» »

Erkältung?-6 Tage Halsschmerzen,plötzlich erhöhte Temperatur,...

pgrolXlibolFli hat die Diskussion gestartet


Hallöchen,

ich bin zur Zeit "erkältet" und hab so einen komischen Verlauf noch nie gehabt... Sonst ist bei mir nach 4 Tagen Bergfest.

Heute ist Tag 6.

Vom ersten Tag an habe ich Halsschmerzen und Schnupfen; beides ist bis heute trotz Salzwassergurgeln und Nasendusche immer schlimmer geworden. Ich habe das u. a. gemacht, um eine bakterielle Superinfektion zu vermeiden. Außerdem sind vom ersten Tag an meine Lymphknoten geschwollen.

Seit gestern habe ich auch noch erhöhte Temperatur (Höchstwert: 37,7 °C, im Ohr gemessen) und fühle mich total fiebrig und schlapp.

Heute ist mein Nasensekret ab und zu leicht hellgrün, was mich angesichts der wohldosierten Nasenduscherei stark wundert.

War heute morgen schon beim Arzt. Er hat mir in die Ohren und in den Hals geschaut, meine Lymphknoten abgetastet, eine "dicke Infektion" diagnostiziert und mir Roxi 300 verschrieben (und nein, er hat nicht explizit gesagt, dass es sich um eine bakterielle Infektion handelt). Hab das Medikament auch schon 9:30 h genommen.

Meine Fragen:

1. Kann es im Rahmen einer normalen Erkältung vorkommen, dass sich Symptome wie Schnupfen und vor allem Halsschmerzen über 6 Tage hinweg verschlimmern?

2. Wie ist diese plötzlich auftretende erhöhte Temperatur zu bewerten? Kann das denn normalerweise am 5. Tag erstmalig vorkommen?

3. Angenommen es handelt sich um eine bakterielle Infektion: wann werden meine Halsschmerzen besser sein? ;-D (Ich weiß, dass nicht alles gleich schnell durch Antibiotika weggeht, aber bei einem Harnwegsinfekt hatte ich durch das Cipro noch am selben Tag keine Schmerzen mehr. Meine Halsschmerzen sind immer noch echt schlimm...)

Wie schon gesagt hatte ich das noch nie und hab mich blöderweise nicht getraut, den Doktor zu fragen. Wollte die gute Stimmung nicht kaputtmachen :-/

Danke schon mal recht herzlich für eure Antworten :-)

Antworten
R#at%losx23


1. ja natürlich

2. 37,7 ist ja nun wirklich unkritisch. Wenn du dich bspw. nicht genug geschont hast kann sich die Erkältung verschlimmern, entsprechend geht dann irgendwann die Temperatur etwas hoch. 37,7 ist aber echt nur gaaaanz leicht erhöht. Unkritisch.

3. Antibiotika wirkt bei bakteriellen Emtzündungen eigentlich recht schnell. Bei einer kleinen Erkältung ohne Fieber gleich ein Antibiotikum nehmen ohne Abklärung ob es überhaupt Bakterien sind halte ich für - naja.... es sagt viel über deinen Arzt aus. Kein Bock und gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen...

p<rololiboxlli


Alles klar! Danke!

Doktor Google meint, dass solche Sachen nach 2, 3, 4 Tagen besser werden sollten. Das entspricht auch meinen Erfahrungen.

Raatlo<s23


Doktor Google meint,

Wenn man auf den vertraut hat man eh so gut wie immer Krebs... ;-)

p-rolliEbwoxlli


Ha ha ;-D Das stimmt natürlich :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH