» »

Steißbeinfistel+dermoidzyste- 4 wochen nach op noch immer sekret

SMidosied4o hat die Diskussion gestartet


hi an alle

folgende Situation:

ich wurde am 14.9. am Steißbein operiert . hatte eine 6 cm lange und 2 cm tiefe dermoidzyste und 2 fistelgänge.... so weit so gut...nach der op wurde die wunde zugenäht und wuchs super zusammen. hatte durchgehend immer sekret am laufen jedoch wenig

die Ärzte haben gemeint ich soll betaisodonabäder nehmen nach dem nähteziehen, das ich jedoch nicht gemacht habe da immer sehr viel sekret rauskam daraufhin! (nähte wurden 10 tage nach der op gezogen).

dann nach dem nähte ziehen fing die wunde plötzlich extrem an zu nässen..bis zur hose durch... die wunde war dann jedoch nach 2 1/2 Wochen nach der op zu ..... und dann fing sich an extrem viel sekret zu stauen. die Ärzte dachten zuerst dass die Zyste zurück is jedoch konnte der Arzt die wunde leicht öffnen und das ganze sekret is rausgeflutscht. und nun das merkwürdige... die wunde geht seit dem nicht mehr richtig zu und das sekret is weiterhin extrem viel ... die op is mittlerweile 4 Wochen her! die Ärzte im Spital meinten ich soll ja weiterhin betaisotona bäder nehmen und weiterhin die wunde oft auswaschen , das meiner Meinung nach die Sache nur viel schlimmer macht (jetzt kommt extrem viel sekret raus und blut is auch wieder dabei und die Ärzte im Spital nennen das normal...sie meinen es is gut wenn viel rauskommt!). meine hausärztin hingegen meint ich soll das betaisodona jz weglassen wenn so viel sekret usw nachkommt...und noch dazu kommt es mir so vor als würde die wunde noch langsamer wachsen..

kann mir irgendwer tipps geben? ich bin echt am verzweifeln..ich möchte endlich dass die wunde zu is und das nässen ein ende hat.... =/

Antworten
cLriec%hxarlie


yo mein, hättest halt mal die beta-Bäder nehmen sollen...

wenn man z.B. einen Kaiserschnitt hat, darf man auch nach 3 Tagen wieder duschen.... sogar mit Fäden im Bauch....

Beta ist ein tolles Zeug, damit habe ich neulich erst wieder erfolgreich eine nässende Zyste behandelt, ein bisschen offen gehalten, damit das Beta gut ausspült und dann zuwachsen lassen. War wie neu.

c@rieOcqharflie


Du fängst ja nun quasi wieder von vorne an..... deswegen egal, ob schon vier Wochen, du mußt wieder zählen ab Neueröffnung.....

zwischendrin ist auch ein Wundpuder eine gute Idee.

S_ido\sid1o


ja aber immer wenn ich die betaisodonabäder nehme kommt noch viel mehr raus. es nässt dann extrem und blut is auch mit dabei. ich habe das gefühl dass es die wunde nur noch mehr reizt und sie dann recht erst nicht zugehen möchte.. gibt es sonst keinen guten ersatz? welches wundpunder meinst du?

danke für die rasche antwort

RRhel=ixa


Bitte auf keinen Fall Puder verwenden.

Das Sekret muss abfließen können.

Kannst du ein Bild von der Wunde hoch laden?

cfriecha6rliPe


Ich meinte nicht,

dass man mit dem Puder die Wunde verschließen sollte, das ist bei der Sekretmenge wohl auch nicht

möglich.

Das Beta nehmen, bis nichts mehr rauskommt, also das Infektiöse alles draußen ist.

Du hast es am Anfang nicht ausgespült, die Wunde hat sich verschlossen und innen hat sich das Sekret munter weiter gebildet. Deswegen kommt nun so viel. Blut + Gelb ist Infektion + Entzündung, das muß leider erst alles raus.

Bei solchen Löchern dauert das schon mal, habe ich neulich an der Zyste gesehen.

Es sieht wild aus, aber solange es rauskommt, ist es gut.

Wenn dann nichts mehr kommt und nur noch die Wundränder entzündet sein sollten, kann man einen Wundpuder nehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH