» »

Krankenhaus verlassen ohne Entlassungspapiere

S~hoxjo


Mehr passiert da nicht. Es gehen öfter mal Patienten ohne Brief, aber das ist mir dann auch egal wenn er einfach abhaut, ihm fehlt dieser dann ja bei den Unterlagen, nicht mir ;-)

Ich habe dadurch dann einfach weniger Arbeit wenn die Patienten meinen ohne brief gehen zu müssen ;-D

(Hervorhebungen von mir.)

Sag mal, bei allem Verständnis für den zum Teil höchst angespannten Klinikalltag, aber findest Du nicht, dass diese mitschwingende leise Häme unangebracht ist?

bieet]lej0uicxe21


Ich denke es kommt halt wirklich auf die Nachbehandlung an.

Wenn derjenige heim geht, wird es dabei schwierig. Hatte er was simples... dann ist es ja relativ egal... bei z.b. nem komplizierten Knöchelbruch oder so fährt man eh noch mehrmals in der Klinik auf (ambulant und dann wieder zur OP) da braucht es den Brief auch nicht sofort....

Wenn ich jedoch für mich neue Medikamente dann vom HA brauche ist das ohne Brief schon etwas komplizierter. Ich persönlich würde ihn wohl je nach Lage des KH einfach am nächsten Tag oder vor meinem Termin beim HA abholen.

Pjed:dxi


Tja, das übliche... auf der Kinderherzstation habe ich auch schon mal 8 Stunden gewartet. Wurde von halbe Stunde zu halbe Stunde vertröstet. Normal sind da ca. 4 bis 6 Stunden Wartezeit. Selten tatsächlich auch mal nur eine Stunde, das ist aber eher die Ausnahme. Das Blöde ist, dass die Ärzte wirklich viel tun müssen. Sie können nichts dafür. Nützt einem in dem Moment nichts, aber ist so.

rGacheDengel6x5


ich entlasse mich grundsätzlich immer selbst aus krankenhäusern. ob nach einem kaiserschnitt (ganze 2 tage hab ich es da ausgehalten), mandel-op. blindarm und anderen kram. ich melde mich da ab und geh einfach. folgen sind daraus nie entstanden. die unterlagen wurden immer vom kh an meinen hausarzt weitergeleitet, darauf musste ich nie warten. und nur wegen ner unterschrift da stundenlang ausharren, neeeeeee ;-)

BWenutzernyame001


Mir ist nicht bekannt, dass man auf irgendwas warten muss im Krankenhaus. Ich sollte mal von Mo-Do im Krankenhaus bleiben. Bin aber schon am Mittwoch gegangen. Es ist anscheinend niemandem aufgefallen, nur die Rechnung beinhaltete 4 Tage statt 3. Ach ja und natürlich wurde eine Persönlichkeitsstörung festgestellt, weil ich mich nicht an Anordnung anderer halte.

m[ari2posxa


Er war hungrig, es war spät (am Sonntag), alles war gepackt, und zu Hause warteten die Kinder.

Am Sonntag ist die Situation eben anders als an Werktagen, und vielleicht hätte der Bekannte sich ja auch (zunehmend dringlicher) melden sollen. Es kommt ja auch darauf an, in was für einer Klinik er war. In der Unfallchirurgie können die Wartezeiten schon mal länger sein als z.B. in der Geriatrie, wenn es ein Sonntag voller Sonnenschein ist und viele Motorradfahrer unterwegs sind - oder wenn ein Volksfest auf einer großen Wiese statfindet. :)o

qfuac[ksalqbexrei


ich melde mich da ab und geh einfach. folgen sind daraus nie entstanden. die unterlagen wurden immer vom kh an meinen hausarzt weitergeleitet, darauf musste ich nie warten. und nur wegen ner unterschrift da stundenlang ausharren, neeeeeee

racheengel

Nun, oft dauert es ja auch nicht stundenlang, sondern wirklich maximal 30 oder 45 Minuten (ich selbst habe noch nie länger warten müssen). Stell Dir mal vor, viele Leute würden einfach sofort und ohne Brief abhauen. Wenn dann die weiterbehandelnden Ärzte die Briefe rasch benötigen, ist das (eventuell für sie und) die Klinik blöder, unnötiger Mehraufwand (bei sowieso oft Zeitmangel) und gegebenenfalls Mehrkosten - und das nur, weil manche nicht einfach mal ein bisschen warten können. Klar, vier Stunden rumsitzen würde ich auch nicht, da fände ich dann schön - wenn man nach ner halben Stunde mal freundlich nachfragt -, wenn dann Pflege/Arzt einen halt auch verstehen/"entgegenkommen" und man zum Beispiel vereinbart, dass man maximal noch ne halbe Stunde warten soll. Es wäre halt schön, wenn beide Seiten ein wenig freundliches Verständnis füreinander aufbrächten.

SUunflTo*wer_x73


Diese Gleichgültigkeit von Mellimaus finde ich persönlich auch etwas zynisch und bedenklich... Mir war's immer wichtig (gerade bei so Entlassungen auf eigenen Wunsch!), dass das dokumentiert wird (= Unterschrift, dass man auf eigenen Wunsch geht) und ebenfalls, dass der Patient etwas in der Hand hat. Also den vorläufigen Brief. Der endgültige nimmt ja die lange Schleife mit Oberarzt- und ggf. Chefarztkorrektur.

Was hier geschildert wird bzgl. "dann bin ich halt einfach gegangen": Das ist nicht okay. Klar, außer dem Ruf ruiniert es erstmal nix. Aber hinter den Kulissen gibt es durchaus Wirbel. Bei Verschwinden ohne Abmeldung in meinem Bereich dann auch schnell mal eine Polizeifahndung. Nicht bleiben zu wollen steht jedem frei; aber dann bitte abmelden und die formelle Prozedur durchlaufen. Statt dem Personal noch unnötig Stress zu verursachen. Oder denkt ihr, ein einfach verschwundener Patient fällt nicht auf?

Und wenn jemand so etwas öfter bringt, kann das schon Konsequenzen haben. Das man als Klinik da irgendwann nicht mitspielt (v.a. bei geplanten Aufnahmen) oder das man mit entsprechenden Fragen/Kommentaren rechnen muss.

Man muss sich als Patient sicherlich nicht alles bieten lassen. Aber innerhalb der Klinikhierarchie mal nachdenken, wer hier gerade die Verantwortung trägt und schlimmstenfalls die Konsequenzen tragen muss. Verschwindet bspw. ein notorischer Abhauer und die Klinik reagiert nicht mehr drauf während dieser Person wirklich mal was passiert ist, gibt's garantiert Stress.

Kurzum: Wenigstens abmelden und unterschreiben, dass man auf eigenen Wunsch geht und über die notwendigen Folgeschritte (Nachsorge,...) informiert wurde. Sollte ja eigentlich auch im eigenen Interesse liegen zu wissen, wie man sich anch Entlassung verhalten soll. Und offen ansprechen, dass man im Lauf des Tages gehen möchte, ist besser als innerhalb weniger Minuten zu packen und zu gehen.

S;unflowxer_73


Im Übrigen habe ich bei Patienten, die einfach so gehen, MEHR Arbeit und nicht weniger.

r,acheen"gel65


Nun, oft dauert es ja auch nicht stundenlang, sondern wirklich maximal 30 oder 45 Minuten

das kann ich eigentlich nicht behaupten, dass es jemals schnell ging :-/ ich hau nie einfach so ab, melde mich immer ab. wenn man mir aber sagt, der doc kommt gleich (vielleicht noch mal ne nachuntersuchung etc. ) und er ist nach 3 stunden immer noch nicht da (ist mir alles schon passiert) dann geh ich, sag natürlich vorher bescheid :-/

E_hemalig-er NoutQzer (#325x731)


Bin ich das Kindermädchen der Patienten? Die sind erwachsen und wissen was passiert wenn sie ohne brief gehen. und wem meine Meinung nicht gefällt der kann sie ja überlesen.

Juckt mich persönlich auch nicht ]:D

SPhoxjo


Es wäre halt schön, wenn beide Seiten ein wenig freundliches Verständnis füreinander aufbrächten.

Ja, absolut. Leiden ja alle unter der Unterbesetzung und dem Stress, sitzen also quasi im gleichen Boot.

qNuLacksyalbexrei


Bei Verschwinden ohne Abmeldung in meinem Bereich dann auch schnell mal eine Polizeifahndung.

Sunflower

Ganz ohne Abmeldung abhauen ist definitiv ne richtige Sauerei. Aber so habe ich die entsprechenden Beiträge auch nicht verstanden. (Wobei ich - wie gesagt - Abhauen mit Abmeldung, aber ganz ohne zu warten, auch schon ziemlich daneben finde.)

qvuackysNalb<er)exi


Oh, hoppla. Habe noch mal den ersten Beitrag von datscha gelesen und den Beitrag von Benutzername jetzt erst entdeckt. Okay, das klingt tatsächlich sehr nach Abhauen ohne Abmeldung. Da frag ich mich echt, was so jemand denkt.
Und ich sollte jetzt wohl besser ins Bett, da kann mein Hirn wenigstens hemmungslos weiter einen auf Sparflamme machen. %:|

mu a Pr' v i xn


Das, was Peddi beschreibt finde ich ebenfalls daneben - die meisten Leute haben was zu tun und können nicht mal eben 8h warten (außerdem könnte man sich ja einfach drauf einstellen und 8h später wiederkommen - wenn man es denn wüsste und nicht immer wieder auf's neue um 30min vertröstet würde).

andererseits hab ich selbst in einem Krankenhaus noch nie irgendwo länger als 1h warten müssen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH