» »

verschedene symotome ohne Diagnose

k7astenffrhosch8x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben ,

Ich habe da ein bis zwei nervige Leiden und mir kann keiner so recht sagen was es ist . Und nun ist noch etwas dazugekommen.

Hier meine Geschichte : vor eineinhalb Jahren bin ich das erste mal mit schluckschmerzen zum HNO Arzt . In den Hals geguckt , Ultraschall gemacht . Diagnose : Hat man mal .

Drei Monate später nochmal hin. Dort wurde ich dann zum Röntgen breischluck geschickt.

Diagnose einseitiges schlucken im Bereich der Schilddrüse. Kein Tumor oder ähnliches abzubilden.

Von dort zur Magenspiegelung. Alles okay .auch der Rachen wurde mit eingespiegelt.

Hausarzt machte darauf hin ein Ultraschall der schilddrüse. Alles Normal

Im Mai diesen Jahres musste ich zum Lungefacharzt weil ich ein Gefühl hatte meine Lungen währen belegt jedoch löste sich kein schleim.Auch dort war alles okay.war laut Arzt der Beginn einer Raucherbronchitis.

Diese lungenbeschwerde ist weg . Schluckschmerzen noch da.

Bei einer Blutprobe wurde ein ganz leicht erhöter Schilddrüsen wert festgestellt.

Nun hab ich endlich das rauchen aufgegeben.

Nun habe ich seit Ca zwei Monaten abends wenn ich liege ein knacken beim ausatmen.

Ich kann nicht lokalisieren wo das herkommt.

Zusammen mit den schluckschmerzen nervt das tierisch.

Hat jemand eine Idee ?

Ein Arzt der mir helfen kann ist momentan nicht in Sicht

Wäre über jeden Ratschlag dankbar

Antworten
Eohemali2gert Nutzera (#469x485)


i einer Blutprobe wurde ein ganz leicht erhöter Schilddrüsen wert festgestellt.

Bitte Werte mit Grenzwerten angeben.

k^astenf(rosch83


Ich hab es nicht mehr vorliegen. Ich meine Obergrenze war 4 und ich hatte 4,2 . Laut Hausarzt nicht fisch und nicht Fleisch

E"hema}liger N#utzerT (#4694x85)


Geh zum Hausarzt und lass

TSH, fT4 und fT3 bestimmen. Die Grauzone liegt zw 2,5 und 4. Also ist der Wert doch deutlich erhöht und nicht nur leicht. Die offizielle Grenze liegt also bei 2,5

k5astKenfprosxch83


Er hat diese Werte abgenommen und einer war leicht erhöht.

Ich weiß nicht genau wie er war.

EAhemali)ger NutEzer (#4694B85)


Das war der TSH und der ist nicht leicht erhöht, der ist stark erhöht. Die offizielle Obergrenze des TSH liegt bei 2,5 und Dein Wert war 4,2.

Also ab zum Arzt und ALLE Schilddrüsenwerte bestimmen lassen. Ist das denn so schwer?

CMrA?zYCaTx1


lass es zur not bei einem nuk oder endo checken kann eine schilddrüsenunterfunktion sein oder eventuell sogar hashimoto. Lass auchdie antikörper mitbestimmen und ein ultraschall der schilddrüse wäre auch wichtig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH