gleiche essen, so können trotzdem einige Personen Nährstoffmängel haben und andere nicht, weil jeder Stoffwechsel anders ist.

mKusicuis_x65


Vitaminmangel schließe ich aus

Das ist, wie Caramala schon schrieb, etwas voreilig...

Mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit bist Du nicht gut mit Vitamin D versorgt, denn

a) ist dieser Mangel generell häufig, durchaus auch bei guter Ernährung - und leider auch bei jungen Menschen;

b) ist Übergewicht hierfür ein Risikofaktor, und wohl auch das Rauchen.

Zum Thema "Haarausfall und Vitamin D" findet man einiges, z.B. [[www.vitamind.net/mangel/haarausfall hier.]]

Eisen (Ferritin), Vit. B12 und Folsäure würde ich auf jeden Fall auch im Blut checken lassen. Einige Werte musst Du unter Umständen selbst bezahlen, die gesetzlichen Kassen übernehmen nicht immer alles...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH