» »

Viel Schimmel eingeatmet, womit muss ich rechen?

w(i2nte}rsonsne 01


langfristig erzeugt Schimmel Krebs!

Also verharmlosen sollte man das ganze nicht. Es gibt immer Menschen die weniger schnell krank werden und Leute, die zum Beispiel trotz Kettenrauchen kein Lungenkrebs kriegen oder immer bei verschimmelter Marmelade nur die obere Schicht abkratzen....

Das heißt aber noch lange nicht: das all die Dinge nicht lebensgefährlich sind.

TgeresVal


Die sogenannten Sporen & Hyphen sind überall um uns herum, sodass wir täglich rund um die Uhr mit Schimmel in Berührung kommen. Dass, was du da in der Kiste gesehen hast, ist das fortgeschrittene Stadium eines Schimmelpilzes (farbige Sporen nach Erlangung der Fruchtreife).Menschen mit einem intakten Immunsystem sind weniger anfällig; für Personen mit herabgesetzter Resistenz ist eine Gefährdung gegeben. Wenn du also bspw. sehr schnell Grippe bekommst oder vielleicht auch Nasennebenhöhlenentzündungen, solltest du beim Arzt vorsprechen. Aber in der Regel sind 30 Minuten doch eher als unbedenklich zu betrachten. Im Übrigen zerstört Essig Schimmelpilze und kann zur Behandlung von Oberflächen Wunder wirken.

fnupzz<zi


langfristig erzeugt Schimmel Krebs!

Das ist absoluter Quatsch!

Aber heutzutage erzeugt ja fast alles Krebs. %-|

C-om~ran


Panikmache.

Zu welchem Zweck?

Man sollte zumindest darauf hinweisen, dass man ein intaktes Immunsystem voraussetzen sollte, wenn Schimmel keine Gefahr ist. Hat man das nicht, ist er eine große Gefahr. Dazwischen gibt es fast nichts.

Die Vergleiche mit Wohnungsschimmel hinken, die Sporenkonzentration bei schnuepchen war über längere Zeit deutlich höher. Das waren andere Bedingungen als irgendwo ein Schimmelfleck an der Wand.

I/ndiviRdualxist


langfristig erzeugt Schimmel Krebs!

Das ist absoluter Quatsch!

Das ist leider absolut kein Quatsch. Die Schimmelgifte, die sog. [[https://de.wikipedia.org/wiki/Aflatoxine Aflatoxine]], sind sehr wohl potenziell krebserregend, und das ist eigentlich auch allgemein bekannt.

Zitat aus Wikipedia: "Aflatoxin B1 ist damit eine der stärksten krebserzeugenden Verbindungen überhaupt."

Wat sachste nu?

@ TE

Es war sicherlich unüberlegt und allenfalls mittelschlau, sowas zu machen. Aber nun ist es passiert und nicht mehr zu ändern. Sicherlich ist das langfristige Gesundheitsrisiko einer solchen einmaligen Exposition minimal und geht im allgemeinen Lebensrisiko unter. Aber mach das halt nicht wieder.

TLereisaxl


Zitat aus Wikipedia: "Aflatoxin B1 ist damit eine der stärksten krebserzeugenden Verbindungen überhaupt."

Wat sachste nu?

Wikipedia ist keine Quelle ;-D

Icndiv?idualxist


Wikipedia ist keine Quelle ;-D

Aber fu zzz i mit ihrem unqualifizierten und unbelegten Einwurf ist eine? ;-D

Nee, also die kanzerogene Wirkung mancher Schimmelgifte ist nun wirklich seit vielen Jahrzehnten erwiesen; ich hätte sogar gedacht, das gehört längst zum Allgemeinwissen.

Aber natürlich sind nicht alle Schimmelsorten giftig. Schimmelkäse zum Beispiel esse ich sehr gerne und ohne Bedenken. Starke allergische Reaktionen verursacht jedoch geschriebener Käse. ;-)

EqheJmali>ger UNutze*r (#46x9485)


Schimmel KANN krebserregend sein, ja ok. Aber ich bin, wie viele hier, der Meinung, dass diese 30 Minuten einem ansonsten gesunden Menschen nichts ausmachen.

S*unflhowerx_73


Aflatoxine sind tatsächlich krebserregend. Aber so eine einmalige Aktion ist diesbzlg. irrelevant (und ich habe mich gestern schon über die Panikmache hier à la "Pilzkur" gewundert).

Kurzum:

Lern' draus und mache es in Zukunft anders. Aber diese einmalige Aktion wird spurlos an Dir vorbeigehen. Allgemeine Schadstoffbelastung halt. Keim- & sporenfrei lebt es sich höchstens in absoluter Isolierhaltung. Wenn man sich anschaut, worauf die Betroffenen DORT verzichten müssen wird aber auch klar, wie "belastet" alles ist und wie gut unser Körper damit zurechtkommt.

mJnexf


langfristig erzeugt Schimmel Krebs!

Also verharmlosen sollte man das ganze nicht.

Hat doch niemand. Aber es war nunmal eine einmalige Sache und die TE hat deutlich gesagt, dass ihr das nicht wieder passieren wird.

Es gibt immer Menschen die weniger schnell krank werden und Leute, die zum Beispiel trotz Kettenrauchen kein Lungenkrebs kriegen oder immer bei verschimmelter Marmelade nur die obere Schicht abkratzen....

Wer hat jemand durch einmalig 30 min. Schimmeleinatmen Krebs bekommen? Das will ich sehen.


Zu welchem Zweck?

Da ich keine Gedanken lesen kann musst du (dir) das schon selbst beantworten. Was hinter dem Phänomen der Panikmache steckt vermag ich nicht zu beurteilen, da ich das nicht tue.

Der TE wäre sicher klar, dass es relevant sein könnte, wenn sie eine schwere Immunschwäche hat. Aber auch davon ist nirgends die Rede.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH